Cottage Cheese Cookies – ein herrliches Gebäck zur Kaffeezeit

Cottage Cheese Cookies (9 von 13)

Hallo Ihr Lieben!

Die Cottage Cheese Cookies sollen angeblich eher ein Gebäck zur Weihnachtszeit und Silvester sein, aber ich hatte keine Plätzchen mehr zu Hause und darum habe ich schnell welche gebacken. Ich bin der Meinung leckere Plätzchen oder Cookies kann man eigentlich zu jeder Jahreszeit genießen. Es sei denn sie enthalten wirklich die volle Dröhnung an sogenannten weihnachtlichen Gewürzen.

Blutorangen-Joghurt-Creme – ein erfrischender Genuss

Hallo Ihr Lieben!

So langsam geht sie zu Ende, die Blutorangenzeit. Ich freue mich jedes Jahr auf die ca. 3 Monate wo es diese Orangensorte überall zu kaufen gibt. Als letztes Rezept mit Blutorangen, für dieses Jahr, habe ich eine sehr leckere Blutorangen-Joghurt-Creme gemacht. Die ist wirklich erfrischend und schmeckt prima. Oben drauf ist ein Zitrus-Kompott und somit bekommt das Ganze eine süß-säuerlich-herbe Note.

Marzipan-Zimtschnecken mit Rhabarber – ein echter Genuss

Marzipan-Zimtschnecken (5 von 1)

Hallo Ihr Lieben !

Esst ihr auch so gerne leckere Zimtschnecken und Marzipan? Wenn ja, dann habe ich etwas für euch. Saftige Marzipan-Zimtschnecken mit Rhabarber. Da ist alles drin was ich so gerne mag. Also schnell auf den Markt und gucken wo es den ersten Rhabarber gibt, dann einen Hefeteig ansetzen und schon kann es losgehen.

No Time To Eat – trotz Hektik auf die Schnelle gesund ernähren [Werbung, Rezension, PRSample]

No Time To Eat 12

Hallo Ihr Lieben!

Wer kennt es nicht in den heutigen hektischen Zeiten ist „NO TIME TO EAT“! So lautet auch der Titel meiner neusten Rezension aus dem Ullstein Verlag. Man hastet heute teilweise durch den Alltag und wenn der kleine oder große Hunger kommt greift man schnell zu irgendwas. Am besten was einen erst mal schnell sättigt, aber dann durchaus auch ungesund sein kann und wenig echte Energie liefert.

Der Kuchen ohne Namen – der eine Sünde wert ist

Kuchen ohne Namen (8)

Hallo Ihr Lieben!

Manche Dinge haben einfach keinen Namen, oder niemand kann sich mehr an den Namen. So ist es mir jetzt gegangen als ich diesen leckeren Kuchen ohne Namen gebacken habe. Wie es dazu gekommen ist schildere ich euch im Folgenden.

Forellen-Paté auf Pumpernickel – eine köstliche Vorspeise

Forellen-Paté-4

Hallo Ihr Lieben!

Ich habe lange überlegt wie wird meine heutige Leckerei eigentlich genannt. Dazu habe ich etwas im Internet gestöbert bis mir der Begriff Pâté am geeignetsten erschien. Denn ein Pâté ist eine Paste, eine Torte oder ein Laib, die aus einer Fleischsorte besteht, in meinem Fall eben aus Fisch. Weitere Zutaten sind zum Beispiel: Kräuter, Gewürze und Wein/Wermut. In der Regel kann man eine Pâté entweder heiß oder kalt servieren. Ich habe als Vorspeise eine Forellen-Paté auf Pumpernickel gemacht, also etwas westfälisch angehaucht. Das Ganze habe ich in einer Springform gefüllt wie einen No-Bake-Cake.

ACHTUNG !!!  Mein Rezept steht neuerdings ganz am Ende, fertig zum ausdrucken.

Westfälischer Kastenpickert – etwas typisches aus meiner ostwestfälischen Heimat

Westfälischer Kastenpickert (9)

Hallo Ihr Lieben!

Heute und auch am nächsten Samstag entführe ich euch ein wenig in die ostwestfälische Küche meiner Kindheit. Von November bis ca. Ende Februar gab es bei uns zu Hause immer Pickert und das ist auch heute noch so. Westfälischer Kastenpickert ist ein herzhaft-süßes Abendessen, das man eher gegen 18 Uhr zu sich nimmt, da es doch etwas schwerer im Magen liegt. Ebenso gibt es bei uns zu Hause dazu sogenannten Pickert-Wanderungen, ähnlich den bekannten Grünkohl-Wanderungen. Was das alles ist erzähle ich euch nun im Folgenden.

„Taste The Wild“ – Latte Macchiato mit Beeren und Butter-Tarts [Rezension – Werbung – PRSample]

Taste The Wild-6

Hallo Ihr Lieben!

Ich hoffe ihr seid alle gut ins neue Jahr gekommen und habt viele gute Vorsätze für die nächsten 12 Monate gefasst. Einer meiner Vorsätze als Foodblogger ist natürlich euch neben leckeren Rezepten auch interessante Kochbücher vorzustellen. Damit will ich jetzt sofort im neuen Jahr beginnen. Was macht man wenn man ein Kochbuch zugesendet bekommt mit dem Titel „TASTE THE WILD“? Erst mal neugierig reingucken wie „wild“ es denn ist und dann das eine oder andere Rezept daraus ausprobieren.

Orientalische Gewürzbirne mit Schoko-Mousse – ein weihnachtliches Dessert [Werbung]

Orientalische Gewürzbirne-5

Hallo Ihr Lieben Weihnachten naht!

Montag ist Heiligabend und falls ihr noch auf der Suche nach einem leckeren Dessert seid hätte ich etwas für euch. Es ist schnell gemacht und sehr, sehr lecker. Bei mir gibt es eine orientalische Gewürzbirne mit einer cremigen Schoko-Mousse. Da jetzt kurz vor Weihnachten nicht viel Zeit zum Lesen ist werde ich mich dieses Mal wirklich nur auf das Rezept beschränken. Für alle die noch weitere Rezeptideen benötigen habe ich am Ende einige aufgelistet. Aber ihr könnt natürlich auch gerne noch weiter in meinem Blog stöbern.