Rhabarber-Marzipan-Zimtschnecken

Rhabarber-Marzipan-Zimtschnecken-6

 

Hallo Ihr Lieben !

Esst ihr auch so gerne diese leckeren Cinnamon-Rolls? Wenn ja, dann habe ich heute etwas für euch. Passt auch ganz gut in die Rhabarberzeit. Ich habe Erdbeer-Rhabarber mit Marzipan und Zimt „vermählt“. Denn heute gibt es Rhabarber-Marzipan-Zimtschnecken bei mir. Die kann man gut vorbereiten und hat an diesem verlängerten Wochenende was davon. Das Rezept ist recht einfach und hat den Vorteil, dass man den Teig über Nacht im Kühlschrank gehen lassen kann. Also eine sogenannte „Übernachtgare“. Ich wende sie sehr gerne an wenn ich für Sonntags frische Brötchen oder eine Brioche haben möchte. Morgens rausnehmen, Temperatur annehmen lassen und dann wie gehabt weiter bearbeiten.

 

Rhabarber-Marzipan-Zimtschnecken-2

 

Sehr interessant zu erwähnen ist, dass ich in diesem Rezept Erdbeer-Rhabarber verwendet habe. Ich war auf dem Markt und wollte eigentlich Himbeer-Rhabarber kaufen. Denn hatten sie an dem Stand nicht, nur den anderen. Also habe ich ihn genommen und das Ergebnis ist genauso gut. Was mir aufgefallen ist, dass die Stangen äußerlich komplett rot sind. Was das schöne an diesen Rhabarber-Marzipan-Zimtschnecken ist, dass sie so herrlich saftig und fluffig sind. Das ist ein echter Genuss und gerade bei diesem Wetter so was von Soulfood.

Ich habe in meinem Text ja schon zwei verschiedene Rhabarbersorten benannt und hatte eigentlich vor mehr über die verschiedenen Sorten zu schreiben. Das lasse ich doch lieber sein, denn das ist ein sehr umfangreiches Thema. Das Spektrum reicht vom gemeinen Rhabarber, über rote Sorten bis hin zum Chinesischen Rhabarber. Alles in allem gibt es 60 verschiedene Arten. Jetzt aber genug rhabarbert, ran an den Hefeteig. Denn der muss als erstes gemacht werden.

 

Man nehme für die Rhabarber-Marzipan-Zimtschnecken

Hefeteig

300 g Mehl Typ 550 + etwas zum Nacharbeiten

125 ml Milch, lauwarm

25 g Zucker

1 Pack. Bourbon-Vanillezucker

21 g Hefe, frisch

50 g Butter, geschmolzen

¾ TL Salz

1 Ei (Größe L)

Zimtmischung

50 g Ur-Zucker

1 EL Ceylon-Zimt

½ TL Vanille gemahlen, z.B. von Schuhbeck

30 g Butter, geschmolzen

Rhabarber-Marzipan-Füllung

400 g Erdbeer-Rhabarber, oder eine andere Sorte

3 EL Wasser

1 TL Zitronensaft

1 Pack. Bourbon-Vanillezucker

120 g Marzipan, grob gehobelt

Eiermasse

1 Eigelb

1 El Milch

Frosting

60 g Frischkäse, Doppelrahmstufe

60 g Puderzucker

½ TL Vanille, gemahlen, z.B. von Schuhbeck

1 -2 EL Milch

etwas Abrieb von einer Bio-Zitrone

1 TL Bio-Zitronensaft

Außerdem

Kastenform, o.ä. nach Wunsch

Backpapier

 

Rhabarber-Marzipan-Zimtschnecken-3

 

Man mache

Milch, beide Zucker und die Hefe gut miteinander vermischen und für 15 Minuten beiseite stellen. Das dient quasi dem vorgären der Hefe. Mehl in eine Schüssel sieben, Salz und Ei hinzufügen. Miteinander vermischen und dann die geschmolzene Butter und die Hefemischung hinzufügen. Alles ca. 8 Minuten mit dem Knethaken ordentlich durchkneten. Ich habe für die Teigzubereitung meine KitchenAid verwendet. Wenn sich der Teig vom Schüsselrand löst zu einer Kugel formen und ca. 30 Minuten an einem warmen Ort angehen lassen. Wer den Hefeteig sofort verwenden möchte erhöht diese Zeit um weitere 30 Minuten. Ich habe in meinem Fall den Teig  – zugedeckt – über Nacht in den Kühlschrank gestellt.

Am nächsten Morgen habe ich den Teig aus dem Kühlschrank geholt und für ca. 2 h auf Zimmertemperatur kommen lassen. Nun den Teig ordentlich durchkneten und noch einmal für 30 Minuten an einen warmen Ort stellen. Geht übrigens auch im Backofen bei ca. 30-35 Grad. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche auf eine Größe von ca. 35×40 cm ausrollen.

Zimtmischung & Rhabarber-Marzipan-Füllung

Während der Gehzeiten könnt ihr schon die anderen Sachen vorbereiten. Zum einen die Zimtmischung, indem ihr Zucker, Zimt und Vanille gut vermischt. Zum anderen die leckere Füllung, die den Kuchen so saftig macht. Den Rhabarber waschen, die Enden abschneiden und die Stangen in kleine Stücke schneiden. Zusammen mit Wasser, Zitronensaft und Vanillezucker in einen Topf geben und ca. 10 Minuten lang köcheln lassen. Der Rhabarber muss quasi zerfallen sein. Die Masse, die dickflüssig sein sollte, beiseite stellen und etwas abkühlen lassen. Währenddessen das Marzipan auf einer Reibe grob raspeln und die Butter schmelzen. Des weiteren solltet ihr entweder die Form ausbuttern, oder mit Backpapier auslegen. Ich habe letzteres gemacht.

Schnecken fertig stellen

Den ausgerollten Teig gut mit der geschmolzenen Butter bestreichen. Darauf das geraspelte Marzipan verteilen und die Zimtmischung darüber streuen. Abschliessend das Kompott gleichmäßig darauf verteilen. Nun gehts an das aufrollen, was nicht ganz einfach ist. Dazu rollt man den belegten Teig von der langen Seite her vorsichtig auf, so das er am Ende mit der Naht nach unten liegt. Jetzt schneidet man mit einem scharfen, befeuchteten Messer 8-9 Rollen á 4cm daraus. Die Rollen, mit etwas Abstand, in die Form legen. Nun die Form, mit den Schnecken, an einem warmen Ort noch mal für 60 Minuten gehen lassen. In der Zwischenzeit die Eiermasse herstellen indem man das Eigelb mit der Milch gut durchmischt. Den Backofen auf 180 Grad aufheizen. Noch übrig gebliebene Zimtmasse auf den Schnecken verteilen und anschliessend die Eiermasse darauf verteilen. Die Schnecken auf der mittleren Schien ca. 20-25 Mnuten backen. Aber nicht zu lange backen, denn sonst trocknen sie sehr schnell aus. Die Form auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Zwischenzeitlich das Frosting herstellen. Dazu alle oben genannten Zutaten gut miteineander verrühren. Es dürfen sich keine Klümpchen mehr in der Masse befinden. Das Frosting auf den noch lauwarmen Schnecken verteilen.

 

Rhabarber-Marzipan-Zimtschnecken-4

 

Der Genuss

Wer möchte kann sich natürlich jetzt schon eine Ecke heraus brechen und die Schnecken lauwarm genießen. Das ist dann ein echter Genuss. Alle anderen warten ein wenig länger bis er ganz durchgekühlt ist. Nun wünsche ich euch viel Spaß beim Genuss dieser fluffig, saftigen Rhabarber-Marzipan-Zimtschnecken. Ich wünsche ein entspanntes, verlängertes Wochenende und einen sonnigen 1. Mai. In der nächsten Woche geht es am Mittwoch dann mit etwas leckerem aus der Pfanne weiter.

 

Genießt das Leben!

Michael

 

֍ Wenn ihr eines meiner Rezepte ausprobiert, verlinkt mich doch bitte auf Instagram oder Facebook mit #salzigsuesslecker damit ich eure Beiträge sehen kann. Ich freu mich schon darauf ֍

 

One comment

  1. Lieber Michael,

    ich liebe Zimtschnecken! Und dann das ganze mit Rhabarber.. ein Träumchen!
    Das kommt auf jeden Fall auf meine To-Bake-Liste!

    Liebe Grüße
    Natalie
    🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.