Go Back
Rezept drucken
5 von 2 Bewertungen

Maultaschen mit Kürbisfüllung in Salbei-Pilz-Butter

Vorbereitungszeit1 Std.
Zubereitungszeit1 Std.
Arbeitszeit2 Stdn.
Gericht: Hauptgericht, Kürbis, Maultaschen, Pasta
Land & Region: Deutschland
Keyword: Kürbis, Maultaschen, Pasta, Pilze
Portionen: 4

Zutaten

  • Teig

  • 300 g Mehl (Typ 405)
  • 3 Eier (Größe L)
  • 1 Prise Salz
  • Füllung

  • 500 g Hokkaido-Kürbis
  • 1 Schalotte, geschält und gewürfelt
  • Salz, Pfeffer
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 80 g geriebener reifer Bergkäse
  • 1 Ei (Größe L)
  • 1 gestrichener TL Kürbisgewürz
  • etwas Abrieb von einer abgewaschenen BIO-Zitrone
  • Muskatnuss
  • Salbeibutter

  • 50 g Butter
  • 8 Salbeiblätter
  • 2-3 Spritzer Zitronensaft
  • Pilze

  • 70 g Pfifferlinge
  • 70 g Maronenpilze
  • 50 g Butter

Anleitungen

  • Zubereitung
    Teig
    Mehl in eine Schüssel sieben, eine Mulde eindrücken und Eier, Salz und Butter hineingeben.
    Mit dem Mehl verrühren, mit beiden Händen das Mehl von außen nach innen über dem flüssigen Teig verteilen und vollständig einarbeiten. Ist der Teig zu fest etwas Wasser zugeben. Etwa 10 Minuten kneten, bis der Teig glatt und fest ist. In Folie einwickeln und 60 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
    Füllung
    Den Kürbis halbieren, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Die Schalottenwürfel in einem Topf mit Butter dünsten. Kürbisstücke und Brühe dazu geben. Salzen, pfeffern und in ca. 20 Minuten ganz weich köcheln. 
    Wichtig! Ohne Deckel – denn das Kürbiswasser muss verdunsten können! Die Masse muss pürreeartig sein, ansonsten kann man mit dem Pürierstab etwas nachhelfen. Auskühlen lassen.
    Danach den Bergkäse, das Ei, Kürbisgewürz und Zitronenabrieb mit dem Püree mischen
    und mit Muskatnuss abschmecken. Das Püree auskühlen lassen.
    Nun den Teig mit der Kürbisfüllung zu Maultaschen formen. Wie das geht könnt ihr in Bildform oben im Text sehen.
    1. Den fertigen Maultaschenteig ausrollen. Dazu den Teig in 3 Portionen aufteilen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 2 mm dünn auf ca. 42x30 cm ausrollen.
    2. Den Teig auf ein Küchentuch legen. Dann wird 1/3 der Kürbisfüllung gleichmäßig auf den Teig verteilt und glatt gestrichen.
    3. Mit Hilfe des Küchentuchs wird der Teig von der langen Seite her locker aufgerollt, damit die Füllung schön locker bleibt.  
    4. Mithilfe eines Kochlöffelstiels wird die Maultaschenrolle unterteilt. Dabei den Teig fest andrücken. Anschließend die Stücke mit einem Messer oder Rändelrad voneinander trennen.
    Pro Rolle gibt 4 – 5 gleichgroße Stücke.
    Die Kürbismaultaschen in einem Topf mit siedendem, gesalzenen Wasser ca. 3 – 4 Minuten gar ziehen lassen, nicht kochen! Mit dem Schaumlöffel herausnehmen, kurz abtropfen lassen.
    Salbeibutter
    Die Salbeiblätter etwas zerschneiden. Man darf ihn nicht fein hacken, sonst wird der Geschmack zu streng! Die Butter in einem Topf zerlassen, den Salbei hineingeben, salzen und pfeffern, sowie zwei bis drei Tropfen Zitronensaft. Nun ca. 3-5 Minuten auf kleiner Flamme etwas köcheln lassen.
    Pilze und Maronenpilze putzen und je nach Größe halbieren, oder vierteln. Butter in einer weiten Pfanne erhitzen, bis sie leicht Farbe annimmt. Pilze rundherum darin anbraten.
    Zum Servieren die Maultaschen in einer Pfanne mit der Salbeibutter anschwenken und die Pfifferlinge dazu geben.
    Portionsweise auf die Teller verteilen und mit gehobelten Bergkäse sowie etwas
    Salbei garnieren. Guten Appetit