Pavlova Cheesecake mit Beeren (8 von 8)

Hallo Ihr Lieben!

Heute ist einer der schönsten Kuchentage im Jahr, denn es geht um den Käsekuchen. Genauer gesagt ist heute der „Tag des Käsekuchens“ und das muss ordentlich abgefeiert werden. Als die liebe Tina vom Blog Lecker&Co mich und viele andere BloggerInnen zu diesem Event eingeladen hat war ich natürlich sofort mit dabei. Auch wenn heutzutage immer häufiger Cheesecake  gesagt wird, so ist doch der Ursprung der gute, immer junge Käsekuchen so wie viele ihn von der Oma oder der Mutter her kennen. Ich feiere den Tag natürlich nicht alleine, es haben sich 25 BloggerInnen zusammen getan diesen Tag ehrenvoll mit vielen leckeren, abwechslungsreiche Rezepten zu begehen. Mein Beitrag für den heutigen Feiertag ist ein Pavlova-Cheesecake mit Beeren.

 

Tag-des-Kaesekuchens-2019

 

Mein Rezept findet ihr wie immer am Ende des Posts, ebenso alle TeilnehmerInnen mit ihren Kreationen und der entsprechenden Verlinkung. Ich wünsche euch jetzt schon mal viel Spaß beim stöbern und bin gespannt welchen Käsekuchen ihr ganz bestimmt nach backen werdet.

Mein Pavlova-Cheesecake ist geschmacklich so aufgebaut, das der Boden eine leichte Kokos-Pina-Colada-Note hat, die Quarkmasse einen Hauch von Passionsfrucht und oben drauf Beeren. Das hört sich doch schon mal gut an, oder?

 

Pavlova Cheesecake mit Beeren (1 von 8)

 

Tag des Käsekuchens    

Zur Feier dieses Tages wollte ich auf jeden Fall einen frischen Käsekuchen machen. Wer den Tag ins Leben gerufen hat ist allerdings überhaupt nicht klar, seit wann man ihn feiert und warum die Wahl des Datums ausgerechnet auf den heutigen 30. Juli gefallen ist.

 

Pavlova Cheesecake mit Beeren (2 von 8)

 

Die Bürger in den USA feiern dieses Datum auch als den National Cheesecake Day, was ja übersetzt auch korrekt ist. Und wer kennt nicht diesen leckeren New York Cheesecake mit Erdbeersauce. Ich habe mich bei meinem Pavlova-Cheesecake mit Beeren für eine typisch sommerliche Variante, die relativ schnell geht, entschieden. Obwohl Uropa’s traditioneller Käsekuchen für mich immer das Größte bleiben wird.

 

Pavlova Cheesecake mit Beeren (4 von 8)

 

Pavlova Cheesecake      

Wer jetzt allerdings eine reinrassige Pavlova erwartet hat den muss ich ein wenig enttäuschen. Ich habe ihn etwas anders aufgebaut. Denn eine Pavlova ist eine mit Sahne und Früchten gefüllte Torte aus einer Baisermasse.

Die Erfindung dieser Süßspeise beanspruchen sowohl die Australier als auch die Neuseeländer für sich. Zumindest wird sie in beiden Ländern als ein Nationalgericht angesehen. Egal wie es ist, sie ist auf jeden ein sehr leckeres Dessert.

 

Pavlova Cheesecake mit Beeren (7 von 8)

 

Dann lasst euch jetzt mal meinen Pavlova-Cheesecake gut schmecken. Den nächsten Post könnt ihr hier wieder am Samstag, den 3. August lesen. Dann gibt es Brot. Lasst euch überraschen. Die Teilnehmerliste mit den ganzen anderen leckeren Kuchen findet ihr etwas weiter unten. Kommt gut durch die Woche.

Genießt das Leben!

Michael

 

Noch Hunger auf weitere Rezepte, dann schaut mal hier.

Käsekuchen-Törtchen im Filoteig   

Pfirsich-Cheesecake mit Mandelstreusel    

No Bake Cheesecake mit Sanddorn    

Pavlova Cheesecake mit Beeren (7 von 8)
Rezept drucken
5 von 4 Bewertungen

Pavlova Cheesecake

Yes, mein Lieblingskuchen ist definitv der Käsekuchen. Zum „Tag des Käsekuchens“ habe ich einen cremig, fruchtigen Pavlova-Cheesecake mit Beeren gemacht.
Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit30 Min.
4 Stdn.
Arbeitszeit4 Stdn. 45 Min.
Gericht: Cheesecake, Käsekuchen, Kuchen
Land & Region: American, Deutschland, USA
Keyword: Cheesecake mit Erdbeeren und Passionsfrucht, Erdbeeren, Pavlova, Pavlova Cheesecake mit Beeren

Anleitungen

  • Zutaten für 1 Königskuchenform (30x11 cm)
    Boden
    180 g Kekse mit Pina Colada Creme
    75 g Butter, geschmolzen
    Füllung
    6 Blatt Gelatine
    3 EL Milch
    300 g Doppelrahm-Frischkäse
    400 g Magerquark
    70 g Puderzucker
    1 Packung Vanillezucker
    2 EL Zitronensaft
    Mark von 1-2 Passionsfrüchten, je nach Größe
    100 g weiße Schokolade, geschmolzen
    300 ml Sahne, cremig aufgeschlagen
    Außerdem
    ½ Bogen Backpapier
    Belag
    2 Eiweiß (Größe L)
    200 g Puderzucker
    1 TL Stärke
    ½ TL weißer Essig
    6-8 Erdbeeren, ganz oder halbiert
    10–12 Himbeeren
    50 g Blaubeeren
    etwas Minze
    Zubereitung
    Backofen auf 100 Grad Umluft vorheizen. Den Boden der Backform mit Backpapier auslegen.
    Die Eiweiße in einer Küchenmaschine oder mit den Quirlen eines Handmixers verquirlen bis sich feste Spitzen bilden, aber das Eiweiß noch nicht ganz steif ist. Eine Prise Salz und löffelweise den Zucker zugeben und weiterrühren. Es muss solange gemixt werden (3-4 Minuten) bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat. Speisestärke und Essig hinzugeben und noch einmal kurz durchmixen.
    Die Masse in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und dicke Tupfer in die Form spritzen (8-10 Stück). Ist noch etwas von der Masse übrig kann man diese auf Backpapier spritzen und im Ofen mit trocknen lassen. Die sind dann später zum Naschen. Bei mir hat das trocknen im Ofen ca. 30-45 Minuten gedauert, da bekamen sie schon eine ganz leichte Brauntönung. Also gut aufpassen! Am besten alle 15 Minuten mal kurz die Backofentür öffnen und
    nachschauen und dabei kann dann auch etwas von der Feuchtigkeit raus. Nach der
    Trockenzeit die Form aus dem Ofen nehmen und die Tupfer zum vollständigen Auskühlen
    auf ein Kuchengitter legen. Die Form mit dem Backpapier weiterverwenden.
    Die Kekse in einem Mixer fein zerkleinern. Zusammen in einer Schüssel mit der geschmolzenen Butter gut vermengen. Die Masse in die Form geben und gut festdrücken. Jetzt ab damit für 30 Minuten in den Kühlschrank.
    In der Zwischenzeit den Frischkäse und Quark mit Milch cremig rühren. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen und gemäß Packungsanweisung auflösen. Die Schokolade einrühren und anschließend die Gelatine. Die Passionsfrucht halbieren, das Mark herauskratzen und in der Masse gut verrühren. Die Sahne cremig schlagen und vorsichtig unter die Masse heben.
    Die Masse in die Backform füllen, gleichmäßig verteilen und für 3-4 Stunden in den Kühlschrank stellen.
    Den Kuchen nach der Abkühlzeit vorsichtig aus der Form lösen. Zum Servieren die Baiser auf dem Kuchen verteilen, ebenso die Beeren. Guten Appetit.

Teilnehmerliste

LECKER&Co Chocolate Ombre Cheesecake | Schokoladen Ombre Käsekuchen

Lebkuchennest Brezelkäsekuchen mit Salzkaramell

BackIna Käsekuchen mit Mohn und Kirschen

Tschaakii’s Veggie Blog Summerdream Cheescake | veganer Käsekuchen mit Ananas

Mein wunderbares Chaos Gin & Tonic Käsekuchen

Andersbacken Himbeer-Käsekuchen No-bake-cake

ninamanie Kleine Erdbeer-Käseküchlein

Linal’s Backhimmel Brombeer-Käsekuchen

Jessis Schlemmerkitchen Waldfrucht No-bake-Käsekuchen mit Kokos

Julias Torten und Törtchen Eton Mess Cheesecake mit Kirschen

Meine Torteria Lemoncurd Cheesecake

Papilio Maackii Cheesecake Tarte mit Streusel und Johannisbeeren

Marie von Fausba Lemon Cheescake mit Rosmarinzucker  

SavoryLens Avocado Limetten Cheesecake

evchenkocht Feigen-Käsekuchen ohne Boden

Langsam kocht besser Aprikosen-Käsekuchen

Naschen mit der Erdbeerqueen Käsekuchen mit Mandarinen

zimtkringel Schwäbischer Käsekuchen

Küchenmomente Ricotta-Kuchen mit karamellisierten Pinienkernen und Orangen

Brotwein Käsekuchen ohne Boden

Kleid & Kuchen Carrot Cake mit Cheesecakefüllung

Cookie und Co Blaubeer-Käsekuchen mit Streusel

Küchenliebelei Käsekuchen-Eistorte mit Brombeer-Rosmarin-Curd

Barbaras SpielwieseCheesecake mit Jostabeeren

Jankes*Soulfood Cheesecake Hand Pies mit Ricotta

danielas foodblog Histaminarme Blaubeer-Cheesecake-Tarte

Jahreszeit Rhabarber-Orangen-Käsesahnetorte

1x umrühren bitte aka kochtopf Coffee-Cheesecake aus der Heissluftfritteuse

Soni-Cooking with love Mohn-Streusel Käsekuchen

28 Kommentare
  1. Martina
    Martina sagte:

    5 stars
    Lieber Michael,
    Dein Käsekuchen ist ja der Hammer! Sieht so lecker aus! Danke dir fürs Teilen!
    Liebste Grüße von Martina

  2. Ina | BackIna
    Ina | BackIna sagte:

    Der ist ja fast zu schade zum Essen so schön sieht dein Käsekuchen aus 🙂 Tolle Idee und super passend zur Saison!
    Liebe Grüße,
    Ina

  3. Sarah
    Sarah sagte:

    Oh der sieht ja schön aus. Ich wusste nicht, dass es einen Tag des Käsebuchens gibt. Lustig. Käsekuchen werde ich, wenn auch zu spät für diesen Tag, nächste Woche backen.

  4. Tina von Küchenmomente
    Tina von Küchenmomente sagte:

    5 stars
    Pavlova upside down – was für eine geniale Idee, lieber Michael!
    Wenn der Cheesecake nur halb so gut schmeckt, wie er aussieht, dann wäre ich damit schon glücklich.
    Ach ja, deine Bilder sind natürlich wieder der HAMMER….
    Herzliche Grüße
    Tina

  5. Barbara
    Barbara sagte:

    Hallo Michael,
    das hört sich nach einer wunderbaren Kombination an! Und Pavlova geht immer, so schön sommerlich!
    Liebe Grüße
    Barbara

  6. Mareike
    Mareike sagte:

    Dein Pavlova Cheesecake klingt ja mal sowas von lecker. Die Fotos sind sowieso wie immer der Oberkracher.
    Muss ich unbedingt auch mal probieren.

    Liebste Grüße aus Braunschweig
    Mareike

  7. Christian
    Christian sagte:

    Lieber Michael,
    dein Käsekuchen ist mal wieder der Oberhammer! Eine wahrliche Augenweide. Einfach perfekt für den Sommer.
    Danke für das Rezept!!
    Liebe Grüße aus New York
    Christian

  8. Eva von evchenkocht
    Eva von evchenkocht sagte:

    Lieber Michael,
    da kann ich nur mit sabberndem Mund davor stehen! Wie geil (sorry… muss sein) ist das denn! Ich finde, dass das zauberhaft aussieht und wenn es nur annähernd so schmeckt wie ich mir das vorstelle: Genial!!!!!!!
    Liebe Grüße,
    Eva

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Streusel und Johannisbeeren Marie von Fausba Lemon Cheescake mit Rosmarinzucker SalzigSüssLecker Pavlova-Cheesecake mit Beeren SavoryLens Black Forest Cheesecake evchenkocht Feigen-Käsekuchen ohne Boden Langsam kocht besser […]

  2. […] Johannisbeeren | Marie von Fausba Lemon Cheescake mit Rosmarinzucker | SalzigSüssLecker Pavlova-Cheesecake mit Beeren | SavoryLens Avocado Limetten Cheesecake | evchenkocht Feigen-Käsekuchen ohne Boden […]

  3. […] SalzigSüssLecker Pavlova-Cheesecake mit Beeren […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.