Blumenkohl und Jagodzianki aus „My little green Kitchen“ – eine Buchrezension [Werbung; Rezension; PRSample]

Blumenkohl und Jagodzianki (9 von 7)

Hallo Ihr Lieben!

Es ist mal wieder an der Zeit für eine Buch-Rezension. Genauer gesagt wird es in den nächsten Wochen derer drei geben, davon 2x mit einem kleinen Gewinnspiel. Es ist mein erstes veganes Kochbuch was ich hier vorstelle. Es heißt „My little green KITCHEN“, ist von Sylwia Gervais geschrieben und erschienen im Hölker Verlag. Ich habe es mir in Ruhe angeschaut, durchgelesen und werde im Folgenden dazu einiges schreiben. Aber nicht nur das, ich habe natürlich auch zwei Rezepte aus dem Buch ausprobiert. Zur Rezension reiche ich euch erst etwas salziges und dann gibt es einen süßen Abschluss und beides ist natürlich sehr lecker. Es gibt Blumenkohl und Jagodzianki. Na, neugierig geworden?

 

Nordseekrabben und zweierlei gefüllte Eier – Kindheitserinnerungen

Nordseekrabben 8

Hallo Ihr Lieben!

Ich bin mit einer ordentlichen Portion frischer Nordseekrabben von Norderney zurückgekehrt und habe sie zusammen mit zweierlei gefüllten Eiern genossen. Diese Art Eier waren während meiner Kindheit auf Norderney, zu Hause, als auch auf Partys immer sehr beliebt. Mit meiner Schwester habe ich mal für ihre Einweihungsparty 40 Eier gekocht, entleert, gemischt und wieder gefüllt. Allerdings ohne meine geliebten Nordseekrabben.

No Time To Eat – trotz Hektik auf die Schnelle gesund ernähren [Werbung, Rezension, PRSample]

No Time To Eat 12

Hallo Ihr Lieben!

Wer kennt es nicht in den heutigen hektischen Zeiten ist „NO TIME TO EAT“! So lautet auch der Titel meiner neusten Rezension aus dem Ullstein Verlag. Man hastet heute teilweise durch den Alltag und wenn der kleine oder große Hunger kommt greift man schnell zu irgendwas. Am besten was einen erst mal schnell sättigt, aber dann durchaus auch ungesund sein kann und wenig echte Energie liefert.

„Taste The Wild“ – Latte Macchiato mit Beeren und Butter-Tarts [Rezension – Werbung – PRSample]

Taste The Wild-6

Hallo Ihr Lieben!

Ich hoffe ihr seid alle gut ins neue Jahr gekommen und habt viele gute Vorsätze für die nächsten 12 Monate gefasst. Einer meiner Vorsätze als Foodblogger ist natürlich euch neben leckeren Rezepten auch interessante Kochbücher vorzustellen. Damit will ich jetzt sofort im neuen Jahr beginnen. Was macht man wenn man ein Kochbuch zugesendet bekommt mit dem Titel „TASTE THE WILD“? Erst mal neugierig reingucken wie „wild“ es denn ist und dann das eine oder andere Rezept daraus ausprobieren.

Hähnchentopf Marrakesch – fein mit Tomami Würzsauce Maghreb abgeschmeckt [Werbung]

Hähnchentopf Marrakesch-19

Hallo Ihr Lieben!

Die Düfte Marrakeschs wehten durch meine Küche als ich meinen Hähnchentopf Marrakesch zubereitet habe. Es war wie ein Märchen aus 1001 Nacht, einfach herrlich. Etwas Soulfood für die jetzt schon recht herbstlichen Temperaturen. Dieses Gericht bringt die wärmenden orientalischen Noten mit und für alle die schon mal dort waren bestimmt auch viele schöne Erinnerungen. Mein Hähnchentopf Marrakesch ist fein würzig mit der neuen Würzsauce Maghreb von Tomami abgeschmeckt und bekommt dadurch dieses orientalische Flair. Zum Hähnchentopf Marrakesch habe ich noch ein köstliches Couscous gemacht sowie etwas Harrisa-Aioli.

Eibrote – leckere Kindheitserinnerungen an Oma & Opa

Eibrote (7 von 1)

Hallo Ihr Lieben!

Heute ist der „Tag des deutschen Butterbrotes“ und die liebe Tina von @Lecker&Co https://www.leckerundco.de hat daher zu einer Challenge, mit 28 BloggerInnen, rund um unser aller leckerstes Butterbrot ausgerufen. Ich finde dass eine prima Idee und bin sehr gerne mit dabei. Denn das Thema Butterbrot hat bei mir sofort eine Kindheitserinnerung an die Eibrote bei Oma & Opa wachgerufen. Mittlerweile habe ich die normalen Eibrote noch um die zwei Varianten verfeinert. Doch dazu mehr im Folgenden.

Grumbeeren-Tortilla und Kohlrabi-Pinchos – Tapas lernen Rheinhessisch [Werbung, Challenge]

Grumbeeren-Tortilla und Kohlrabi-Pinchos-10

Hallo Ihr Lieben!

Wenn leckere Tapas rheinhessisch lernen dann kommen schon interessante Bezeichnungen dabei raus, wie bei mir mit Grumbeeren-Tortilla und Kohlrabi-Pinchos. Wieso jetzt Tapas, die man ja eher aus Spanien kennt, rheinhessisch lernen und das die leckeren Weine aus Rheinhessen hervorragend dazu passen erfahrt ihr jetzt im Folgenden.

Karpatka – eine polnische Spezialität, aufgezeichnet von der WDR-Lokalzeit Münster

Karpatka-8

Hallo ihr Lieben!

Wart ihr schon mal in den Karpaten? Manchmal sagt man ja, wenn etwas ganz weit draußen in der Landschaft liegt, das liegt in den Karpaten. Na ja wie dem auch sei, es gibt auf jeden Fall eine polnische Kuchenspezialität die nach den Karpaten benannt ist. Diese leckere Cremeschnitte nennt sich Karpatka. Heute habe ich mal nicht selbst gebacken, sondern war nur Beteiligter. Das Ganze wurde für die WDR-Lokalzeit Münster aufgezeichnet. Alles weitere dazu im Folgenden.

Matjes, Räucheraal und Maränen – dreimal leckerer Fischgenuss aus dem FISCH KAUF HAUS [Werbung]

Matjes, Räucheraal und Maränen-10

Hallo Ihr Lieben!

Kennt ihr den größten vollständig deutschen Binnensee? Nein? Es ist auf jeden Fall nicht der Bodensee. Denn der reicht teilweise bis nach Österreich und in die Schweiz hinein. Der größte vollständige deutsche Binnensee ist die schöne Müritz in der Mecklenburger Seenplatte. Dort ansässig sind die Müritzfischer mit ihrem FISCH KAUF HAUS – Online Shop & Manufaktur. Dort kann man entweder vor Ort leckeren, fangfrischen Fisch erwerben, oder man lässt ihn sich gut gekühlt nach Hause schicken. Da es bis nach Waren (Müritz) ziemlich weit ist habe ich letzteres gemacht. Ich habe mir zarte Räuchermatjesfilets, geräuchertes Müritz-Aalfilet und frische kleine Maränen zusenden lassen. Was ich dann aus Matjes, Räucheraal und Maränen gemacht habe, sowie alles weitere über das FISCH KAUF HAUS erfahrt ihr im Folgenden. Nehmt euch etwas Zeit, denn es sind drei tolle Rezepte.