Kalbsschnitzel mit Kartoffel-Gurkensalat

– Ein leckeres Gericht für den Sommer –

Dieses herrliche Sommerwetter und die warmen Temperaturen haben mich animiert mal wieder ein leckeres Kalbsschnitzel mit Kartoffel-Gurkensalat zu machen. Auch wenn jetzt der Spargel noch hoch im Kurs steht muss auch mal ein wenig Abwechslung auf den Tisch.

In meiner Kindheit gab es oft diesen oder jenen Kartoffelsalat zum Mittagessen, aber meisten mit paniertem Rotbarschfilet. Das war immer oberlecker. Meistens hat meine Mutter immer noch ihre einmalige Remouladensauce dazu gereicht.

Kalbsschnitzel mit Kartoffel-Gurkensalat

Kalbsschnitzel mit Kartoffel-Gurkensalat     

Wichtig beim Kalbsschnitzel ist ja, dass es schön dünn geklopft wird. Das geht am besten indem man es zwischen zwei Folienabschnitte legt und zum Beispiel mit einem Pfannenboden drauf kloppt. Rustikal zwar, aber funktioniert.

Was ja jeder kennt ist das Wiener Kalbsschnitzel. Das ist ein dünnes, paniertes und ausgebackenes Schnitzel aus Kalbfleisch und gehört zu den bekanntesten Spezialitäten der Wiener Küche. Ich habe meines jetzt nicht Wiener Kalbsschnitzel genannt, da ja meine Panade noch einen gewissen Anteil an Pankopanade enthält. Das mache ich gerne so, denn es sorgt für ein wenig zusätzlichen Crunch.

Der Salat ist easy peasy und mal nicht die norddeutsche Variante mit Mayonnaise, die ich aber auch sehr gerne mag. Aber ab und zu muss es mal der süddeutsche sein, denn den habe ich ja während meiner Zeit in der Nähe von Rothenburg ob der Tauber sehr oft genossen. Nur gab es meistens geschmelzte Maultäschle dazu.

Das war es auch schon für heute, mit dieser kleinen sommerlichen Edition. Aber bevor ich mich für heute von euch verabschiede habe ich noch eine Frage an euch, bei der es um meine Blogposts geht.

Auf meinem Blog geht es ja um Salziges und Süßes, das ist mein Schwerpunkt. Was ich jetzt gerne von euch wissen möchte, wie ihr es denn gerne hättet. Seid ihr eher von der süßen Fraktion, oder von der salzigen oder sagt ihr passt schon so wie es ist. Wenn ihr Lust habt schreibt es einfach in die Kommentare hinein. Vielen Dank für eure Unterstützung.

Meinen nächsten Blogpost gibt es hier wieder am Freitag, den 27. Mai mit einem Gericht das teilweise an Italien erinnert. Lasst euch überraschen.

Genießt das Leben!

Michael

Kalbsschnitzel mit Gurken-Kartoffelsalat 2

Ich habe noch einige meiner leckeren Salatrezepte für euch aufgelistet.

Bunter Sommersalat mit Melone       

Kartoffelsalat mit Dicke Bohnen     

Grünkohl-Kartoffelsalat                     

 

Kalbsschnitzel mit Kartoffel-Gurkensalat
Rezept drucken
5 from 1 vote

Kalbsschnitzel mit Gurken-Kartoffelsalat

Vorbereitungszeit30 Min.
Zubereitungszeit30 Min.
Gericht: Grillen, Hauptgericht, Kartoffelsalat, salat
Land & Region: Süddeutschland
Keyword: Gurken-Kartoffelsalat, Salat, Schnitzel
Portionen: 4 Personen

Zutaten

  • Schnitzel     
  • 4 Kalbsschnitzel (à 175 g)
  • 125 g Semmelbrösel
  • 50 g Pankobrösel
  • 75 g Mehl (Typ 550)
  • Salz, Pfeffer
  • 2 Eier (Größe M)
  • 250 g Butterschmalz
  • Salat
  • 400 g kleine Kartoffeln
  • 1 Schalotte, fein gewürfelt
  • 1 TL Pflanzenöl
  • 175 ml Gemüsebrühe
  • 4 EL Weissweinessig
  • 1/2 TL Senf, mittelscharf
  • 1-2 EL Pflanzenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 300 g Salatgurke, in dünne Scheiben gehobelt
  • 1/2 Bund Dill, fein gehackt    

Anleitungen

  • Schnitzel
    Die Schnitzel nacheinander zwischen zwei Stücken Klarsichtfolie schön dünn plattier
    Semmel- und Pankobrösel gut miteinander vermischen.
    Mehl mit Salz und Pfeffer mischen: Die Mehl- und Bröselmischung jeweils in einen tiefen Teller geben.
    Die beiden Eier miteinander verquirlen und ebenfalls in einen tiefen Teller geben.
    Die Schnitzel nacheinander im Mehl wenden, überschüssiges Mehl abklopfen, durch die Eiermischung ziehen und anschließend mit der Bröselmischung panieren, dabei die Panade leicht andrücken.
    Butterschmalz in einer großen Pfanne erhitzen, aber nicht zu hoch.
    Schnitzel je Seite ca. 3-4 Min. ausbacken, bis sie goldbraun sind. Dabei immer wieder mit Fett aus der Pfanne begießen. Das geht am besten mit einem Esslöffel.
    Schnitzel aus der Pfanne heben, auf Küchenpapierabtropfen lassen und mit Petersilie, Zitrone und Kartoffel- Gurken-Salatservieren.
    Salat
    Kartoffeln mit Schale in kochendem Salzwasser für ca. 20Min. köcheln lassen.
    Die Schalotte im heißen Öl glasig dünsten. Gemüsebrühe zugeben, kurz aufkochen lassen und für 5 Min. bei milder Hitze weiter köcheln lassen. Salzen und pfeffern.
    Weißweinessig, Senf und Öl mit dem Schneebesen sehr gut verschlagen. Mit der Gemüsebrühe-Schalottenmischung gut verrühren.
    Kartoffeln abgießen, ein paar Minuten ausdampfen lassen, pellen, in dünne Scheiben schneiden, in die Brühe geben und alles gut miteinander vermengen.
    Gurke und Dill unter die Kartoffeln mischen.
    Den Salat mind. 1 Std. durchziehen lassen.
    Vor dem Servieren mit Salz und Pfeffer abschmecken, evtl. auch noch mit Brühe, Essig und Öl.

4 Kommentare
  1. karin
    karin sagte:

    Hallo lieber Michael,

    also für meinen Geschmack passt das Verhältnis und auch der Name Deines Blogs, denn ich finde Mann/Frau/D sollte beides ..Süß und Salzig …beim Essen zu Gemüte führen…

    Sonst ist das doch eine eher einseitige Angelegenheit oder?
    Mir geht es beim Essen nicht nur um reine/vielleicht auch gesunde Nahrungsaufnahme sondern auch um leckeren, neuen Geschmack.. mit Freude am Essen…deshalb gehört Süß/Salzig ebenso wie andere,mögliche Geschmacksrichtung dazu…
    …offen sein und mit Freude am Essen..

    Schönen Sonntag…Karin..

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn dir das Rezept gefällt, freue ich mich über eine Bewertung!