Geburtstagstorte zum ersten Blogger-Geburtstag

blogger-geburtstag-2

 

Hallo Ihr Lieben! 

Wie schnell doch die Zeit vergeht. Jetzt ist es schon 1 Jahr her, das ich mit meinem Blog gestartet bin. Passend zum 1. Blogger-Geburtstag habe ich mir daher von meinem Lieblingskonditor Issel in Münster, vom gerade frisch gebackenen Konditormeister Till-Moritz-Scheffler und seinem Team einen schönen Geburtstagskuchen machen lassen.

Weiterlesen...

Leckere Beeren-Galettes mit Marzipan

beeren-galettes-mit-marzipan-3

Hallo Ihr Lieben!

Momentan leben wir kulinarisch in einer sehr schönen Zeit, der Beerenzeit. Es gibt die leckeren Erdbeeren, Himbeeren, aber auch schon Johannisbeeren, Brombeeren und Blaubeeren. Um ein wenig Abwechslung in die Erdbeerzeit zu bringen habe ich mich von dem Buch „Lomelinos Backen“ inspirieren lassen. Ich habe mir verschieden Beeren besorgt und daraus leckere Beeren-Galettes-mit Marzipan gemacht. Da meine Tochter heute Geburtstag hat und in Stockholm feiert widme ich ihr diese leckeren Galettes.

Weiterlesen...

Saftiger Erdbeer-Schoko-Kuchen – ein herrlicher Genuss

erdbeer-schoko-kuchen-12

 

Hallo Ihr Lieben! 

Überall auf dem Markt lachen einen die herrlich roten Erdbeeren an. Und so langsam bekommen sie auch Geschmack. Die ersten Erdbeeren sind ja eher immer noch ein wenig säuerlich mit nur leichten Geschmacksnoten. Daher heißt es jetzt für alle Erdbeerfans diese schöne Zeit genießen. Passend dazu habe ich einen leckeren Erdbeer-Schoko-Kuchen gemacht.… Weiterlesen...

Saftige Rhabarber-Marzipan-Zimtschnecken

Rhabarber-Marzipan-Zimtschnecken-6

 

Hallo Ihr Lieben !

Esst ihr auch so gerne diese leckeren Cinnamon-Rolls? Wenn ja, dann habe ich heute etwas für euch. Passt auch ganz gut in die Rhabarberzeit. Ich habe Erdbeer-Rhabarber mit Marzipan und Zimt „vermählt“. Denn heute gibt es Rhabarber-Marzipan-Zimtschnecken bei mir. Die kann man gut vorbereiten und hat an diesem verlängerten Wochenende was davon. Das Rezept ist recht einfach und hat den Vorteil, dass man den Teig über Nacht im Kühlschrank gehen lassen kann. Also eine sogenannte „Übernachtgare“. Ich wende sie sehr gerne an wenn ich für Sonntags frische Brötchen oder eine Brioche haben möchte. Morgens rausnehmen, Temperatur annehmen lassen und dann wie gehabt weiter bearbeiten.… Weiterlesen...

WINTERLICHER GEWÜRZKUCHEN MIT MARZIPAN UND HASELNÜSSEN

winterlichen-gewürzkuchen-5

 

Hallo Ihr Lieben!

Der Winter ist immer noch da und passend dazu ist man gerne einen winterlichen-Gewürzkuchen. Vor ein paar Tagen habe ich noch gar nicht darüber nachgedacht diesen Kuchen zu backen. Bei mir klingelte der Paketdienst und gab ein kleines Paket für mich ab. Bestellt hatte ich eigentlich nichts. Umso überraschter war ich als ich das Paket öffnete. Lauter gute Sachen kamen zum Vorschein. Diverse Backmischungen, Herz-Ausstecher, etwas Chiasamen, Kuvertüre und ein nettes Anschreiben. Da habe ich mich sehr drüber gefreut, denn so etwas Feines habe ich bislang noch nicht zugeschickt bekommen.

 … Weiterlesen...

SCHOKO-BIRNEN-TARTE

 

Hallo Ihr Lieben,

das dritte Menü endet hier und heute mit einem leckeren Dessert, einer Schoko-Birnen-Tarte. Dazu gibt es ein herrlich erfrischendes Pfefferminzeis. Ich hoffe euch hat es genauso viel Freude bereitet mir zu folgen wie es mir eine große Freude gemacht hat diese Menüs zuzubereiten und euch zu präsentieren.

Ich für meinen Teil freue mich jetzt auf die Weihnachtstage, die ich ganz entspannt verbringen werde. Aber vor der Freude kommt noch die „Arbeit“, denn die Schoko-Birnen-Tarte muss ja noch zubereitet werden.. Deshalb ran an die Geräte und los geht’s.… Weiterlesen...

GUGELHUPF „BISCHOFSMÜTZE“

 

Hallo Ihr Lieben, 

als ich diese Woche das Backbuch meines Urgroßvaters durchgeblättert habe, auf der Suche nach alten Familienrezepten für meine Weihnachtsplätzchen bin ich zweimal bei Bischofsmützen stecken geblieben. Die einen kannte ich denn das waren Weihnachtsplätzchen die es jedes Jahr zu Hause gibt.

Die andere Bischofsmütze war mir so nicht bekannt da nur die Zutaten dafür aufgeführt waren, aber sonst nichts. Ich habe dann erst mal bei meiner Mutter angerufen und nachgefragt wo denn dieses Rezept hingehört. Die Auflösung war denkbar einfach. Es war das Rezept für unseren wöchentlichen „Pottkauken“ der quasi jede Woche von meiner Mutter gebacken wurde. Ins hochdeutsche übersetzt heißt das Gugelhupf und den kennt ja jeder.

Weiterlesen...

Greifswalder Apfelkuchen, nach einem Rezept meiner Oma

 

Hallo Ihr Lieben, 

ich habe ein wenig in meinen alten Rezeptbüchern geblättert und bin dort auf meinen Lieblingsapfelkuchen – den Greifswalder Apfelkuchen – gestoßen. Wobei ich zu meinem Entsetzen festgestellt habe, dass ich den in diesem Jahr noch gar nicht gebacken habe. Das habe ich jetzt aber ganz schnell nachgeholt.

Weiterlesen...