Apfel-Erdnuss Scones

– Leckeres zur Apfelzeit –

Hallo ihr Lieben!

Ich habe schon des Öftern mal Scones gebacken, diesen Klassiker halt. Jetzt habe ich mal Apfel-Erdnuss Scones gebacken. Die sind doch etwas anders geraten und auch schön flüffig. Besonders die Erdnüsse im Zusammenspiel mit den Apfelstückchen geben dem ganzen einen tollen Geschmack und sind sogar durch die Nüsse etwas crunchy.

Apfel-Erdnuss Scones -1

Scones …..

….. sind ein von den britischen Inseln stammendes Gebäck, das dort sehr gerne zur Tea-Time gereicht wird.

Das ursprünglich eher flache Gebäck wird heute in der Regel aus Weizenmehl hergestellt, aber auch andere Mehlsorten finden ihren Einsatz.

Die besondere Konsistenz erhalten die Scones durch das Einarbeiten kalter Butter die nach der Zugabe nur ein wenig gemischt oder geknetet werden darf.

Die Scones werden in Großbritannien traditionell leicht warm mit Clotted Cream, Butter, Konfitüre oder Honig verzehrt.

Apfel-Erdnuss Scones

Für meine Scones habe ich mir vom Wochenmarkt einen knackigen Sommerapfel gekauft, dazu ein paar ungesalzene, gehackte Erdnüsse, etwas Zimt und obendrauf kam etwas Vanille-Zuckerguss. Fertig ist eine köstliche herbstliche Versuchung.

Die Scones schmecken sehr lecker zur Teatime, aber auch schon zum Frühstück sind sie ein echter Genuss.

Am besten schmecken sie natürlich wenn sie noch lauwarm sind und dann mit einer Vanillecreme bestrichen, oder wie schon gesagt zum Frühstück mit etwas Creamcheese und Marmelade. Na werdet ihr jetzt langsam hungrig?

Apfel-Erdnuss Scones -4

Das schöne während des Backens war als ein feiner Zimtduft durch die Wohnung zog. Das war schon die pure Vorfreude auf das Endprodukt. Natürlich habe ich den ersten noch lauwarm gegessen.

Ich hoffe ich konnte euch Appetit auf meine Apfel-Erdnuss Scones machen und ihr habt vielleicht auch mal Lust euch damit die Tea-Time zu versüßen. Probiert es einfach mal aus.

Meinen nächsten Post gibt es hier wieder am Freitag, den 22. Oktober. Dann gibt es etwas mit Gemüse. Lasst euch überraschen.

Genießt das Leben!

Michael

Ich habe hier noch meine anderen beiden Scones Rezepte und noch ein anderes.

Scones und Brioche mit Rhabarber-Erdbeer Curd     

Afternoon Teatime mit Scones      

Erdbeer-Rhabarber Sconecake     

Apfel-Erdnuss Scones -5
Rezept drucken
5 von 2 Bewertungen

Apfel-Erdnuss Scones

1 Std.
Gericht: Gebäck, Scones
Land & Region: Großbritannien
Keyword: Backen, Gebäck, Scones
Portionen: 8 Stück

Zutaten

  • 350 g Mehl (Typ 550)
  • 75 g Zucker
  • 1 Pack. Vanillezucker
  • 2 TL Backpulver
  • 2 TL Salz
  • 1,5 TL Zimt gemahlen
  • 125 g eiskalte Butter, gewürfelt
  • 1 Apfel n. Wahl, geschält & gewürfelt (ca. 200 g)
  • 100 g Erdnüsse ungesalzen, grob gehackt
  • 200 ml Milch
  • 2 Eigelb
  • 200 ml Milch
  • 2 Eigelb
  • 1 EL Milch
  • 30 g Krümelkandis

Anleitungen

  • Mehl, beide Zucker, Backpulver, Salz und Zimt in einer großen Rührschüssel gut miteinander vermischen. 
    Butter hinzufügen und gut in der Mehlmischung verteilen, so das die Butter gleichmäßig mit Mehl überzogen wird. 
    Apfelstücke und Erdnüsse mit einem Holzlöffelunterheben. 
    In der Mitte der Mehlmischung eine kleine Mulde drücken und die Hälfte der Milch hineingießen. Mit einem Holzlöffel kurzdurchmischen.
    Restliche Milch hineingießen und ein Eigelb, wieder kurz umrühren und den Teig so vermengen das er zusammenklumpt, aber nicht kneten, sonst werden die Scones zu fest.
    Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und bei Bedarf nochmal mit den Händen vermengen.
    Teig zu einem Quadrat von ca. 2 cm Dicke formen und mit einer Teigkarte achteln.
    Eine Auflaufform mit Butter ausfetten, die Stückehineinlegen und für 30 Minuten in den Gefrierschrank stellen.
    Den Backofen auf 200 Grad C vorheizen. 
    Scones aus dem Gefrierschrank nehme, mit Eiermilchbestreichen, mit Krümelkandis bestreuen und auf dem Backofengitter auf der mittleren Schiene für 25 – 30 Minuten goldbraun backen.
    Die Form auf einem Kuchengitter etwas abkühlen lassen. Anschließend die Stücke vorsichtig aus der Form nehmen und auf dem Kuchengitterendgültig auskühlen lassen.
    Entweder mit Puderzucker bestreuen oder mit Vanillezuckerguss bestreichen.

2 Kommentare
  1. karin
    karin sagte:

    5 stars
    Hallo lieber Michael,

    interessantes Rezept, aber wieso müssen die Scones für 30 Minuten ins Gefrierfach?

    LG..Karin..

  2. Sylvia
    Sylvia sagte:

    5 stars
    Mit Hunger sollte man bei dir auf gar keinen Fall durch den Blog stöbern, zumindest nicht wenn man noch nicht einkaufen war. Ich komme wieder, mit vielen Zutaten!
    Danke aber schon mal für die Ideen und das “oooh, auch geil” 😉

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn dir das Rezept gefällt, freue ich mich über eine Bewertung!