Pavlova Cheesecake mit Beeren (7 von 8)
Rezept drucken
5 von 4 Bewertungen

Pavlova Cheesecake

Yes, mein Lieblingskuchen ist definitv der Käsekuchen. Zum „Tag des Käsekuchens“ habe ich einen cremig, fruchtigen Pavlova-Cheesecake mit Beeren gemacht.
Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit30 Min.
4 Stdn.
Arbeitszeit4 Stdn. 45 Min.
Gericht: Cheesecake, Käsekuchen, Kuchen
Land & Region: American, Deutschland, USA
Keyword: Cheesecake mit Erdbeeren und Passionsfrucht, Erdbeeren, Pavlova, Pavlova Cheesecake mit Beeren

Anleitungen

  • Zutaten für 1 Königskuchenform (30x11 cm)
    Boden
    180 g Kekse mit Pina Colada Creme
    75 g Butter, geschmolzen
    Füllung
    6 Blatt Gelatine
    3 EL Milch
    300 g Doppelrahm-Frischkäse
    400 g Magerquark
    70 g Puderzucker
    1 Packung Vanillezucker
    2 EL Zitronensaft
    Mark von 1-2 Passionsfrüchten, je nach Größe
    100 g weiße Schokolade, geschmolzen
    300 ml Sahne, cremig aufgeschlagen
    Außerdem
    ½ Bogen Backpapier
    Belag
    2 Eiweiß (Größe L)
    200 g Puderzucker
    1 TL Stärke
    ½ TL weißer Essig
    6-8 Erdbeeren, ganz oder halbiert
    10–12 Himbeeren
    50 g Blaubeeren
    etwas Minze
    Zubereitung
    Backofen auf 100 Grad Umluft vorheizen. Den Boden der Backform mit Backpapier auslegen.
    Die Eiweiße in einer Küchenmaschine oder mit den Quirlen eines Handmixers verquirlen bis sich feste Spitzen bilden, aber das Eiweiß noch nicht ganz steif ist. Eine Prise Salz und löffelweise den Zucker zugeben und weiterrühren. Es muss solange gemixt werden (3-4 Minuten) bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat. Speisestärke und Essig hinzugeben und noch einmal kurz durchmixen.
    Die Masse in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und dicke Tupfer in die Form spritzen (8-10 Stück). Ist noch etwas von der Masse übrig kann man diese auf Backpapier spritzen und im Ofen mit trocknen lassen. Die sind dann später zum Naschen. Bei mir hat das trocknen im Ofen ca. 30-45 Minuten gedauert, da bekamen sie schon eine ganz leichte Brauntönung. Also gut aufpassen! Am besten alle 15 Minuten mal kurz die Backofentür öffnen und
    nachschauen und dabei kann dann auch etwas von der Feuchtigkeit raus. Nach der
    Trockenzeit die Form aus dem Ofen nehmen und die Tupfer zum vollständigen Auskühlen
    auf ein Kuchengitter legen. Die Form mit dem Backpapier weiterverwenden.
    Die Kekse in einem Mixer fein zerkleinern. Zusammen in einer Schüssel mit der geschmolzenen Butter gut vermengen. Die Masse in die Form geben und gut festdrücken. Jetzt ab damit für 30 Minuten in den Kühlschrank.
    In der Zwischenzeit den Frischkäse und Quark mit Milch cremig rühren. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen und gemäß Packungsanweisung auflösen. Die Schokolade einrühren und anschließend die Gelatine. Die Passionsfrucht halbieren, das Mark herauskratzen und in der Masse gut verrühren. Die Sahne cremig schlagen und vorsichtig unter die Masse heben.
    Die Masse in die Backform füllen, gleichmäßig verteilen und für 3-4 Stunden in den Kühlschrank stellen.
    Den Kuchen nach der Abkühlzeit vorsichtig aus der Form lösen. Zum Servieren die Baiser auf dem Kuchen verteilen, ebenso die Beeren. Guten Appetit.