Spargel-Nudeln mit Orangen-Safransauce und Jakobsmuscheln

spargel-nudeln-6

 

Hallo Ihr Lieben! 

Mir geht seit Tagen schon so eine Idee durch den Kopf. Kann man mit Spargeln auch so etwas machen wie mit Zucchini, sprich also Zoodles. Ich habe es mit meinem Spiralschneider ausprobiert. Leider geht es nicht, denn die Spargelstreifen zerbrechen quasi wenn sie aus dem Spiralschneider kommen. Also musste ich ein wenig umdenken damit ich doch noch Spargel-Nudeln herstellen konnte.

 

spargel-nudeln-1

 

Zu einer guten Portion Nudeln gehört natürlich immer eine gute Sauce damit die Nudeln diese schön aufsaugen können. Da wir uns jetzt in der Vorsommerzeit befinden wollte ich etwas fruchtiges machen und dazu mal keinen Lachs, nein ….  Ich habe ich mich für eine Orangen-Safransauce und Jakobsmuscheln entschieden. Ach so, den Spargel habe ich nicht in lange Streifen geschält sondern quer zu Rauten. Das alles zusammen gibt einen sehr schönen Kontrast und schmeckt einfach cremig.

Bevor es jetzt cremig und lecker wird ein paar wissenswerte Sätze zu den Jakobsmuscheln. Die Jakobsmuschel gehört mit zur Familie der Kammmuscheln. Der Lebensraum der Jakobsmuscheln erstreckt sich rund um den Globus. Wobei die europäischen Jakobsmuscheln überwiegend aus den Gewässern vor der Nordküste Frankreichs, Schottlands und Norwegens stammen. Jakobsmuscheln sind ganzjährig erhältlich. Das zarte Muskelfleisch schmeckt nussig bis leicht süßlich. Es ist sowohl frisch als auch tiefgefroren erhältlich. Das Jakobsmuschelfleisch wird am besten sanft angebraten, oder mit einer leckeren Sauce gratiniert. Sie eignen sich sehr gut als kleine Vorspeise, zu Pasta, in Suppen oder in eine edle Bouillabaisse.

Jetzt aber ran an den Spargelschäler und eine leckere Portion Spargel-Nudeln zubereitet. Beim Spargel habe ich den Grünen verwendet, da er meiner Meinung nach etwas mehr Geschmack mitbringt.

 

Man nehme für Spargel-Nudeln mit Orangensafransauce und Jakobsmuscheln

80 g Schalotten

40 g Butter

1 TL Zucker

200 ml Sekt

1 Ds. Safranpulver (0,1g)

60 ml Orangensaft

400 ml Fischfond

300 ml Sahne

Chiliflocken

1 EL Zitronensaft

2 EL Noilly Prat

200 g grüner Spargel

8 Jakobsmuscheln

150 g Spaghetti, frisch

50 g Forellenkaviar

4 El Sonnenblumenöl

 

Man mache

Sauce

Schalotten pellen, in kleine Würfel schneiden und in der Butter glasig dünsten. Den Zucker zugeben und etwas karamellisieren lassen. Mit Sekt aufgießen und 5 Minuten weiter kochen. Den Safran vorab mit einem Esslöffel waren Wasser auflösen. Orangensaft, Nouilly Prat, Fischfond und Safran zugeben. Alles für 10 Minuten offen einkochen. Sahne hinzugeben und weitere 10 Minuten offen kochen lassen. Die Sauce mit einem Pürierstab ganz fein pürieren und wer möchte kann sie noch durch ein Sieb passieren. Mit Salz, Chili und Pfeffer würzen. Eventuell noch mit einem Schlückchen Sekt – den Rest selber trinken – und einigen Spritzern Zitronensaft abschmecken. Die Sauce warm halten.

Spargel

Spargel kurz abbrausen, im unteren Drittel schälen und die Enden abschneiden. Nun die Stangen in ca. 2 mm dicke Rauten schneiden. Den Kopf bitte nicht zerschneiden, der wird im Ganzen gebraucht. Jakobsmuscheln abwaschen und trocken tupfen. In einem Topf Salzwasser zum Kochen bringen und die Spargelstücke/-köpfe darin 2 Minuten blanchieren. Mit kaltem Wasser abschrecken und beiseite stellen. Die Nudeln in kochendem Salzwasser bissfest garen. In der Zwischenzeit die Jakobsmuscheln in einer Pfanne 2-3 Minuten pro Seite braten und mit Salz und Pfeffer würzen.

Anrichten

Die Sauce mit den Spargelstücken erwärmen und die gegarten Nudeln zugeben. Alles gut miteinander durchmengen und auf einem Teller anrichten. Man kann zum Anrichten auch die Spargelköpfe extra legen. Nun die Jakobsmuscheln anlegen und mit Forellenkaviar garnieren. Fertig ist ein leckeres Abendessen mit Spargel-Nudeln, Orangen-Safransauce und Jakobsmuscheln. Wer möchte kann zur Deko auch noch ein paar Flusskrebse beilegen.

 

spargel-nudeln-9

 

Dazu passt ein feiner Riesling. Ich wünsche euch einen entspannten Mittwoch.

 

Genießt das Leben!

Michael

 

 

֍ Wenn ihr eines meiner Rezepte ausprobiert, verlinkt mich doch bitte auf Instagram oder Facebook mit #salzigsuesslecker damit ich eure Beiträge sehen kann. Ich freu mich schon darauf ֍

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.