Karpatka – eine polnische Spezialität, aufgezeichnet von der WDR-Lokalzeit Münster

Karpatka-8

Hallo ihr Lieben!

Wart ihr schon mal in den Karpaten? Manchmal sagt man ja, wenn etwas ganz weit draußen in der Landschaft liegt, das liegt in den Karpaten. Na ja wie dem auch sei, es gibt auf jeden Fall eine polnische Kuchenspezialität die nach den Karpaten benannt ist. Diese leckere Cremeschnitte nennt sich Karpatka. Heute habe ich mal nicht selbst gebacken, sondern war nur Beteiligter. Das Ganze wurde für die WDR-Lokalzeit Münster aufgezeichnet. Alles weitere dazu im Folgenden.

Himbeer-Napoleonka und Gemüse-Lachspuffer mit der Krups iPrep&Cook Gourmet [Werbung]

Himbeer-Napoleonka und Gemüse-Lachspuffer (11 von 11)

Hallo Ihr Lieben!

Nach dem Ende März Steffen Henssler in der Halle Münsterland aufgetischt hat bin jetzt ich dran. Am 24. März wurde ich von KRUPS zu der Show „Henssler tischt auf“ eingeladen. Ich hatte bereits kurz nach der Show darüber berichtet. Zusätzlich zu den Eintrittskarten habe ich von Krups eine Küchenmaschine zur Verfügung gestellt bekommen, die ich ausgiebig getestet habe. Die beiden Leckereien Himbeer-Napoleonka und Gemüse-Lachspuffer waren meine beiden Versuchsobjekte.

Das Münsterland kultiviert kulinarisch genießen [enthält Werbung]

Hallo Ihr Lieben!

Was war das für ein tolles Wochenende. Neun Foodblogger und ich waren mit dem Münsterland Siegel (einem Wegweiser für Einkäufe im Handel, in Hofläden oder beim Restaurantbesuch) und deren Blog Paula Pumpernickel im Raum Beckum-Ennigerloh unterwegs. Wer alles mit dabei und was wir schönes erlebt haben war verrate ich euch im Laufe meiner Story.

 

Münsterland (3)
Credit: „Netzwerk Münsterland Qualität e.V.“

 

Das Thema unserer Münsterland-Tour lautete „Kultivierte Kulinarik“ – ein exklusives Wochenende im Münsterland. Das Ziel dieses Events war es, uns Bloggern die Vielfalt des Münsterlandes näher zu bringen. Im Mittelpunkt standen zahlreiche regionale Produkte wie z.B. Spargel, Süßkartoffeln, Stielmus, Bärlauch, Rhabarber, Erdbeeren, Käse und Fleisch. Während unserer Rundreise bekamen wir Einblicke in die Region, deren Produktvielfalt, ihrer Produzenten und in das hohe Qualitätsniveau der regional hergestellten Produkte.  

Herrencreme, eine westfälische Spezialität – Pottkieker 2018 – Finale-3 [Gewinnspiel/Werbung]

Herrencreme-39

Hallo ihr Lieben!

„Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei“, so lautet ein alter Spruch der mich schon zu Zeiten meiner Ausbildung begleitet hat. Es gibt aber auch Ausnahmen, in diesem Falle bei meiner Aktion POTTKIEKER 2018. Denn da gibt es drei Enden …. Heute ist ultimativ Schluss, es gibt den letzten Bericht, etwas über mich zu erzählen und noch ein Gewinnspiel. Natürlich habe ich noch einmal in den Pötten gerührt und eine leckere, cremige westfälische Herrencreme gemacht. Eines möchte ich schon mal vorneweg sagen. Es ist dieses mal ein langer, reich bebilderter Post. Bringt Zeit mit zum lesen.

Rosettenwaffeln, eine persische Leckerei – Pottkieker 2018 – Finale-2

Rosettenwaffeln-5

Hallo ihr Lieben!

Beim Finale meiner Aktion POTTKIEKER 2018 braucht ihr schon einen langen Atem, denn heute ist erst der 2. Finaltag von dreien. Am morgigen Samstag ist dann alles vorbei, mit einem kleinen Gewinnspiel am Ende. Beim heutigen Post gibt es mal nichts aus der westfälischen Küche, sondern aus der persischen. Es gibt knusprig, leckere Rosettenwaffeln. Wie es dazu gekommen ist, bzw. wer mich dazu angestiftet hat werde ich im Folgenden berichten.

Persischer Safran-Reis-Pudding – Sholeh Zard – Pottkieker 2018-3

Safran-Reis-Pudding (16)

Hallo ihr Lieben!

Sholeh Zard – Safran-Reis-Pudding wird zum Persischen Neujahr (Neujahr auch Noruz genannt ist zeitlich nach dem Mondkalender immer zum Frühlingsanfang) oder anderen festlichen Gelegenheiten gegessen. Da ich den Safran-Reis-Pudding auch probieren durfte würde ich sagen, dass man ihn nicht nur einfach isst, sondern genießt. Diese Safrannoten im Reis sind einfach herrlich. Allerdings muss man mit Safran sehr sparsam umgehen, da es eines der teuersten Gewürzen der Welt ist.

Vegane Fruchttorte und Schoko-Vanille-Dessert mit Früchten

Fruchttorte und Schoko-Vanille-Dessert (6 von 3)

Hallo ihr Lieben! 

Das war so kurz vor Weihnachten eine schöne Bescherung. Ich hatte ein Überraschungspaket von Sojade bekommen. Darin waren fünf leckere vegane Produkte. Das war natürlich eine prima Sache, so konnte ich sofort nach den Weihnachtlichen-Schlemmereien etwas Leichtes machen. Ich habe daraus eine vegane Fruchttorte und Schoko-Vanille-Dessert gemacht.

Weiterlesen...

Kulinarische Weihnachts Reise – Buchrezension mit 3 leckeren Rezepten

kulinarische weihnachts reise 1

Hallo ihr Lieben! 

Wenn man erst an einer Sache Spaß gefunden hat macht man es gerne wieder. So erging es mir auch nach meiner ersten Kochbuch-Rezension. Ich war neulich auf dem Burda-Bake-Day und erzählte Sonja Buchhop von meinem „Pottkieker-Projekt“. Dabei berichtete sie mir, dass sie etwas ähnliches schon gemacht und jetzt als Buch veröffentlicht hat. Sie fragte mich dann ob ich über ihr neues Buch Kulinarische Weihnachts Reise eine Rezension schreiben möchte. Da habe ich nicht lange überlegt und sofort zugesagt, denn allein der Buchtitel „Kulinarische Weihnachts Reise“Festtage in heimischen Länderküchen hat mich auf Anhieb angesprochen.

Weiterlesen...

Appelbollen mit Vanillesauce – einfach nur lecker

appelbollen-2

 Hallo ihr Lieben! 

Wer von euch schon des Öfteren bei unseren holländischen Nachbarn war hat es bestimmt schon mal gegessen, den leckeren Appelbol met warme Vanillesaus” oder übersetzt den Appelbollen mit warmer Vanillesauce. Bei meinem letzten Besuch in Holland habe ich diese leckeren, eher an einen Knödel erinnernden, Appelbollen gegessen. Nein, ich habe in aller Ruhe genossen.

Was sind denn nun Appelbollen, die man unter anderem auch gerne in Belgien isst? Der Appelbol besteht aus einem entkernten Apfel, bei dem das Innere traditionell mit einer Zucker & Zimt-Mischung gefüllt wird. Man kann aber auch andere Füllungen einsetzen. Außen umgibt eine Blätterteighülle die Appelbollen die entweder vor oder nach dem Backen in Hagelzucker gerollt werden. Dazu wird eine cremige Vanillesauce gereicht. Ganz platt könnte man diese Leckerei auch als „Bratapfel im Schlafrock“ bezeichnen. Mir aber gefällt die Bezeichnung Appelbollen sehr gut.