Drei leckere Hauptspeisen für Weihnachten

Rezepte für drei leckere Hauptspeisen für Weihnachten

– Jetzt wird es richtig lecker –

Das Weihnachtsfest rückt immer näher und näher. Jetzt sind es nur noch neun Tage, dann ist Heiligabend. So langsamen beginnt bei allen der Stress mit der Vorplanungen und den Einkäufen für das Festessen. Um euch die ewige Sucherei nach Rezepten etwas zu erleichtern habe ich Rezepte für drei leckere Hauptspeisen für Weihnachten zusammengestellt, die euch und eurer Familie bestimmt gefallen werden.

Die Rezepte für meine Hauptspeiseideen findet ihr alle nacheinander am Ende des Posts. Vorab werde ich aber jedes Rezept noch einmal ganz kurz vorstellen, damit ihr wisst worum es geht und ob es auch zu eurem Weihnachtsmenü passt, bzw. ob es überhaupt euren Geschmack trifft.

Rezepte für drei leckere Hauptspeisen für Weihnachten

Ich habe dazu in aller Ruhe in meiner Rezeptkartei gestöbert und bin auf drei  Rezepte für besonders leckere und ausgefallene Hauptspeisen gestoßen, die prima in euer Weihnachtsmenü passen würden. Ich werde sie euch jetzt nacheinander vorstellen. Wer bei diesen drei Rezepten nicht fündig geworden ist, der hat am Ende vom Text noch drei weitere Verlinkungen zu anderen leckeren Rezepten für euer Weihnachtsmenü.

Lammkaree - drei leckere Hauptspeisen für Weihnachten 1

Lammkarree I Grüner Spargel I Rotwein-Perlzwiebeln

Für alle Freunde von Lammfleisch, bzw. Lammkarree habe ich hier die richtige Hauptspeise. Bei diesem Rezept ist es mit der Vorbereitung nicht ganz so gegeben wie bei den Vorspeisen. Aber man kann zumindest schon mal die Rotwein-Perlzwiebeln vorab fertigstellen.

Bio-Zander I Kürbis Gnocchi I Kürbis Chutney 

Diese leckere Hauptspeise macht so richtig Lust auf Fisch. Dazu habe ich auf dem Wochenmarkt bei meinem Fischhändler zarte Bio-Zanderfilets aus deutschen Seen gekauft. In Kombination mit den Gnocchi und dem Chutney einfach herrlich. Das Chutney kann man schon vorbereiten. Wer auf Fisch verzichten möchte kann als vegane Alternative vegane Fischfilets dazu braten.

Bio-Zander - drei leckere Hauptspeisen für Weihnachten 2
Safran-Biryami mit Gurken-Raita (7 von 7)

Safran-Biryani I Gurken Raita I Garnelen

Last but not least ist nun diese köstliche Hauptspeise, die ich mal zum „Tag des Safrans“ kreiert habe. Es ist ein Rezept für eine eher leichte Hauptspeise mit gebratenem Safran-Reis, das man auch komplett vegan auf den Tisch bringen kann. Hierzu tauscht man die Garnelen gegen vegane Lachsfilets aus, die man dann in mehr oder weniger große Stücke schneidet und brät. Das ist übrigens auch sehr lecker.

Wie sagt man so schön „In der Kürze liegt die Würze“ und somit wäre ich für heute auch schon am Ende mit meinen Vorschlägen für meine Rezepte für drei

Weiterlesen...
Softe Gingerbread Squares zu Weihnachten (6 von 6)

Softe Gingerbread Squares zu Weihnachten

– Saftige Lebkuchenwürfel mit einer dicken Schicht Schokolade –

*Werbung – Gewinnspiel*


Ich war fleißig und habe schon sehr viel Weihnachtsgebäck gebacken, unter anderem auch softe Gingerbread Squares zu Weihnachten. Das sind saftige Lebkuchen in Würfelform, mit einer dicken Schicht Zartbitterschokolade oben drüber und einer gerösteten Haselnuss.

Weiterlesen...
Dutch Baby mit Pilzen (8 von 9)

Dutch Baby mit Pilzen und Wildkräutersalat

– Eine leichter Genuss im Sommer –


Pfannkuchen kennt jeder, aber ein Dutch Baby mit Pilzen und Wildkräutersalat hat bestimmt der eine oder andere noch nicht gehört. Es ist ein Frühstücksklassiker in den USA mit einer gefühlten Nähe zu den allseits beliebten Pancakes, der dort Dutch Pancakes genannt wird. Nun habe ich ihn mir nicht zum Frühstück gemacht, denn das wäre mir zu mächtig gewesen. Aber so zum zweiten Frühstück oder für die Mittagspause ist ein Dutch Baby mit Pilzen schon etwas sehr leckeres.

Weiterlesen...

Griessknödel gefüllt mit Rhabarber-Kompott

– Ein sommerlicher Genuss –

Nun neigt sich die Rhabarberzeit so langsam dem Ende entgegen. Zeit nochmal etwas leckeres damit zu machen. Ich habe mir als Dessert ein paar Griessknödel gefüllt mit Rhabarber-Kompott gemacht. Dazu habe ich ein Rhabarberkompott angerührt, was ich gleichzeitig als Füllung für meine Knödel genommen habe.


Griessknödel gefüllt mit Rhabarber-Kompott

Im Prinzip sind sie recht einfach und schnell zu machen. Da der Teig gut durchziehen muss solltet ihr ihn schon am Abend zuvor ansetzen. Am nächsten Tag macht man schnell das Kompott und lässt es etwas abkühlen. Danach werden die Knödel gefüllt, gegart und mit Vanillecreme, Brösel und dem Kompott serviert.

Die haben oberlecker geschmeckt und waren bei uns ruckizucki aufgegessen, daher finde ich, dass man sie prima auch als süßen Lunch essen kann. Und auch die Kinder zu Hause haben sie bestimmt ihre Freude daran und freuen sich darauf. Dann aber am besten die doppelte Portion machen.

Man kann sie auch sehr gut zum Picknick mitnehmen, denn wenn es wieder wärmer ist geht’s mit dem Rad und einem gut gefüllten Picknickkorb wieder los. Und kalt schmecken sie auch köstlich.

Die Knödelei und ich

Hört sich im ersten Moment so an, als ob ich mit diesen leckeren runden Dingern irgendwie auf Kriegsfuss stehen würde, oder mit Gries generell, denn Grießpudding und so spaltet ja schon die Geschmäcker. Aber weit gefehlt. Ich

Weiterlesen...
Rhabarber Turnovers (7 von 7)

Rhabarber Turnovers – Koch mein Rezept

– Knusprige Blätterteigtaschen mit Rhabarbermarmelade gefüllt –

Wie jedes Jahr ist die Rhabarberzeit viel zu kürz. Ich mag ja dieses Gemüse – es ist kein Obst – unwahrscheinlich gerne. Daher ist es in der Saison ein ständiger Küchenbegleiter. So habe ich auch bei dieser Run de der Challenge „Koch mein Rezept“ den Rhabarber eingesetzt. Ich habe ganz schnelle Rhabarber Turnovers gebacken.

Rhabarber Turnovers (1 von 7)

Rhabarber Turnovers aka Rhabarber-Blätterteigtaschen

So ein paar Turnovers zu machen, besonders wenn man den gekühlten, oder auch gefrorenen Blätterteig verwendet, sind eine schnelle Sachen. Wenn man dann noch etwas Rhabarbermarmelade, oder Kompott zu Hause hat umso besser.

Da ich aktuell nichts mehr hatte habe ich eine Rhabarbermarmelade gekocht. Warum? Weil ich für die Füllung gerne eine etwas „festere“ Konsistenz haben wollte, damit einem nicht sofort alles entgegenläuft wenn man reinbeißt. Also habe ich 3:1 Gelierzucker verwendet, aber in einer etwas geringeren Dosis, so dass trotzdem alles schön cremig bleibt. Wenn die Füllung aufgebracht ist werden die Dinger zusammengeklappt, gebacken und kurz vor dem Verzehr wird noch etwas Glasur oben drauf gespritzt und schon kann man sie genießen.

Wie bei so vielen Gebäcksorten schmecken sie natürlich warm am besten. Zusätzlich habe ich noch etwas Vanillecreme mit Tonkabohne angerührt, damit man die Turnovers darin etwas tunken an. Das war schon mächtig lecker.

Rhabarber an sich

Beim Rhabarber stellt sich immer die Frage: „Ist es ein Gemüse, oder Obst?“. Rhabarber ist eine Gemüsesorte, einfacher gesagt ein

Weiterlesen...
Seeteufelfilet a la Saltimbocca

Seeteufelfilet à la Saltimbocca mit Brotsalat

– Da werden Urlaubserinnerungen an Italien wach –


Habt ihr schon euren Sommerurlaub gebucht? Das ist ja jedes Jahr immer eine spannenden Frage in den Familien wo man denn gerne seinen Urlaub verbringen möchte. Ich fahre sehr gerne nach Italien und lasse mich dort sehr gerne von der hiesigen Küche verwöhnen. Gerade wenn ich an den Küstenregionen bin esse ich sehr gerne feine Seeteufelfilets à la Saltimbocca mit Brotsalat der in Italien ja auch Panzanella genannt wird.

Weiterlesen...
Kalbsschnitzel mit Gurken- Kartoffelsalat 3

Kalbsschnitzel mit Kartoffel-Gurkensalat

– Ein leckeres Gericht für den Sommer –



Dieses herrliche Sommerwetter und die warmen Temperaturen haben mich animiert mal wieder ein leckeres Kalbsschnitzel mit Kartoffel-Gurkensalat zu machen. Auch wenn jetzt der Spargel noch hoch im Kurs steht muss auch mal ein wenig Abwechslung auf den Tisch.

Weiterlesen...

Rote Bete Knödel mit Ora King Lachs

– Ein knödeliger Genuss –


Ich habe heute zwei leckere Sachen, die ich sehr gerne mag, zusammen gebracht. Zum einen fluffige Rote Bete Knödel und dazu gibt es, das für mich am leckersten schmeckende Ora King Lachsfilet. Dazu darf natürlich ein gutes Sößchen nicht fehlen und da habe ich auf eine altbewährte Meerrettichsauce zurückgegriffen.

Weiterlesen...

Lachstatar mit Gurkenfond und Wasabicreme

– Eine kleine, aber feine Vorspeise –


Vor einiger Zeit war ich auf der Nordseeinsel Norderney und habe dort natürlich, wie sollte es auch anders sein, sehr gut gegessen. Unter anderem habe ich dort ein kleines Lachstatar mit Gurkenfond und Wasabicreme gegessen. Es kam als Gruß aus der Küche und war mächtig lecker.

Weiterlesen...
Orangen-Grieskuchen (9)

Orangen-Grießkuchen mit Möhrchen

– Ein saftiger Kuchen für die Osterzeit –



Manchmal können Dinge so einfach sein, so wie dieser Orangen-Grieskuchen mit Möhrchen den ich in einer meiner zahlreichen Foodzeitschriften gefunden und ein klein wenig abgeändert habe. Denn schließlich steht Ostern vor der Tür.

Weiterlesen...