Kräbbelchen nach Uropas Rezept

Kräbbelchen nach Uropas Rezept (7 von 10)

Bei uns zu Hause war es immer Tradition, dass es in der Karnevals-, bzw. Faschingszeit leckere Kräbbelchen gab. Zwar wurde in meiner ostwestfälischen Heimat nicht überall Karneval gefeiert, da aber mein Urgroßvater aus dem Rheinland kam war es eine Tradition, die er schon im Gasthof Rehbein gepflegt hatte.

Kräbbelchen nach Uropas Rezept (1 von 10)

Im Gasthof Rehbein, in Brockhagen gegenüber der Kirche, stand zur Karnevalszeit unter einer großen Cloche immer reichlich von diesem leckeren Gebäck bereit. In der Küche wurden sie dann schon lauwarm von uns genascht.

Die Karnevalszeit mit Kräbbelchen 

Als meine Kinder noch kleiner, bzw. jünger waren habe ich zu Hause mit ihnen diese Tradition beibehalten. Nur gab es dann immer zwei Varianten. Eine mit und eine ohne Rosinen, wobei ich immer zum Team Rosinen zählte.

Gegenüber Uropas Rezept habe ich jetzt eine kleine Rezepturänderung vorgenommen. Dabei habe ich nicht die Rosinen weg gelassen sondern noch etwas hinzugefügt.

Während der Studienzeit meiner Tochter in Holland habe ich mal die Gelegenheit gehabt zu Silvester die dortigen Oliebollen zu probieren, die fast identisch sind mit unseren Kräbbelchen. Bis auf einen Unterschied! Dort kommen noch kleine Apfelstückchen mit in den Teig. Das hatte mir seinerzeit sehr gut geschmeckt, da ich die Kombination Rosinen, Äpfel und dann außen rundherum noch Zimt & Zucker genial fand. Das hatte ich mir gemerkt und jetzt habe ich es umgesetzt. Bleibt die Frage ob meine Kräbbelchen jetzt Olibollen heißen.

Aber egal, schmecken müssen Sie. Ich finde, dass das Zusammenspiel der weichen Rosinen, die in etwas Rum eingelegt werden, mit den Apfelstücken das Ganze noch etwas saftiger machten und es auch etwas länger saftiger blieb.  Wer allerdings keinen Rum nehmen möchte, kann ihn auch einfach weglassen.

Das Beste ist es die Kräbbelchen noch lauwarm zu genießen, dann schmecken sie am besten. Ich trinke dazu ganz gerne eine heiße Schokolade. Das Rezept gibt es wie immer am Ende des Posts.

Bleibt noch zu erwähnen, dass ich dieses Mal noch etwas Neues ausprobiert habe. Ich habe beim Verzehr die Kräbbelchen ein wenig in einem Brombeermus getunkt. Das erhöht noch mal die Fruchtigkeit.

Damit wäre ich für heute auch schon am Ende. Ich hoffe ihr habt jetzt Lust bekommen auch mal ein paar Kräbbelchehen nach Uropas Rezept zu machen. Meinen nächsten Post gibt es hier wieder am Mittwoch, den 2. März. Da spiele ich dann mal den Suppenkasper.

Genießt das Leben!
Michael

 

Hier noch ein paar weitere Naschereien.

Mutzenmandeln zum Karneval   

Baklava mit Pistazien      

Welsh Weiterlesen...

Apfel-Erdnuss Scones

Apfel-Erdnuss Scones -5

Hallo ihr Lieben!

Ich habe schon des Öftern mal Scones gebacken, diesen Klassiker halt. Jetzt habe ich mal Apfel-Erdnuss Scones gebacken. Die sind doch etwas anders geraten und auch schön flüffig. Besonders die Erdnüsse im Zusammenspiel mit den Apfelstückchen geben dem ganzen einen tollen Geschmack und sind sogar durch die Nüsse etwas crunchy.

Apfel-Erdnuss Scones -1

Scones …..

….. sind ein von den britischen Inseln stammendes Gebäck, das dort sehr gerne zur Tea-Time gereicht wird.

Das ursprünglich eher flache Gebäck wird heute in der Regel aus Weizenmehl hergestellt, aber auch andere Mehlsorten finden ihren Einsatz.

Die besondere Konsistenz erhalten die Scones durch das Einarbeiten kalter Butter die nach der Zugabe nur ein wenig gemischt oder geknetet werden darf.

Die Scones werden in Großbritannien traditionell leicht warm mit Clotted Cream, Butter, Konfitüre oder Honig verzehrt.

Apfel-Erdnuss Scones -4

Apfel-Erdnuss Scones

Für meine Scones habe ich mir vom Wochenmarkt einen knackigen Sommerapfel gekauft, dazu ein paar ungesalzene, gehackte Erdnüsse, etwas Zimt und obendrauf kam etwas Vanille-Zuckerguss. Fertig ist eine köstliche herbstliche Versuchung.

Die Scones schmecken sehr lecker zur Teatime, aber auch schon zum Frühstück sind sie ein echter Genuss.

Am besten schmecken sie natürlich wenn sie noch lauwarm sind und dann mit einer Vanillecreme bestrichen, oder wie schon gesagt zum Frühstück mit etwas Creamcheese und Marmelade. Na werdet ihr jetzt langsam hungrig?

Das schöne während des Backens war als ein feiner Zimtduft durch die Wohnung zog. Das war schon die pure Vorfreude auf das Endprodukt. Natürlich habe ich den ersten noch lauwarm gegessen.

Ich hoffe ich konnte euch Appetit auf meine Apfel-Erdnuss Scones machen und ihr habt vielleicht auch mal Lust euch damit die Tea-Time zu versüßen. Probiert es einfach mal aus.

Meinen nächsten Post gibt es hier wieder am Freitag, den 22. Oktober. Dann gibt es etwas mit Gemüse. Lasst euch überraschen.

Genießt das Leben!
Michael

 

Ich habe hier noch meine anderen beiden Scones Rezepte und noch ein anderes.

Scones und Brioche mit Rhabarber-Erdbeer Curd     

Afternoon Teatime mit Scones      

Erdbeer-Rhabarber Sconecake     

 

Apfel-Erdnuss Scones -5
Rezept drucken
5 from 2 votes

Apfel-Erdnuss Scones

1 Std.
Gericht: Gebäck, Scones
Land & Region: Großbritannien
Keyword: Backen, Gebäck, Scones
Portionen: 8 Stück

Zutaten

  • 350 g Mehl
Weiterlesen...

Kanelbullar-Kringel mit Kürbis

Hallo ihr Lieben!

Am „Kanelbullens dag”, der heute ist, feiern die Schweden ihr liebstes Gebäck – die Zimtschnecken. Dafür habe ich mich natürlich auch angestrengt und ein paar leckere Kanelbullar-Kringel mit Kürbis gebacken. Mit mir gemeinsam feiern noch 7 weitere liebe Blogger*Innen diesen Tag. Die Rezeptlinks dazu findet ihr ganz am Ende des Posts.

So, jetzt habe ich es auch endlich mal probiert. Die Zimtschnecke nicht immer nur als dicke Schnecke in einer Kuchenform zu machen, sondern eher als „filigrane“ Kringel. Das war nicht einfach, aber irgendwann ist immer mal das erste Mal.

Kanelbullar-Kringel mit Kürbis (7 von 17)

Kanelbullar-Kringel mit Kürbis

Geplant waren ja eigentlich Zimtknoten. Aber bei der Arbeit habe ich festgestellt, dass die Füllung etwas weicher ist als bei einem normalen Zimtknoten und um nachher nicht total verschmierte Knoten zu produzieren bin ich dann doch lieber bei den Kanelbullar-Kringel mit Kürbis geblieben. Aber keine Angst die Füllung lässt sich absolut super verarbeiten nur zum drehen und dann noch knoten wird es eben …..

Das Endergebnis meiner Kringel kann sich echt sehen lassen. Total fluffige und saftige Kringel kamen dabei heraus. Ich zeig euch auch in ein paar Fotos (s.u.) wie ich es Schritt für Schritt gemacht habe. Es geht wirklich sehr gut.

Das Rezept findet ihr wie immer am Ende des Posts. Am besten schmecken sie wenn sie noch lauwarm sind, mit einem Hauch Puderzucker drüber und einem guten Kaffee.

Kanelbullar-Kringel mit Kürbis (14 von 17)

Kanelbullens Dag

Jeder, der schon einmal in Schweden war, kennt den beliebtesten süßen Snack der Schweden, die klassischen Zimtschnecken die sogenannte Kanelbulle. Sie werden in Schweden sehr gerne zum Kaffee gereicht, und Kaffeepause gibt es dort reichlich.

Der 4. Oktober ist der Tag, an dem diese Leckerei ganz besonders abgefeiert wird und an dem Tag werden Millionen und Abermillionen davon verzehrt. Seit 1999 feiert man schon den “Kanelbullens dag”.

Ich hoffe meine Kanelbullar-Kringel mit Kürbis gefallen euch und ihr sprintet sofort in die Küche und macht euch auch welche. Auf jeden Fall kann ich sie sehr empfehlen, nicht nur zum heutigen Feiertag.

Ich muss heute noch zu einer weiteren Feier, denn meine eine Tochter hat heute Geburtstag und da bringe ich ihr natürlich ein paar von den leckeren Kringeln mit. Die wird sich echt darüber freuen.

Den nächsten Post könnt ihr hier am kommenden Freitag, den 8. Oktober lesen. Dann gibt es wieder mal eine leckere Rezension. Lasst euch also überraschen.

Älskade livet!
Michael

 

Hier habe ich noch ein paar weitere leckere

Weiterlesen...