Blumenkohl und Jagodzianki aus „My little green Kitchen“ – eine Buchrezension [Werbung; Rezension; PRSample]

Blumenkohl und Jagodzianki (9 von 7)

Hallo Ihr Lieben!

Es ist mal wieder an der Zeit für eine Buch-Rezension. Genauer gesagt wird es in den nächsten Wochen derer drei geben, davon 2x mit einem kleinen Gewinnspiel. Es ist mein erstes veganes Kochbuch was ich hier vorstelle. Es heißt „My little green KITCHEN“, ist von Sylwia Gervais geschrieben und erschienen im Hölker Verlag. Ich habe es mir in Ruhe angeschaut, durchgelesen und werde im Folgenden dazu einiges schreiben. Aber nicht nur das, ich habe natürlich auch zwei Rezepte aus dem Buch ausprobiert. Zur Rezension reiche ich euch erst etwas salziges und dann gibt es einen süßen Abschluss und beides ist natürlich sehr lecker. Es gibt Blumenkohl und Jagodzianki. Na, neugierig geworden?

 

Gerstengras-Ravioli mit Bärlauchpesto – einfach nur lecker

Gerstengras Ravioli (5 von 4)

Hallo Ihr Lieben!

Vor einiger Zeit habe ich euch auf meinem Instagram-Account schon mal kurz etwas über Gerstengraspulver erzählt. Ich hatte es dort in einem grünen Smoothie eingesetzt. Jetzt habe ich es in einem Pastateig verwendet und daraus grünliche Gerstengras-Ravioli mit Bärlauchpesto gemacht. Darüber kommt noch etwas fein gehobelter Parmesan. Aber erst mal alles der Reihe nach.

Leinsamen-Tagliatelle mit gebratenem Rosenkohl und Zitronenöl

Hallo Ihr Lieben!

Ich liebe es Pasta selbst zu machen und auch beim Teig mal ein wenig rum zu probieren. Ich habe heute Leinsamenmehl mit in den Pastateig gemischt und daraus Leinsamen-Tagliatelle gemacht. Sie haben eine etwas dunklere Farbe und schmecken in Verbindung mit Rosenkohl und etwas Zitronenöl echt lecker.

Auf das Leinsamenmehl bin ich die Tage durch Zufall gestoßen als ich in einem Bioladen eingekauft habe. Da habe ich mir sofort eine Tüte mitgenommen und es als erstes in meinem fermentierten Brot   eingesetzt. Man muss allerdings beachten, dass das Leinsamenmehl sehr wasseraufnahmefähig ist und man durchaus noch etwas Wasser zusätzlich zugeben muss.

Burrata mit Pfifferlingen, ein leckerer Salat

Burrata mit Pfifferlingen (3 von 4)

Hallo Ihr Lieben!

Gibt es etwas leckeres als einen frischen Salat zum Mittagessen oder Abendbrot? Wie sieht das bei euch aus? Für mich ist eigentlich immer Salatzeit. Ich mische meinen gerne mit allen möglichen Zutaten, wie Obst, Nüssen und vielem mehr. Zu einem leckeren Salat gehört für mich auch häufig etwas Käse. Dieses Mal habe ich mich für Burrata mit Pfifferlingen entschieden.

Rinderfilet Sous Vide mit Morchelrahm und Tagliatelle [Werbung, Gewinnspiel]

Rinderfilet Sous Vide (4 von 1)

Hallo Ihr Lieben!

Na, trinkt ihr auch gerne einen guten Wein zum Essen? Und ist es euch auch manchmal zu lästig dafür extra einkaufen zu fahren? Wenn ihr jetzt beide Fragen mit JA beantwortet habt dann habe ich heute etwas für euch.

Als erstes ein leckeres Gericht und einen guten Tipp wie man leckeren Wein online bestellen kann. Heute habe ich ein Rinderfilet Sous Vide gegart, dazu gibt es Tagliatelle und Morcheln in Rahmsauce. Als Wein habe ich einen leckeren Chianti aus der Toskana ausgewählt, den ich bei Millésima im Onlineshop bestellt habe.

Aber das ist noch nicht alles! Es gibt noch mehr und zwar ein tolles Gewinnspiel. Ihr könnt einen Gutschein im Wert von 100 € für den Einkauf bei Millésima gewinnen. Alles dazu, sowie die Teilnahmebedingungen erfahrt ihr am Schluss dieses Posts.

Rinderschmorbraten mit rotem Coleslaw und Miso-Nudeln – ein winterlicher Genuss

Rinderschmorbraten (5)

Hallo Ihr Lieben!

Ich mag ja dieses kalte, trockene Wetter, wenn es draußen knackig friert. Das ist dann die Zeit wo ich gerne Schmorgerichte mache. Ich liebe es wenn der Schmorbraten langsam im Ofen gart und der Duft sich im ganzen Haus verbreitet. Einfach nur herrlich. Schmorbraten kann man auf so vielfältige Art und Weise machen und auch mit den verschiedensten Fleischsorten. Ich habe mich bei meinem Rinderschmorbraten für eine Hochrippe entschieden, die ich wie immer beim Metzger meines Vertrauens geholt habe. Denn wenn ich schon Fleisch kaufe dann soll es ein gutes Stück sein und ich möchte auch wissen woher es kommt.

Zart geschmorte Kalbsbäckchen mit einer cremiger Polenta und Pilzen – ein leckeres Weihnachtsessen [Werbung wg. Verlinkung]

Zart geschmorte Kalbsbäckchen (15)

Hallo Ihr Lieben!

Weihnachten steht vor der Tür und da möchte man sehr gerne bei seiner Familie und seinen Gästen sein und nicht in der lange in der Küche stehen und rumwerkeln. Daher mache ich zart geschmorte Kalbsbäckchen mit Polenta und Pilzen. Die lassen sich ebenso wie die leckeren Beilagen prima vorbereiten. Somit könnt ihr viel Zeit mit euren Gästen verbringen und zaubert sehr schnell ein leckeres Gericht, das allen schmecken wird.

Selleriecreme-Süppchen aus „Hello Snow“ – ein Winterkochbuch für alle Sinne [Rezension – Werbung – Gewinnspiel]

Selleriecreme-Süppchen-6

Hallo Ihr Lieben!

Oder hätte ich euch besser mit „Hello Snow“ begrüßen sollen? Denn das ist der Titel des Winterkochbuches für alle Sinne, das ich heute für euch rezensiere. Natürlich gibt es auch ein Rezept für euch. Jetzt zur Winterzeit braucht man etwas Soulfood und was gibt es da leckeres als ein Selleriecreme-Süppchen mit Laugen-Gebäck-Croûtons. Hört sich gut an, oder hört sich gut an? Das Süppchen ist echt herzerwärmend und dann das Buch dazu mehr geht nicht. Oder geht doch noch mehr? Ja, es gibt noch etwas und zwar ein Gewinnspiel. Ihr könnt dieses tolle Buch gewinnen. Aber dazu erfahrt ihr mehr am Schluss.

Kohlrabi-Cremesuppe mit Nordseekrabben – leckeres Soulfood

Kohlrabi-Cremesuppe-2-7

Hallo Ihr Lieben!

Es ist wieder Suppenzeit, zumindest für mich. Im Sommer esse ich sehr gerne kalte Suppe, da sie so erfrischend sind. Wenn es dann draußen wieder abkühlt und die Tage kürzer werden esse ich gerne eine warme Suppe. Zum Start in meine Suppensaison habe ich mir eine Kohlrabi-Cremesuppe gemacht. Aber ich habe den Kohlrabi nicht „alleine“ gelassen sondern diese Suppe noch mit Nordseekrabben und ein paar Tropfen Espresso-Gin-Öl verfeinert.