Matjes, Räucheraal und Maränen – dreimal leckerer Fischgenuss aus dem FISCH KAUF HAUS [Werbung]

Matjes, Räucheraal und Maränen-10

Hallo Ihr Lieben!

Kennt ihr den größten vollständig deutschen Binnensee? Nein? Es ist auf jeden Fall nicht der Bodensee. Denn der reicht teilweise bis nach Österreich und in die Schweiz hinein. Der größte vollständige deutsche Binnensee ist die schöne Müritz in der Mecklenburger Seenplatte. Dort ansässig sind die Müritzfischer mit ihrem FISCH KAUF HAUS – Online Shop & Manufaktur. Dort kann man entweder vor Ort leckeren, fangfrischen Fisch erwerben, oder man lässt ihn sich gut gekühlt nach Hause schicken. Da es bis nach Waren (Müritz) ziemlich weit ist habe ich letzteres gemacht. Ich habe mir zarte Räuchermatjesfilets, geräuchertes Müritz-Aalfilet und frische kleine Maränen zusenden lassen. Was ich dann aus Matjes, Räucheraal und Maränen gemacht habe, sowie alles weitere über das FISCH KAUF HAUS erfahrt ihr im Folgenden. Nehmt euch etwas Zeit, denn es sind drei tolle Rezepte.

Tatar Surf and Turf – ein leichter sommerlicher Genuss

Tatar Surf and Turf (4)

Hallo Ihr Lieben!

Nach einer längeren krankheitsbedingten Unterbrechung wollte ich mich wieder zurückmelden um neben der Cheesecake-Aktion vom Montag ein weiteres genussvolles Lebenszeichen zu senden. Meine Augen sind wieder soweit fit, dass ich schon für wenige Stunden am PC sitzen kann. Mein Tatar Surf and Turf hatte ich zum Glück schon vorher gemacht und geshootet. Somit ist es mir ein leichtes heute einen kurzen Post zu senden.

Tagliatelle mit Rucola-Pesto und Lachs

Tagliatelle mit Rucola und Lachs (3 von 9)

Hallo Ihr Lieben!

Auf die Schnelle muss es auch manchmal gehen. Deswegen habe ich heute für euch das ideale Feierabend Rezept. Heute Morgen war ich kurz auf dem Wochenmarkt in Münster und habe frischen Rucola, Lachsfilet und Tagliatelle gekauft. Daraus mache ich zum Abendessen leckere Tagliatelle mit Rucola-Pesto und Lachs.

Geräuchertes Saiblingsfilet mit grünem Spargel (Werbung)

Geräuchertes Saiblingsfilet (13 von 14)

Hallo ihr Lieben!

Heute wird mit meinem Räucherofen von Finnwerk weiter geräuchert und mit der Muurikka-Grillpfanne gebraten. Nach dem ich mit dem geräucherten Lachs meine ersten Tests gemacht habe, versuche ich mich nun mit einem zarten Filet vom Bachsaibling. Ich habe den Fisch von meinem Fischhändler filetieren lassen und dann zu Hause mariniert. Nach der Marinierzeit kurz geräuchert und den Spargel gebraten. So konnte ich relativ schnell mein geräuchertes Saiblingsfilet mit grünem Bratspargel genießen. Es war lecker und das Outdoor-Cooking hat mir sehr viel Spaß gemacht.

Tranchen vom Räucherlachs auf Linsen-Spargel-Salat [Werbung]

Tranchen vom Räucherlachs (7 von 7)

Hallo Ihr Lieben!

Wer von euch hat schon mal Fisch selbst geräuchert? Man kann das ja auf verschieden Art und Weise machen. Entweder im Wok, im Grill, im Smoker oder in einem Räucherofen. Letzteres habe ich jetzt gemacht nachdem ich von FINNWERK einen elektrischen Räucherofen der Fa. Muurikka bekommen habe. Damit konnte jetzt der Spaß losgehen. Zuerst habe ich etwas rum getestet, mit guten Ergebnissen. U.a. war eine geräucherte Entenbrust dabei. War echt lecker! Als nächstes habe ich Lachs geräuchert, als Tranchen vom Räucherlachs auf einem Linsen-Spargel-Salat.

Himbeer-Napoleonka und Gemüse-Lachspuffer mit der Krups iPrep&Cook Gourmet [Werbung]

Himbeer-Napoleonka und Gemüse-Lachspuffer (11 von 11)

Hallo Ihr Lieben!

Nach dem Ende März Steffen Henssler in der Halle Münsterland aufgetischt hat bin jetzt ich dran. Am 24. März wurde ich von KRUPS zu der Show „Henssler tischt auf“ eingeladen. Ich hatte bereits kurz nach der Show darüber berichtet. Zusätzlich zu den Eintrittskarten habe ich von Krups eine Küchenmaschine zur Verfügung gestellt bekommen, die ich ausgiebig getestet habe. Die beiden Leckereien Himbeer-Napoleonka und Gemüse-Lachspuffer waren meine beiden Versuchsobjekte.

Das Münsterland kultiviert kulinarisch genießen [enthält Werbung]

Hallo Ihr Lieben!

Was war das für ein tolles Wochenende. Neun Foodblogger und ich waren mit dem Münsterland Siegel (einem Wegweiser für Einkäufe im Handel, in Hofläden oder beim Restaurantbesuch) und deren Blog Paula Pumpernickel im Raum Beckum-Ennigerloh unterwegs. Wer alles mit dabei und was wir schönes erlebt haben war verrate ich euch im Laufe meiner Story.

 

Münsterland (3)
Credit: „Netzwerk Münsterland Qualität e.V.“

 

Das Thema unserer Münsterland-Tour lautete „Kultivierte Kulinarik“ – ein exklusives Wochenende im Münsterland. Das Ziel dieses Events war es, uns Bloggern die Vielfalt des Münsterlandes näher zu bringen. Im Mittelpunkt standen zahlreiche regionale Produkte wie z.B. Spargel, Süßkartoffeln, Stielmus, Bärlauch, Rhabarber, Erdbeeren, Käse und Fleisch. Während unserer Rundreise bekamen wir Einblicke in die Region, deren Produktvielfalt, ihrer Produzenten und in das hohe Qualitätsniveau der regional hergestellten Produkte.  

Kartoffel-Krabben-Burger – und Urlaubserinnerungen an Juist

Kartoffel-Krabben-Burger-8

Hallo Ihr Lieben!

Immer wenn ich an der Nordsee Urlaub mache esse ich reichlich Krabben. Am liebsten immer die fangfrischen direkt vom Kutter. So habe ich während meines Osterurlaubs auf der Nordseeinsel Juist so einige hundert Gramm davon gegessen. Natürlich musste ich auch welche mitnehmen, für zu Hause. Auf der Rückfahrt kreisten ständig meine Gedanken darum was ich wohl mit den leckeren Krabben machen könnte. Wie ihr euch sicherlich denken könnt bin ich auch fündig geworden. Ich habe zu Hause daraus Kartoffel-Krabben-Burger gemacht und noch zusätzlich ein paar Kartoffel-Taler. Das war ein genussvolles Essen.

Senf selbst herstellen und 3x lecker einsetzen

Senf-Collage

Hallo ihr Lieben! 

Wer von euch mag gerne Senf? Also ganz ehrlich, bei mir gehen im Jahr so einige Gläser Senf durch. Das ist nicht nur der mittelscharfe Senf, sondern auch andere Geschmacksrichtungen wie zum Beispiel süßer Senf für ein ordentliches Weißwurscht-Frühstück. Da man alles einmal ausprobieren sollte habe ich jetzt meinen Senf einmal selbst hergestellt, denn das ist nicht schwierig. Ich habe mich dazu an vorhandenen Rezepten aus dem Internet orientiert.

Weiterlesen...