ROSINENBROT – KRENTENWEGGE AUS DEN NIEDERLANDEN

Rosinenbrot-6

 

Hallo Ihr Lieben! 

Ich bin ein großer Fan von Rosinenbrot mit vielen Rosinen und schön saftig muss es sein. In Münster gibt es bei der Bäckerei Tollkötter (http://www.tollkoetter.de) sogar ein ganz besonderes Rosinenbrot aus den Niederlanden. Es heißt Krentenwegge und ist herrlich „rosinig“ und saftig. Ich liebe es einfach, denn es ist zum Frühstück immer ein Genuss. Ich habe schon das eine oder andere an Rosinenbrot gebacken, aber ein Krentenwegge noch nicht. Also gesagt, getan.

 

Rosinenbrot-1

 

Das Krentenwegge kommt aus den Niederlanden und war traditionell als Geburtsgebäck bestimmt, weil die Geburt in einer Familie als ein üppiges Geschenk Gottes angesehen wurde. Daher wurden die Bäcker früher beauftragt ein Brot mit getrockneten Trauben herzustellen, das auch lange haltbar war. Die Nachbarn und/oder Familienangehörige brachten dann diese Art von Rosinenbrot als Geschenk mit. Es ist aber auch so bekannt weil es ein sehr großes Rosinenbrot an sich ist, mit einem Gewicht von bis zu 3 kg. Des weiteren gibt es auch Varianten wo anstatt der Rosinen schwarze Johannisbeeren verwendet werden. Mein Krentenwegge enthält Rosinen, Orangeat und Mandeln sowie noch etwas …. Aber seht selbst was Gutes im Rezept steht.

 

Man nehme für das Rosinenbrot

600 g Mehl (Typ 550)

500 g Rosinen; wer es „rosiniger“ möchte kann auch 750 g nehmen

100 g weiche Butter

2 EL Zucker

1 Pack. Bourbon-Vanillezucker

2 Eier (Größe L)

1 Würfel Frischhefe

300 ml Milch

1 TL Salz

1 TL Ceylon-Zimt

100 g Orangeat

1 TL Anissamen, gemörsert

150 g Mandelplättchen, leicht gebräunt

1 Eigelb (Größe L)

2 EL Milch

Außerdem

evtl. Backpapier

große Backform

etwas Öl zum auspinseln

 

Rosinenbrot-3

 

Man mache

200 g von dem Mehl in eine Schüssel geben, mit Salz, Zucker und etwas lauwarmer Milch. Die Hefe hinein bröseln und zu einem Brei vermengen. Diesen Ansatz für 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Die Rosinen mit etwas Wasser einweichen. Nun das restliche Mehl, Eier, Vanillezucker, Butter, Anis, Zimt und die Milch zum Ansatz geben und alles gut durchkneten. Am besten geht das in einer Küchenmaschine mit Knethaken. Die Schüssel mit einem Tuch abdecken und weitere 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Die Rosinen gut abtropfen lassen. Zusammen mit dem Orangeat und 100 g der Mandeln zum Teig geben. Wieder alles gut durchkneten und weitere 30 Minuten gehen lassen.

Den Ofen auf 200 Grad (180 Grad Umluft) vorheizen. Die Backform einfetten. Das Eigelb mit der Milch gut verrühren. Den Teig in die Form geben und die Oberfläche damit bestreichen. Die restlichen Mandelplättchen darauf verteilen und im Ofen für 40 Minuten backen. Etwas in der Form abkühlen lassen und dann heraus nehmen.

 

Rosinenbrot-8

 

Das Rosinenbrot Am besten schmeckt wenn man es mit guter Butter und selbstgemachter Marmelade bestreicht. Dazu trinkt man eine schöne Tasse Kaffee oder auch schwarzen Tee und dann heißt es einfach das Wochenende genießen.

 

Genießt das Leben!

Michael

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.