Thai-Bratwurst mit Asia-Kartoffelsalat [Werbung] [Gewinnspiel]

metzger-bratwurst (7 von 6)

 

Hallo Ihr Lieben! 

Es geht weiter mit der Bratwurst-Trilogie. Wir haben quasi Bergfest. Heute gibt es eine Bratwurst die in die Asiatische Richtung geht. Es ist eine Thai-Bratwurst, die lecker abgeschmeckt ist. Dazu passend einen Asia-Kartoffelsalat und eine gute Currysauce von den Curryhelden (https://www.curryhelden.de).

Ich hoffe ihr habt euch schon rege an unserem Gewinnspiel beteiligt und fleißig kommentiert, Bratwurstliebhaber benannt, gelikt und „gefollowt“. Wenn nicht, dann habt ihr noch bis einschließlich Freitag 23.59 Uhr Zeit dazu.

Die Welt der Bratwurst ist groß und ich bin bei der Rezeptsuche von der Zeitschrift Lust auf Genuss inspiriert worden. So eine Bratwurst, in der Geschmacksrichtung, habe ich noch nie ausprobiert. Und da wir in Deutschland so gerne Kartoffelsalat essen fand ich bei essen&trinken ein leckeres, zur Thai-Bratwurst passendes Rezept. Somit hatte ich dann auch schon alles zusammen was ich benötigte. Als Currysauce habe ich die leckere Tasty-Sauce von den Curryhelden genommen.

 

thai-bratwurst-4

 

Dann kann jetzt ja nichts mehr schief gehen. Bevor wir zum Doing kommen möchte ich euch noch die drei, von mir in dieser Woche ausgewählten, Saucen etwas näher beschreiben.

 

Curryhelden – Saucen

Heute stelle ich euch die Saucen deli, tasty und spicy vor. Diese Zusammenstellung findet ihr bei den Curryhelden im Heldenpaket Classic (https://www.curryhelden.de/saucen/heldenpaket-currysaucen-deli-tasty-spicy)

 

 

„deli“ ist die mildeste Currysauce im Sortiment und hat eine leicht fruchtige Schärfe. Sie ist als Nudelsauce ein echter Geheimtipp. Außerdem passt sie heldenhaft gut zur Metzger-Bratwurst, Currywurst, Pommes, Burgern und Gegrilltem. Wie alle folgenden Saucen ebenfalls wird sie ohne künstliche Farb-, Aroma- oder Konservierungsstoffe hergestellt.

„tasty“ ist heldenhaft einzigartig. Zuerst wird sie am Gaumen süß, um dann mild- scharf zu werden. Die einzigartige Currygewürzmischung balanciert die Sauce zu einer milden fruchtigen Schärfe aus. Ein perfektes Erlebnis für die Sinne. Sie passt hervorragend zur Thai-Bratwurst, Currywurst, Grillfleisch, Fisch und Burger.

„spicy“ – hat eine schöne Schärfe, ist aber nicht übertrieben scharf. Diese wird durch die Zugabe von Ingwer erreicht. Alle, die es gerne etwas schärfer mögen, bekommen hier ein „maul voll“ Sauce mit einem einzigartigen, heldenhaftem Geschmackserlebnis! Damit wird eine Currywurst zu einer echten Wurst!

So viel zum „Werbeblock“, nein zur Vorstellung der leckeren Saucen von den @Curryhelden. Jetzt heißt es aber das Fleisch rausholen, den Wolf anschmeißen denn die Thai-Bratwurst wird selber hergestellt. Jetzt könnt ihr mal den Metzger aus euch raus lassen und schön wursten.

 

thai-bratwurst-1

 

 

Man nehme für die Thai-Bratwurst

 

600 g Nackenfleisch, gut durchwachsen

 

400 g Schulterfleisch

 

200 g Bauchfleisch

 

1 Knoblauchzehe

 

30 g frischer Ingwer

2 TL Koriandersamen, geröstet und gemörsert

3 Stängel Koriander

1 rote Chilischote

1 TL Kokos-Currypulver (Spicebar)

3 TL Meersalz

20 g Kokoszucker

1 TL Fischsauce

25 ml Sojasauce

fein abgeriebene Schale von einer Bio-Limette

4 Meter Wurstdarm, am besten vom Metzger besorgen

1-2 EL Öl

1 Flasche tasty von den Curryhelden

Außerdem

Fleischwolf mit einer 5 mm Scheibe

eine Wurstspritze, oder eine Spritztülle für den Fleischwolf, oder einen Spritzbeutel mit entsprechend großer Tülle

 

 

thai-bratwurst-5

 

Man nehme für den Asia-Kartoffelsalat

20 g frischer Ingwer, geschält

1 Knoblauchzehe, gepellt

1 rote Chilischote, entkernt

½ rote Zwiebel

3 Stangen Zitronengras

6 getrocknete Limettenblätter

2 EL Kokosöl

50 ml Weißweinessig (alt. Reisessig)

1 EL Fischsauce

50 ml Sojasauce

100 ml Sweet-Chili-Sauce

1 TL Kokos-Currypulver (Spicebar)

1 Ei (Größe L)

110 ml Rapsöl

Salz

6 EL Limettensaft

1 kg festkochende Kartoffeln

300 g grüner Mini-Spargel

100 g Radieschen

100 g Kirschtomaten

2 Schalotten

2 Stangen Staudensellerie

50 g Baby-Blattspinat

10 Stängel Koriandergrün

Pfeffer

 

Man mache für die Bratwurst

Das Fleisch in ca. 2 cm große Würfel schneiden. Knoblauch abziehen und klein hacken. Ingwer schälen und fein reiben. Korianderstängel abwaschen und die Blätter abzupfen. Chili halbieren, entkernen und klein schneiden.

Fleisch mit Koriandersamen, -blätter, Knoblauch, Ingwer, Zucker, Soja-, Fischsauce, Limettenschale, Kokos-Currypulver und Chili gut vermengen. In eine flache Schale geben und für 30 Minuten in den Gefrierschrank stellen. In der Zwischenzeit den Wurstdarm in lauwarmen Wasser wässern.

Das angefrorene Fleisch samt Marinade durch den Wolf drehen. Das Meersalz gut unter die Fleischmasse mischen. Bei Bedarf noch einmal abschmecken. Die Wurst in den Darm füllen. Anschließend Würste von ca. 12 cm Länge abdrehen. Damit die Bratwurst mit den Gewürzen und Kräutern gut durchziehen kann empfehle ich sie über Nacht in den Kühlschrank zu stellen.

Man mache für den Kartoffelsalat

Für den Kartoffelsalat Ingwer reiben. Knoblauch, Chili und die ½ rote Zwiebel in feine Würfel schneiden. Das Zitronengras mit einem Fleischklopfer flach klopfen und in ca. 5 cm lange Stücke schneiden. Kokosöl in einem Topf erhitzen und die vorab genannten Zutaten darin glasig dünsten. Mit Essig ablöschen, mit Fisch-, Soja- und Chilisauce auffüllen. Die getrockneten Limettenblätter und das Kokos-Currypulver hinzugeben. Bei mittlerer Hitze sirupartig einkochen. Abkühlen lassen, Zitronengras und Limettenblätter entfernen.

Das Ei, Rapsöl, ½ TL Salz und 2 EL Limettensaft in einen Rührbecher geben. Schneidstab langsam auf und ab bewegen, bis eine cremige Mayonnaise entsteht. Abgekühlte Chilisauce in die Mayonnaise rühren. Die Kartoffeln waschen und 20 Minuten in Salzwasser garen.

Den Minispargel im unteren Drittel so gut wie möglich schälen und schräg in ca. 3 cm lange Stücke schneiden. In kochendem Salzwasser ca. 2 Minuten garen, abschrecken und abtropfen lassen.

Radieschen putzen und in dünne Scheiben schneiden. Tomaten vierteln, die Schalotten halbieren und in dünne Halbringe schneiden. Sellerie ebenfalls putzen, entfädeln und schräg in dünne Scheiben schneiden. Die vorab genannten Zutaten mit der Mayonnaise mischen und beiseite stellen.

Kartoffeln abgießen und ausdämpfen lassen. Noch warm pellen, in ca. 2 cm große Stücke schneiden und zur Mayonnaise geben. Die gesamte Mischung für 2-3 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen.

Spinat waschen und trocken schleudern. Korianderblätter abzupfen und fein hacken. Salat mit Salz, Pfeffer und dem restlichen Limettensaft abschmecken. Spinat und Koriander untermischen.

 

thai-bratwurst-6

 

Fertig ist der Salat. Jetzt muss nur noch die Thai-Bratwurst auf den heißen Grill gelegt und gebraten werden. In der Zwischenzeit schon mal ein Bierchen einschenken und danach heißt es nur noch genießen. Ich wünsche euch einen schönen Abend und vergesst nicht das Gewinnspiel.

 

Genießt das Leben!

Michael

 

֍ Wenn ihr eines meiner Rezepte ausprobiert, verlinkt mich doch bitte auf Instagram oder Facebook mit #salzigsuesslecker damit ich eure Beiträge sehen kann. Ich freu mich schon darauf ֍

 

Gewinnspiel

 Hier noch mal das Gewinnspiel mit dem tollen Paket für echte Grill- und Gourmet-Freunde! Gestiftet von den Curryhelden.

 

 

Gewinnspiel:

@SalzigSuessLecker und @Curryhelden verlosen gemeinsam ein

Es beinhaltet:

1x Jahres-Abo für die Zeitschrift BEEF!

4x heldenhafte Saucen der @CURRYHELDEN inkl. 1x Curry-Gewürz „spicy“

Außerdem in dem Paket enthalten: eine Extra-Ausgabe De Luxe von BEEF! „99 Abenteuer für Kerle“ sowie ein Geschirrhandtuch mit Fleischdruck.

Das Abo ist auf ein Jahr beschränkt und endet automatisch nach Ablauf von 12 Monaten.

Wer jetzt auf den Geschmack gekommen ist und gerne das attraktive Grill- und Gourmet-Paket gewinnen möchte der lese sich jetzt noch die Teilnahmebedingungen genau durch und los geht’s.

 
Teilnahmebedingungen:

 Jeder kann an dem Gewinnspiel teilnehmen (3.4.; 5.4; 7.4.) der an einem der drei Tage folgendes macht:

  1. Facebook-Seite von @Curryhelden liken, oder Follower auf Instagram wird.
  2. Facebook-Seite von @SalzigSuessLecker liken, oder Follower auf Instagram wird.
  3. Ihr müsst mindestens eine Person taggen, mit der ihr gerne mal wieder eine gute Bratwurst essen möchtet.
  4. Verratet mir in euren Kommentaren, auf meinem Blog, was ihr gerne bei einem Grillabend serviert.

 

Der Gewinner wird per Mail/privater Nachricht von mir benachrichtigt und muss sich innerhalb von 48 h zurückmelden, sonst wird neu verlost.

Der Gewinner erklärt sich mit der Angabe seiner Adresse einverstanden, dass ich diese an curryhelden.de weitergeben kann zum Zweck der Gewinnzustellung.

Teilnahmeberechtigt sind alle Personen über 18 Jahre mit Wohnsitz in Deutschland.

Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Reine Gewinnspielaccounts werden von der Teilnahme ausgeschlossen.

Das Gewinnspiel wird nicht von Facebook, Instagram oder WordPress veranstaltet, sondern von mir und den Curryhelden. Ich bin alleiniger Ansprechpartner bei Fragen. 

Das Gewinnspiel endet am 7. April um 23.59 Uhr. Die lieben Curryhelden und ich drücken euch jetzt ganz fest die Daumen und das notwendige Quäntchen Glück der Gewinner zu sein.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.