Ziegenfrischkäse und Thaispargel auf Dinkel-Ruchbrot – so lecker schmeckt eine Stulle

Ziegenfrischkäse mit Thaispargel (4 von 6)

Hallo Ihr Lieben!

Ich schätze sehr ein handwerklich hergestelltes Brot und schneide mir gerne eine ordentliche Scheibe ab. Damit mache mir eine leckere Stulle, oder Kniffte wie man so schön in „Ruhrdeutsch“ sagt. Ich habe mir vom Bäcker meines Vertrauens ein leckeres Dinkel-Ruchbrot geholt und mit Ziegenfrischkäse und Thaispargel belegt. Etwas Salz und Pfeffer drauf sowie ein wenig kresse und fertig ist es.

Blumenkohl und Jagodzianki aus „My little green Kitchen“ – eine Buchrezension [Werbung; Rezension; PRSample]

Blumenkohl und Jagodzianki (9 von 7)

Hallo Ihr Lieben!

Es ist mal wieder an der Zeit für eine Buch-Rezension. Genauer gesagt wird es in den nächsten Wochen derer drei geben, davon 2x mit einem kleinen Gewinnspiel. Es ist mein erstes veganes Kochbuch was ich hier vorstelle. Es heißt „My little green KITCHEN“, ist von Sylwia Gervais geschrieben und erschienen im Hölker Verlag. Ich habe es mir in Ruhe angeschaut, durchgelesen und werde im Folgenden dazu einiges schreiben. Aber nicht nur das, ich habe natürlich auch zwei Rezepte aus dem Buch ausprobiert. Zur Rezension reiche ich euch erst etwas salziges und dann gibt es einen süßen Abschluss und beides ist natürlich sehr lecker. Es gibt Blumenkohl und Jagodzianki. Na, neugierig geworden?

 

Krabben auf Leinsamen-Blinis mit Creme fraiche – Urlaubserinnerungen

Krabben auf Leinsamen-Blinis (4)

Hallo Ihr Lieben!

Wie ihr ja bereits wisst war ich über Ostern ein paar Tage auf meiner Lieblingsinsel Norderney und habe ein wenig Frischluft und ganz viel Sonne getankt. Bis auf ein paar Wolken, am 5.Tag, nur Kaiserwetter. Der Wind weht zwar erfrischend kühl aus dem Osten aber der Sonnenschein hat alles erwärmend ausgeglichen. Das hat richtig gut getan. Wenn man so viel an der frischen Seeluft ist hat man natürlich immer einen guten Appetit auf all die Leckereien die auf der Insel so angeboten werden. Eine meiner liebsten Leckereien sind Krabben. Natürlich habe ich mir ein paar 100 g mit nach Hause genommen und die leckeren Krabben auf Leinsamen-Blinis gegessen. Angerichtet mit etwas Creme fraiche und Kresse. Das war ein feiner Genuss nach diesen herrlichen Urlaubstagen.

Nordseekrabben und zweierlei gefüllte Eier – Kindheitserinnerungen

Nordseekrabben 8

Hallo Ihr Lieben!

Ich bin mit einer ordentlichen Portion frischer Nordseekrabben von Norderney zurückgekehrt und habe sie zusammen mit zweierlei gefüllten Eiern genossen. Diese Art Eier waren während meiner Kindheit auf Norderney, zu Hause, als auch auf Partys immer sehr beliebt. Mit meiner Schwester habe ich mal für ihre Einweihungsparty 40 Eier gekocht, entleert, gemischt und wieder gefüllt. Allerdings ohne meine geliebten Nordseekrabben.

Leinsamen-Tagliatelle mit gebratenem Rosenkohl und Zitronenöl

Hallo Ihr Lieben!

Ich liebe es Pasta selbst zu machen und auch beim Teig mal ein wenig rum zu probieren. Ich habe heute Leinsamenmehl mit in den Pastateig gemischt und daraus Leinsamen-Tagliatelle gemacht. Sie haben eine etwas dunklere Farbe und schmecken in Verbindung mit Rosenkohl und etwas Zitronenöl echt lecker.

Auf das Leinsamenmehl bin ich die Tage durch Zufall gestoßen als ich in einem Bioladen eingekauft habe. Da habe ich mir sofort eine Tüte mitgenommen und es als erstes in meinem fermentierten Brot   eingesetzt. Man muss allerdings beachten, dass das Leinsamenmehl sehr wasseraufnahmefähig ist und man durchaus noch etwas Wasser zusätzlich zugeben muss.

Rinderfilet Sous Vide mit Morchelrahm und Tagliatelle [Werbung, Gewinnspiel]

Rinderfilet Sous Vide (4 von 1)

Hallo Ihr Lieben!

Na, trinkt ihr auch gerne einen guten Wein zum Essen? Und ist es euch auch manchmal zu lästig dafür extra einkaufen zu fahren? Wenn ihr jetzt beide Fragen mit JA beantwortet habt dann habe ich heute etwas für euch.

Als erstes ein leckeres Gericht und einen guten Tipp wie man leckeren Wein online bestellen kann. Heute habe ich ein Rinderfilet Sous Vide gegart, dazu gibt es Tagliatelle und Morcheln in Rahmsauce. Als Wein habe ich einen leckeren Chianti aus der Toskana ausgewählt, den ich bei Millésima im Onlineshop bestellt habe.

Aber das ist noch nicht alles! Es gibt noch mehr und zwar ein tolles Gewinnspiel. Ihr könnt einen Gutschein im Wert von 100 € für den Einkauf bei Millésima gewinnen. Alles dazu, sowie die Teilnahmebedingungen erfahrt ihr am Schluss dieses Posts.

Forellen-Paté auf Pumpernickel – eine köstliche Vorspeise

Forellen-Paté-4

Hallo Ihr Lieben!

Ich habe lange überlegt wie wird meine heutige Leckerei eigentlich genannt. Dazu habe ich etwas im Internet gestöbert bis mir der Begriff Pâté am geeignetsten erschien. Denn ein Pâté ist eine Paste, eine Torte oder ein Laib, die aus einer Fleischsorte besteht, in meinem Fall eben aus Fisch. Weitere Zutaten sind zum Beispiel: Kräuter, Gewürze und Wein/Wermut. In der Regel kann man eine Pâté entweder heiß oder kalt servieren. Ich habe als Vorspeise eine Forellen-Paté auf Pumpernickel gemacht, also etwas westfälisch angehaucht. Das Ganze habe ich in einer Springform gefüllt wie einen No-Bake-Cake.

ACHTUNG !!!  Mein Rezept steht neuerdings ganz am Ende, fertig zum ausdrucken.

Rinderschmorbraten mit rotem Coleslaw und Miso-Nudeln – ein winterlicher Genuss

Rinderschmorbraten (5)

Hallo Ihr Lieben!

Ich mag ja dieses kalte, trockene Wetter, wenn es draußen knackig friert. Das ist dann die Zeit wo ich gerne Schmorgerichte mache. Ich liebe es wenn der Schmorbraten langsam im Ofen gart und der Duft sich im ganzen Haus verbreitet. Einfach nur herrlich. Schmorbraten kann man auf so vielfältige Art und Weise machen und auch mit den verschiedensten Fleischsorten. Ich habe mich bei meinem Rinderschmorbraten für eine Hochrippe entschieden, die ich wie immer beim Metzger meines Vertrauens geholt habe. Denn wenn ich schon Fleisch kaufe dann soll es ein gutes Stück sein und ich möchte auch wissen woher es kommt.

Lappenpickert und Püfferchen – eine ostwestfälische Spezialität

Lappenpickert und Püfferchen 10

Hallo Ihr Lieben! 

Nach meinem ersten Pickert-Post am letzten Samstag bekommt ihr heute zwei weitere Pickertspezialitäten von zu Hause, aus dem Ostwestfälischen Raum vor. Es handelt sich um Lappenpickert und Püfferchen. Beide Varianten werden ebenfalls mit geriebenen Kartoffeln hergestellt.