Möhrchen-Tarte (6 von 7)

Hallo Ihr Lieben!

Ostern kommt mit großen Schritten auf uns zu. Nächste Woche Freitag haben wir schon Karfreitag und dann folgen die Ostertage mit Eiersuchen und mehr. Halt! Wird es in diesem Jahr so sein wie in den Jahren zuvor? Dürfen wir dann schon wieder mit Freunden am Tisch sitzen und uns des Osterbrunchs oder einer fein gedeckten Kaffeetafel erfreuen, zum Beispiel mit einer saftigen Möhrchen-Tarte. Oder gelten immer noch die momentanen Regeln? Wir werden sehen und ich hoffe ihr bleibt alle gesund.

 

Möhrchen-Tarte (1 von 7)

 

Schon im letzten Jahr gab es vor Ostern eine wahre Schwemme an Möhrchen-Kuchen, Möhrchen-Desserts und sonstige Möhrchen-Leckereien. Da hatte ich mich vornehm zurück gehalten und nichts zu beigesteuert.

Aber! Für dieses Jahr habe ich mir vorgenommen auch mal einen Möhrenkuchen zu Ostern zu backen. Er geht im Prinzip relativ einfach und wird mit einem cremigen Frosting garniert. Eigentlich wollte ich noch ein paar Marzipan-Möhrchen oben drauf setzen, aber es gab nirgends welche. Entweder waren es die Osterhasen selbst oder erwachsene Hamsterer die schneller waren als ich. Somit ist meine Möhrchen-Tarte innerlich mit und äußerlich ohne (Marzipan)-Möhrchen.

 

Möhrchen-Tarte (2 von 7)

 

Möhrchen-Tarte mit Orangen-Frischkäse-Frosting

So habe ich ja mein Osterwerk genannt, da ein geschmacklich wesentlicher Bestandteil das Orangen-Frischkäse-Frosting ist. Ich hatte noch zwei saftige Orangen vom meinem Crowdfounding zu Hause die ich zum Teil darin verarbeitet habe. Das Frosting gibt dem Ganzen noch einen leckeren Schmelz und eine erfrischend fruchtige Note. Das Rezept bekommt ihr wieder am Ende des Posts.

 

Möhrchen-Tarte (3 von 7)

 

Das war nun mein erster Beitrag zum Osterfest, mit einer saftigen Möhrchen-Tarte. Ich hoffe ihr habt jetzt Appetit darauf bekommen und probiert das Rezept zu Ostern mal aus. Falls ihr es nachmacht schickt mir doch ein Bild per Instastories mit einer Verlinkung. Dann kann ich es auch sehen.

 

Möhrchen-Tarte (4 von 7)

 

Meinen nächsten Post gibt es hier wieder an Gründonnerstag, den 9. April. Dann geht es im wahrsten Sinne des Wortes rund, aber im Schneckentempo. Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.

Genießt das Leben und bleibt gesund!
Michael

Ich habe natürlich auch noch weitere leckere Rezepte für euch.

Karotten-Spaghetti  

Gefüllte Eier      

Mignon-Torte 

 

Möhrchen-Tarte mit Orangen-Frischkäse-Frosting

Vorbereitungszeit20 Min.
Zubereitungszeit50 Min.
Arbeitszeit1 Std. 10 Min.

Zutaten

  • Teig
  • 200 g Möhren
  • Filets von 1 Orange, gedrittelt
  • 125 g Butter
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 225 g brauner Zucker
  • 1/2 TL ZImt
  • 1/2 TL Muskatnuss, frisch gerieben
  • 1/2 TL Nelken, gemahlen
  • 3 Eier (Größe L)
  • Prise Salz
  • 50 g Haselnuss-Krokant
  • 100 g Mandeln, fein gemahlen
  • 175 g Mehl (Typ 550)
  • 50 g Speisestärke
  • 1 Packung Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • Außerdem
  • Runde Tarteform mit hohem Rand  (5 cm) und herausnehmbaren Boden  Ø 24,5 cm
  • Frosting
  • 175 g Frischkäse
  • 3 EL weiche Butter
  • 2 TL Abrieb von einer Bio-Orange
  • 2 EL Orangenlikör
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 125 g Puderzucker
  • Außerdem
  • Orangenzesten als Deko
  • Marzipan-Möhrchen, wer irgendwo welche bekommt
  • Butter, für die Form

Anleitungen

  • Teig
    Backofen auf 175 Grad (Umluft 155 Grad) vorheizen.
    Die Möhren putzen, schälen und raspeln.
    Butter, beide Zucker und Gewürze zusammen schaumig schlagen.
    Eier trennen und das Eigelb unterrühren. Eiweiß mit 1 Prise Salz steif schlagen und mit den Möhren raspeln und den Krokant unterheben. Mandeln,Mehl, Speisestärke, Backpulver und 1 Prise Salz vermischen, zum Teig geben und glatt rühren.
    Tarteform (ø  cm)einfetten, Teig hineingeben, glatt streichen und im Ofen für ca. 55 Min. backen (Stäbchenprobe machen). Sollte die Tarte oben zu braun werden, mit etwas Backpapierabdecken. Aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen.
    Frosting
    Frischkäse, Butter, Orangenabrieb, Orangenlikör und Vanillezucker glatt rühren. Den Puderzucker unterrühren bis alles schön cremig ist. Nun die Masse auf dem Kuchen verteilen und glatt streichen. Für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Danach kann er gegessen werden.
     

  

1 Kommentar

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.