Tatar vom Zander mit Absinth mariniert, auf Ruchbrot mit Tête de Moine

Tatar vom Zander (11)

Grüezi Miteinand!

Wart ihr schon mal in der Schweiz? Wenn nicht habt ihr heute eine gute Gelegenheit zumindest einen Teil der Schweiz kennen zu lernen. Ja, wie komme ich jetzt auf die Schweiz? Das ist ganz einfach die liebe Tina von Lecker & Co  hat zum Blogevent STADT, LAND, SEEN | KULINARISCH DURCHS JURA & DREI-SEEN-LAND   eingeladen und da bin ich doch sehr gerne mit dabei, da ich schon in der Schweiz gearbeitet habe. Das Ganze hat natürlich einen kulinarischen Hintergrund auf den ich gleich noch näher eingehen werde. Aber vorab möchte ich euch schon mal den Mund wässrig machen. Ich beteilige mich an diesem Event mit einem Tatar vom Zander das mit Absinth mariniert ist. Das Leckerli wird auf einem Ruchbrot serviert und mit ein paar Röschen vom Tête de Moine garniert.

Weiterlesen...

Beeren-Porridge und Omelett – „Gesund frühstücken“ [Werbung; Rezension; PRSample]

Beeren-Porridge und Omelett (6 von 3)

Hallo Ihr Lieben!

Nichts geht über ein gutes Frühstück. Ich weiß, ich weiß man hat natürlich nicht jeden Morgen dafür Zeit, aber man kann sich ja auch etwas leckeres für ein sogenanntes zweites Frühstück mitnehmen. Um „Gesund Frühstücken“, besonders in stressigen Zeiten, geht es in meiner heutigen Buchrezension aus dem gleichnamigen Buch von Marina Stoll, dass im Selbstverlag erschienen ist. Neben der Rezension gibt es natürlich wieder zwei leckere Rezepte die ich für euch getestet habe. Heute gibt es zum Frühstück ein leckeres Beeren-Porridge und Omelett mit Tomaten, Käse und Spinat.

Und weil alles so schön und lecker ist gibt es zu dieser Rezension auch noch ein Gewinnspiel. Ihr könnt dieses Buch gewinnen. Alles weitere dazu findet ihr am Ende des Posts.

Weiterlesen...

Ziegenfrischkäse und Thaispargel auf Dinkel-Ruchbrot – so lecker schmeckt eine Stulle

Ziegenfrischkäse mit Thaispargel (4 von 6)

Hallo Ihr Lieben!

Ich schätze sehr ein handwerklich hergestelltes Brot und schneide mir gerne eine ordentliche Scheibe ab. Damit mache mir eine leckere Stulle, oder Kniffte wie man so schön in „Ruhrdeutsch“ sagt. Ich habe mir vom Bäcker meines Vertrauens ein leckeres Dinkel-Ruchbrot geholt und mit Ziegenfrischkäse und Thaispargel belegt. Etwas Salz und Pfeffer drauf sowie ein wenig kresse und fertig ist es.

Weiterlesen...

Nordseekrabben und zweierlei gefüllte Eier – Kindheitserinnerungen

Nordseekrabben 8

Hallo Ihr Lieben!

Ich bin mit einer ordentlichen Portion frischer Nordseekrabben von Norderney zurückgekehrt und habe sie zusammen mit zweierlei gefüllten Eiern genossen. Diese Art Eier waren während meiner Kindheit auf Norderney, zu Hause, als auch auf Partys immer sehr beliebt. Mit meiner Schwester habe ich mal für ihre Einweihungsparty 40 Eier gekocht, entleert, gemischt und wieder gefüllt. Allerdings ohne meine geliebten Nordseekrabben.

Weiterlesen...

Burrata mit Pfifferlingen, ein leckerer Salat

Burrata mit Pfifferlingen (3 von 4)

Hallo Ihr Lieben!

Gibt es etwas leckeres als einen frischen Salat zum Mittagessen oder Abendbrot? Wie sieht das bei euch aus? Für mich ist eigentlich immer Salatzeit. Ich mische meinen gerne mit allen möglichen Zutaten, wie Obst, Nüssen und vielem mehr. Zu einem leckeren Salat gehört für mich auch häufig etwas Käse. Dieses Mal habe ich mich für Burrata mit Pfifferlingen entschieden.

Weiterlesen...

Forellen-Paté auf Pumpernickel – eine köstliche Vorspeise

Forellen-Paté-4

Hallo Ihr Lieben!

Ich habe lange überlegt wie wird meine heutige Leckerei eigentlich genannt. Dazu habe ich etwas im Internet gestöbert bis mir der Begriff Pâté am geeignetsten erschien. Denn ein Pâté ist eine Paste, eine Torte oder ein Laib, die aus einer Fleischsorte besteht, in meinem Fall eben aus Fisch. Weitere Zutaten sind zum Beispiel: Kräuter, Gewürze und Wein/Wermut. In der Regel kann man eine Pâté entweder heiß oder kalt servieren. Ich habe als Vorspeise eine Forellen-Paté auf Pumpernickel gemacht, also etwas westfälisch angehaucht. Das Ganze habe ich in einer Springform gefüllt wie einen No-Bake-Cake.

ACHTUNG !!!  Mein Rezept steht neuerdings ganz am Ende, fertig zum ausdrucken.

Weiterlesen...

Selleriecreme-Süppchen aus „Hello Snow“ – ein Winterkochbuch für alle Sinne [Rezension – Werbung – Gewinnspiel]

Selleriecreme-Süppchen-6

Hallo Ihr Lieben!

Oder hätte ich euch besser mit „Hello Snow“ begrüßen sollen? Denn das ist der Titel des Winterkochbuches für alle Sinne, das ich heute für euch rezensiere. Natürlich gibt es auch ein Rezept für euch. Jetzt zur Winterzeit braucht man etwas Soulfood und was gibt es da leckeres als ein Selleriecreme-Süppchen mit Laugen-Gebäck-Croûtons. Hört sich gut an, oder hört sich gut an? Das Süppchen ist echt herzerwärmend und dann das Buch dazu mehr geht nicht. Oder geht doch noch mehr? Ja, es gibt noch etwas und zwar ein Gewinnspiel. Ihr könnt dieses tolle Buch gewinnen. Aber dazu erfahrt ihr mehr am Schluss.

Weiterlesen...

In Münster unterwegs – Wachtelbrust und -keule mit Madeirasauce

wachtelbrust und -keule-4

Hallo ihr Lieben! 

Bekanntermaßen sind aller guten Dinge sind Drei. Unter diesem Motto werde ich euch heute das dritte Rezept von meinem Foto-Shooting im Restaurant Giverny  in Münster näher bringen. Es gab eine sehr feine und leckere Vorspeise, nämlich Wachtelbrust und-keule mit Madeirasauce.

Weiterlesen...

Cremige Vichyssoise – kalte Kartoffel-Lauchsuppe mit Lachswürfeln [enthält Werbung]

vichyssoise-5

Hallo ihr Lieben! 

Schön, dass es jetzt noch einmal so richtig schön sommerlich warm geworden ist und wir die Tage und Abende draußen genießen können. Bei dem warmen Wetter möchte man eigentlich nicht so gerne etwas Heißes essen und daher gibt es heute eine kalte Kartoffel-Lauchsuppe, auch Vichyssoise genannt.

Weiterlesen...