Vanillecreme-Teilchen, eine leckere Spezialität aus Deià – Mallorca

 

Hallo ihr Lieben! 

Eine im Prinzip einfache Leckerei die mir, seit meinem letzten Mallorca-Besuch, nicht mehr aus dem Kopf geht waren leckere, prall gefüllte Vanillecreme-Teilchen mit einer karamellisierten Kruste. Das war fast so wie eine Crème Brulée im Hefeteig. Dieses Teilchen haben wir in einem kleinen Lebensmittelmarkt, mit eigener Bäckerei, in dem wunderschönen Ort Deià gegessen. Einfach so auf die Hand und dann herzhaft reingebissen. Davon gibt es jetzt aber leider, oder besser kein Bild hier.

 

 

Ehrlich gesagt bin ich dann mit dem Vanillecreme-Teilchen in der Hand zu meinem Auto gegangen und weiter gefahren nach Valldemossa. Unterwegs fiel mir dann brennend heiß ein, dass ich gar nicht nach dem genauen Namen für das Vanillecreme-Teilchen gefragt, oder den Namen aufgeschrieben habe. Auch meine Internet-Recherche blieb leider ergebnislos. Somit habe ich mir ein einfaches Rezept ausgedacht was dem Vanillecreme-Teilchen aus Deià etwas nahe kommt. Am besten ihr folgt mir jetzt zum Rezept und probiert es aus. Da es ein Hefeteig ist braucht er natürlich etwas Gehzeit. Daher kann den Teig schon am Vorabend machen und lässt ihn über Nacht gehen. Am nächsten Morgen formt man nur noch die Teilchen, backt sie ab und füllt die Vanillecreme hinein. Auf jeden Fall lohnt es sich.

Man nehme für die 3-4 Vanillecreme-Teilchen

Hefeteig

300 g Mehl (Typ 405)

125 g Milch

40 g Butter

1 Ei (Größe L)

25 g Zucker

1 Prise Salz

½ Würfel frische Hefe

Vanillecreme

1 Pack. Vanillepudding

½ Liter Milch

4 EL Zucker

1 Pack. Vanillezucker

2 EL Zucker extra, zum karamellisieren

Außerdem

1 Eigelb

1 EL Milch

Backpapier

Puderzucker

Man mache

Hefeteig

Die Butter in warmer Milch schmelzen lassen. Die Hefe reinbröseln und auflösen. Mehl, Zucker und Salz in eine Schüssel geben und die warme Milchmischung hinzugeben. Das Ei noch dazu geben und alles zu einem geschmeidigen Teig, mindestens 6 Minuten lang, verkneten. Ein Tuch über die Schüssel legen und an einem warmen Ort für 1 Stunde gehen lassen.

 

vanillecreme-teilchen-1

 

Vanillecreme

Den Vanillepudding lt. Packungsanweisung mit der Extraportion Vanillezucker herstellen und gut abgedeckt beiseite stellen. Nun den Hefeteig auf 3-4 Portionen aufteilen und noch einmal kurz durchkneten. Dann zu einem Teilchen mit einer Mulde auseinanderziehen (s. Foto) und auf das mit Backpapier ausgelegte Backbleck legen. Noch einmal 30 Minuten gehen lassen. In der Zwischenzeit den Backofen auf 180 Grad (160 Grad Umluft)aufheizen. Das Eigelb gut mit der Milch verrühren. Bevor die Teilchen in den Ofen geschoben werden (mittlere Schiene) bitte komplett mit der Eiermischung bestreichen. Jetzt für ca. 30 Minuten im Ofen backen bis der Rand eine schöne braune Farbe angenommen hat.

 

vanillecreme-teilchen-2

 

Aus dem Backofen herausnehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Die ebenfalls abgekühlte Vanillecreme mit einem Schneebesen ordentlich durchrühren und in die Mulden der Teilchen verteilen. Im Backofen die Grillfunktion bei 250 Grad einstellen. Die Vanillecreme mit dem Zucker dünn bestreuen und sofort ab damit in den Ofen unter den Grill schieben. Jetzt heißt es aufpassen, dass ihr die Vanillecreme-Teilchen rechtzeitig, wenn der Zucker schön gebräunt ist, rausnehmt. Am besten danach sofort reinbeißen, denn als ich sie fertig hatte habe ich sofort herzhaft reingebissen. Da kamen die Erinnerungen wieder zurück. Hach, war das schön. Ich wünsche euch auch ein herzhaftes reinbeißen in diese leckeren Vanillecreme-Teilchen und ein schönes Wochenende.

 

vanillecreme-teilchen-7

 

Sollte jemand von euch wissen wie diese Vanillecreme-Teilchen im Original heißen, oder sogar ein Originalrezept dazu hat dann würde ich mich sehr freuen wenn ihr mir es zuschicken könntet.

Den nächsten BlogPost gibt es hier wieder am Mittwoch, den 15. November mit etwas herzhaftem von der Quitte. Lasst euch überraschen.

 

 

Genießt das Leben!

Michael

 

֍ Wenn ihr eines meiner Rezepte ausprobiert, verlinkt mich doch bitte auf Instagram oder Facebook mit #salzigsuesslecker damit ich eure Beiträge sehen kann. Ich freu mich schon darauf ֍

 

Verlinkt mit Katrin

One comment

  1. Was für eine tolle Inspiration – genau mein Geschmack!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.