Männerwirtschaft – *Rezension – Werbung*

Was man unter dem Begriff versteht, mag ich gerne jedem/jeder selbst überlassen. Bei meiner Recherche im Internet habe ich gesehen, dass es zu dem Thema sogar mal einen Film und eine Fernsehserie gegeben hat. So, und nun gibt es im Hölker-Verlag auch ein Kochbuch mit dem Titel “Männerwirtschaft” zu diesem Thema.

 

Männerwirtschaft (1 von 10)

Laut Duden ist eine Männerwirtschaft eine „von einem Mann, oder von Männern geführte Hauswirtschaft in einem frauenlosen Haushalt“. So würde ich das jetzt auch mal sehen. Im Vorwort des Buches jedoch steht geschrieben, das sich das Buch an die Männer richtet die auch in der Küche ihren Mann stehen wollen, nur noch nicht so genau wissen wie.

 

Männerwirtschaft – Das Kochbuch für ganze Kerle

Das Kochbuch für den Mann von heute!

Burger, Kartoffelsalat, Schnitzel, Chili con Carne und Tiramisu – mit über 60 einfachen Rezepten werden mit diesem Buch die Männer zum Helden am Herd gemacht. Schnelle Gerichte für den Feierabend, verführerische Menüs für den Abend zu zweit und die besten Grillrezepte für den Männerabend – hier findet man reichlich Inspirationen für jede Gelegenheit.

Das Buch ist gespickt mit zahlreichen Informationen zu praktischen Küchenhelfern und cleveren Küchentricks. So wird den Männern das Kochen leicht gemacht!

Unterteilt ist das Buch in 6 Kapitel beginnend mit den schnellen Rezepten für die After Work Zeit, bis hin zu süßen Leckereien. Aber auch Rezepte zum Verführen, für Küchenkavaliere und natürlich für den Morgen danach – Breakfast all day – sind mit dabei, und das Thema Grillen und Männerabend dürfen natürlich auch nicht fehlen.

Männerwirtschaft (6 von 10)

Max Pfannenwender

Der Autor dieses Buches ist Jahrgang 1978, studierte zunächst brotlose Künste in Berlin. Heute schreibt er erfolgreich Kochbücher und backt seine Croissants nur noch selbst. Er entwickelt mit viel Raffinesse und Pragmatismus neue Rezepte und kocht für sein Leben gern – für feucht-fröhliche Männerrunden, schnelles Abendbrot und das romantische Dinner zu zweit.

Meine ausgewählten Rezepte

Ich habe mir als erstes aus dem Bereich „Breakfast all day“ ein Rezept herausgesucht, das ich schon des Öfteren gegessen, aber echt noch nie selbst gemacht habe. Die Rede ist von „Egg Benedict“. Ich esse sie so gerne und sie sind auch recht einfach zu machen.

Erst mal eine leckere Sauce hollandaise anrühren, dann die Eier pochieren, die Brote toasten und alles mit dem krossen Bauchspeck zusammensetzen. Das ist Genuss pur.

Lasst euch bitte nicht vom Eier pochieren abschrecken. Ich habe es auch lange hinausgezögert bis ich es zum ersten Mal gemacht habe. Als ich es dann gemacht habe, war ich erstaunt wie gut das geht und was für ein tolles Ergebnis es ergibt.

Um meinem Blognamen treu zu bleiben, folgt jetzt nach dem salzigen logischerweise das süße. Da bin ich beim Durchblättern des Buches sofort bei den „Peanut Butter Brownies“ hängen geblieben. Ich glaube das geht bestimmt vielen Männern so, denn dieses Gebäck ist immer etwas herrliches, auch nach einem deftigen Grillabend.

Ich habe das Rezept noch etwas verfeinert indem ich in den Teig etwas Haselnusskrokant und ein paar gehackte Walnüsse eingearbeitet habe. Damit hatten die Brownies ein wenig Crunch. Und! Ich hatte noch etwas Salted Caramell Creme zu Hause stehen und die habe ich schön oben drüber gegossen. Könnt ihr euch vorstellen wie göttlich das geschmeckt hat?

Männerwirtschaft (8 von 10)

Daten zum Buch

Seiten: 160

Format: 23,3 x 19,7

Cover: Hardcover

Einband: mit Silberfolie

ISBN:  978-3-88117-271-4

 

Fazit

Wer keine Lust mehr auf Tiefkühlpizza und Dosenravioli hat, der sollte dieses Buch unbedingt kaufen. Denn es macht den Mann zum Helden am Herd. Die Rezepte sind einfach und schnell, die dank der zahlreichen Küchentricks garantiert gelingen und den Kochnovizen unter den Männern schnell beweisen, dass Kochen gar nicht so schwierig ist.

Des Weiteren gibt es zahlreiche Tipps welche Grundvorräte man durchaus haben sollte, sowie Tipps zum Einkaufen ohne Stress und zum Einfrieren von rohen Lebensmitteln, bzw. Speiseresten.

Nun bin ich am Ende meiner Rezension. Ich möchte mich an dieser Stelle recht herzlich beim Hölker Verlag  für dieses interessante Buch für Männer (Augenzwinker) bedanken. Es war mir eine Freude es zu rezensieren. Aus meiner Sicht ist das Buch ansprechend gemacht und ich kann es empfehlen.

Meinen nächsten Post könnt ihr hier wieder am Freitag, den 20. Mai lesen. Dann gibt es von mir ein herzhaftes Rezept was man besonders gerne im Sommer ist. Lasst euch überraschen.

Genießt das Leben!
Michael

 

Meine bisherigen Buchrezension findet ihr auf meinem Blog unter dem Begriff  REZENSIONEN  

 

Über diesen Blog...

Über-mich

Die Verbindung Food und Fotografie bedeutet für mich Genuss appetitlich ins rechte Licht zu setzen, so dass dem Betrachter das Wasser im Munde zusammenläuft und er unweigerlich Lust aufs kochen, oder backen bekommt.

Aus dem Münsterland...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Teile das Rezept hier:

Facebook
Twitter
Pinterest

Still hungry? Here’s more

Unsere Webseite verwendet sog. Cookies. Bitte stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Informationen Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen.
Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden, werden keine Cookies gespeichert. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden.

Weitere Informationen zum Datenschutz entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung

Schließen