Waffelkekse

Hallo ihr Lieben!

Geht euch das genauso, dass ihr sehr gerne Kekse esst und das nicht nur zur Weihnachtszeit? Denn ich bin der Meinung Kekse gehen immer, oder? Sei es zum Frühstück, oder am Nachmittag zum Kaffee, oder einfach mal nur so zwischendurch mit ´nem Tee. Ich möchte daher das neue Jahr sofort mit einer ordentlichen Portion Waffelkekse begrüßen.

Aber als allererstes möchte ich euch noch ein gutes, neues Jahr wünschen und bleibt weiterhin gesund und munter. Ich hoffe ihr seid alle gut in das neue Jahr gekommen und habt zu Hause zumindest im kleinen Kreis etwas gefeiert.

Waffelkekse (1 von 5)

Waffelkekse

Was sind eigentlich Waffelkekse? Sind es nun Kekse oder Waffeln? Auf jeden Fall sind sie schon Kross und innen drin noch so ein ganz wenig weich, zumindest im warmen Zustand.

Diese knusprigen Waffelkekse aus einem feinen Mürbeteig sind total easy, ohne das man den Ofen anzuheizen muss, zu backen. Ihr könnt sie schnell und ganz einfach mit einem Waffeleisen machen.

Der Teig ist schon mal ganz einfach herzustellen. Er besteht aus den bekannten Zutaten Mehl, Butter, Eier, Zucker, Vanillezucker und einer Prise Salz. Schnell noch etwas Zitronen- und Tonkabohnenabrieb mit hinein, verkneten und ab damit in den Kühlschrank. Schon nach 30 Minuten könnt ihr ihn wieder herausholen. In der Zwischenzeit könnt ihr schon mal euer Waffeleisen anheizen.

Man nimmt dann von dem Teig Teelöffelwiese kleine Portiönchen ab, legt sie auf das untere Waffeleisen und klappt das obere Teil drauf. Ruckzuck nach ein paar Minuten sind sie ready to eat. Ihr könnt mit dem Verzehr entweder solange warten bis sie abgekühlt sind, oder genießt sie schon warm. Vorsicht Suchtgefahr!!!

Man kann sie aber auch mit so leckeren Toppings wie zum Bespiel mit Puderzucker, oder mit flüssiger Schokolade und Nüssen veredeln oder, oder, oder. Das Rezept gibt es wie immer am Ende des Posts.

Ich hoffe meine Waffelkekse sind bei euch gut angekommen und ihr seid schon auf dem Weg in die Küche. Meinen nächsten Post gibt es hier wieder am Freitag, den 7. Januar. Dann wird es cheesy und tomatig zugleich. Also schaut rein und lasst euch überraschen.

Genießt das Leben und kommt gut durchs neue Jahr!
Michael

 

Hier noch weitere leckere Kekse die auch nach Weihnachten sehr gut schmecken.

Sablé Kekse mit Aprikosenfüllung       

Cottage Cheese Cookies        

Rosettenwaffeln      

 

Waffelkekse

Vorbereitungszeit30 Min.
Zubereitungszeit30 Min.
Arbeitszeit1 Std.
Gericht: Gebäck, Kekse
Keyword: Gebäck, Kekse
Portionen: 15 Stück

Zutaten

Weiterlesen...

Cookies, Brownies und Brookies – eine Rezension * Werbung *

Cookies, Brownies und Brookies (11 von 11)

Hallo ihr Lieben!

An diesem Wochenende geht es weiter mit meiner nächsten Buchrezension. Dieses Mal handelt es sich um das Backbuch Cookies, Brownies & Brookies aus dem Jan Thorbecke Verlag. Ja genau, es geht in dem Buch um drei köstliche Gebäcksorten, die die meisten von euch bestimmt kennen werden.

Cookies, Brownies und Brookies (2 von 11)

Cookies, Brownies & Brookies – Knusperkeks trifft Schokolade –

Die Entscheidung womit man zuerst anfängt ist nicht einfach. Schokoladig saftige Brownies oder knusprig leckere Cookies? Am besten beides zusammen in Form von Brookies! Das ist unten schokoladig-saftiger Kuchenteig, der von einer himmlisch leckeren Cookie-Kruste getoppt wird. Es ist schnell gemacht und ungemein lecker mit Suchtfaktor.

In diesem Buch werden beide Gebäckspezialitäten auf geniale Art und Weise zusammen gebracht und es entstehen daraus viel leckere Kreationen und ganz zum Schluss, im Bereich „Mix & Match“, wird man mit weiteren leckeren Rezepten verwöhnt.

Wer in den ersten beiden Kapiteln von den knusprigen Cookies und den mächtig saftig-weichen Brownies nicht genug bekommen hat der wird im dritten Kapitel fündig. Dort geht es dann nur noch um Brookies.

Es gibt unter anderem leckere Haselnuss-Cookies mit Rosinen, klassische Schokoladen-Cookies, saftige Brownies mit Pekannüssen und Müsli, oder auch so herrliche Brownies im Cheescake-Style. sowie Triple-Chocolate-Peanutbutter-Brookies, und auch vegane Brookies wie die Brookie-Blondies mit Kichererbsen und Leinsamen oder die mit roter Bete und Kaffee.

Cookies, Brownies und Brookies (3 von 11)

Die Rezepte

Natürlich habe ich mir wie immer bei einer Rezension zwei Rezepte herausgesucht die ich ausprobiert habe, obwohl mir dieses Mal die Auswahl echt schwer gefallen ist. Ich habe mir überlegt was würde mir zu einem cremigen Cappuccino wohl am besten gefallen.

Als erstes habe ich saftige Quitten-Brookies mit Bitterschokolade und Vanille gebacken.

Nachdem die ersten Brookies nicht nur fertig, sondern auch ruckzuck verzehrt waren habe ich sofort das zweite Rezept genommen und gebacken. Das waren die köstlichen Salted-Caramell-Brookies mit Orangen. Ein Träumchen kann ich euch sagen. Bei diesen Brookies ist der Keksteig nicht oben drauf, sondern hier ist der Brownie auf dem Cookie und das Ganze mit wird mit Salted Caramell veredelt. Echt zum dahinschmelzen.

Cookies, Brownies und Brookies (11 von 11)

Fazit

Eins sei schon mal vorab gesagt. Dieses Backbuch ist klein aber oho und ein echter Genuss für die Freunde von Cookies, Brownies und Brookies. Denn wenn man diesen drei Gebäcksorten nicht widerstehen kann, dann wird man hier auf jeden Fall fündig.

Egal ob fruchtig, schokoladig, vegan, glutenfrei oder kunterbunt, in diesem Buch sind die besten Rezepte und Kombinationen für Cookies, Brownies und Brookies enthalten. Diese … Weiterlesen...

Apfel-Erdnuss Scones

Apfel-Erdnuss Scones -5

Hallo ihr Lieben!

Ich habe schon des Öftern mal Scones gebacken, diesen Klassiker halt. Jetzt habe ich mal Apfel-Erdnuss Scones gebacken. Die sind doch etwas anders geraten und auch schön flüffig. Besonders die Erdnüsse im Zusammenspiel mit den Apfelstückchen geben dem ganzen einen tollen Geschmack und sind sogar durch die Nüsse etwas crunchy.

Apfel-Erdnuss Scones -1

Scones …..

….. sind ein von den britischen Inseln stammendes Gebäck, das dort sehr gerne zur Tea-Time gereicht wird.

Das ursprünglich eher flache Gebäck wird heute in der Regel aus Weizenmehl hergestellt, aber auch andere Mehlsorten finden ihren Einsatz.

Die besondere Konsistenz erhalten die Scones durch das Einarbeiten kalter Butter die nach der Zugabe nur ein wenig gemischt oder geknetet werden darf.

Die Scones werden in Großbritannien traditionell leicht warm mit Clotted Cream, Butter, Konfitüre oder Honig verzehrt.

Apfel-Erdnuss Scones -4

Apfel-Erdnuss Scones

Für meine Scones habe ich mir vom Wochenmarkt einen knackigen Sommerapfel gekauft, dazu ein paar ungesalzene, gehackte Erdnüsse, etwas Zimt und obendrauf kam etwas Vanille-Zuckerguss. Fertig ist eine köstliche herbstliche Versuchung.

Die Scones schmecken sehr lecker zur Teatime, aber auch schon zum Frühstück sind sie ein echter Genuss.

Am besten schmecken sie natürlich wenn sie noch lauwarm sind und dann mit einer Vanillecreme bestrichen, oder wie schon gesagt zum Frühstück mit etwas Creamcheese und Marmelade. Na werdet ihr jetzt langsam hungrig?

Das schöne während des Backens war als ein feiner Zimtduft durch die Wohnung zog. Das war schon die pure Vorfreude auf das Endprodukt. Natürlich habe ich den ersten noch lauwarm gegessen.

Ich hoffe ich konnte euch Appetit auf meine Apfel-Erdnuss Scones machen und ihr habt vielleicht auch mal Lust euch damit die Tea-Time zu versüßen. Probiert es einfach mal aus.

Meinen nächsten Post gibt es hier wieder am Freitag, den 22. Oktober. Dann gibt es etwas mit Gemüse. Lasst euch überraschen.

Genießt das Leben!
Michael

 

Ich habe hier noch meine anderen beiden Scones Rezepte und noch ein anderes.

Scones und Brioche mit Rhabarber-Erdbeer Curd     

Afternoon Teatime mit Scones      

Erdbeer-Rhabarber Sconecake     

 

Apfel-Erdnuss Scones -5
Rezept drucken
5 from 2 votes

Apfel-Erdnuss Scones

1 Std.
Gericht: Gebäck, Scones
Land & Region: Großbritannien
Keyword: Backen, Gebäck, Scones
Portionen: 8 Stück

Zutaten

  • 350 g Mehl
Weiterlesen...

Mutzenmandeln nach Uropas Rezept

Mutzenmandeln (9 von 9)

Helau und Alaaf ihr Lieben!

Ja es ist mal wieder soweit. Die letzten tollen Tage des Karnevals sind jetzt dran. Allerdings wird es leider in diesem Jahr sehr ruhig werden. Aber man kann ja zu Hause mit seiner Kleinfamilie ruhig etwas feiern und sich dabei leckerstes Karnevalsgebäck schmecken lassen. Neben den traditionellen Berlinern gehören für mich auch immer die Mutzenmandeln dazu.… Weiterlesen...

Schokoladenplätzchen mit Erdnussbuttercreme – ein knuspriger Genuss

Schokoladenplätzchen mit Erdnussbuttercreme (10 von 10)

Hallo Ihr Lieben!

„In der Weihnachtsbäckerei …..“ Mh, eigentlich müsste ich ja heute „In der Cookie-Bäckerei ……“ singen, denn heute ist der National Cookie Day. Das wird mit einigen Blogger*Innen wieder mächtig abgefeiert. Da gibt es überall Süßes und Knuspriges. Ich habe zum heutigen Feiertag knusprig, cremige Schokoladenplätzchen mit Erdnussbuttercreme gebacken. Das hört sich doch gut an, oder?

 Weiterlesen...

Engadiner Nusstörtchen – knuspriger Genuss mit Soehnle [Werbung, Gewinnspiel]

Engadiner Nusstörtchen (13 von 17)

Hallo Ihr Lieben!

Die Plätzchenzeit rückt unaufhaltsam immer näher. Das ist auch gut so, denn mittlerweile habe ich wieder so richtig Bock darauf. Was beim Backen ganz besonders wichtig ist, dass die Zutaten grammgenau verwogen werden. Dazu habe ich im Rahmen einer Kooperation mit Soehnle eine ganz tolle Küchenwaage zur Verfügung gestellt bekommen. Somit konnte ich gut gerüstet die Zutaten für meine Engadiner Nusstörtchen abwiegen. Damit ihr das auch könnt gibt es von meinem Partner Soehnle zwei Küchenwaagen Page Profi 300 gewinnen. 

 Weiterlesen...