Kolokithokeftedes und Skordalia – Griechische Mezedes

– Die Kulinarische Weltreise mit Stop in Griechenland –

Γεια σας αγαπητέ μου!

Im Rahmen der Kulinarischen Rundreise geht’s dieses mal nach Griechenland. Allerdings war ich noch nie in meinem Leben in Griechenland, habe aber schon so einiges aus der griechischen Küche gegessen. Damit meine ich jetzt nicht Tsatsiki, Souvlaki, Gyros und Co. Obwohl das, wenn es gut gemacht ist, oberlecker schmeckt. Bei mir gibt’s im Rahmen der Rundreise leckere Kolokithokeftedes und Skordalia. Was das ist erzähle ich euch im Folgenden.

Wir haben in Münster ein paar echt tolle griechische Restaurants wo ich ab und zu sehr gerne zum Essen hingehe. Was ich dort sehr gerne esse sind die griechischen Mezedes, die in ihrer Auswahl natürlich sehr umfangreich sind. Damit das Ganze aber nicht den Rahmen sprengt habe ich mir mit Kolokithokeftedes & Skordalia zwei Sachen herausgesucht die vielleicht nicht ganz so bekannt, aber saulecker sind.

Blogger Aktion

Hinter diesen beiden Namen verbergen sich zum einen ganz leckere Zucchinipuffer und zum anderen ein herrlich, cremiger Kartoffel-Knoblauch Dip. Die Puffer hab ich schon des Öfteren mal gemacht, aber der Dip war für mich jetzt auch ganz neu. Da musste ich echt erst mal nach Rezepten suchen und bin bei „eat this“ und „Fernwehkoch“ fündig geworden. Dort habe ich mal geschaut wie die es gemacht haben.

Für meine Mezedes-Tafel habe ich mir vom Münsteraner Wochenmarkt noch einige weitere Leckereien wie Kalamata-Oliven, gefüllte Weinblätter, gebratene Oliven, Peppadews, gebratene Champignons und Fetakäse geholt. Natürlich darf ein Fladenbrot auch nicht fehlen, das ich kurz vor dem Abendessen noch schnell im heißen Backofen etwas Kross gemacht habe.

Griechenland und seine Küche

Griechenland, mit der Hauptstadt Athen, ist einer der Mittelmeeranrainerstaaten. Das antike Griechenland ist als frühe europäische Hochkultur bekannt, die unter anderem frühe Naturwissenschaften und die klassische griechische Architektur hervorbrachte.

Vor allen Dingen aber ist Griechenland als ein tolles Urlaubsland bekannt mit einer leichten mediterranen Küche und sehr netten, gastfreundlichen Menschen. Kulinarisch verbindet man zum Beispiel Souvlaki, Gyros, Tsatsiki und vieles mehr damit. Aber es gibt aber noch viele weitere Genüsse wie die leckeren Mezedes, den griechischen Antipasti.

Hierbei werden leckere Sachen als köstliche Vorspeise oder Zwischenmahlzeit serviert, zu der man gerne ein Glas Ouzo (Anislikör) oder Wein genießt.

Kolokithokeftedes und Skordalia (2 von 10)

Wie so vieles in Griechenland geht die traditionelle Küche bis in die Antike zurück. So gehörten Oliven, Wein und Feigen bereits vor ca. 2.000 Jahren zu einem Teil der Nahrungsmittel der griechischen Bevölkerung. Auch die Tradition der Mezedes finden ihren Ursprung in der Antike.

Es sind kleine, variantenreiche Gerichte, die als Vorspeise zu einem Gläschen Ouzo oder Wein gereicht werden. Sie bieten einen Querschnitt durch griechische Spezialitäten und stehen in mehreren kleinen Portionen auf dem Tisch verteilt.

Typische Mezedes sind zum Beispiel Schafskäse, gegrilltes Gemüse, gefüllte Auberginenröllchen, gebackene Bohnen in Tomatensauce, Oliven, Fleischbällchen, gebratene Sardellen, gegrillte Krakenarme, Fisch und Kartoffeln.

Kolokithokeftedes und Skordalia (10 von 10)

Kolokithokeftedes und Skordalia  

Manchmal genügt einem etwas Brot, Schafskäse und Tomaten, um satt zu werden. Manchmal muss es aber auch die etwas größere Auswahl sein. Aus dem riesigen Angebot an Mezedes habe ich mit die Zucchinipuffer aka Kolokithokeftedes und diesen cremigen Kartoffel-Knoblauch Dip aka Skordalia herausgesucht und zubereitet.

Bei Skordalia handelt es sich um eine/n Creme/Dip aus gekochten, zerdrückten Kartoffeln mit Knoblauch, Olivenöl und Zitronensaft. Der Masse können auch gehackte Walnüsse oder Mandeln hinzugefügt werden, ich habe mich für gebräunte Pinienkern entschieden. Man kann die Skordalia gut zu gebratenem Fleisch essen, oder einfach nur so mit Fladenbrot.

Beide Sachen waren ein echter Genuss, die ich zum Nachmachen nur empfehlen kann.

Die Kolokithokeftedes schmecken übrigens auch sehr lecker mit einem Limetten-Joghurt Dip.

Ich hoffe ich konnte euch ein wenig die beiden Mezedes Kolokithokeftedes und Skordalia näher bringen. Am besten einfach mal auszuprobieren, dann werdet ihr bestimmt genauso begeistert sein wie ich. Organisiert wurde die Kulinarische Weltreise wie immer von Volker vom Blog Volkermampft .

Meinen nächsten Post gibt es hier wieder am Dienstag, den 29. Juni. Dann dreht sich alles um einen landwirtschaftlichen Betrieb und dessen Produkt aus dem ich etwas sehr leckeres backe.  Lasst euch überraschen.

Απόλαυσε τη ζωή!
Michael
Kolokithokeftedes und Skordalia (6 von 10)

Ich habe noch weitere leckere internationale Foodideen für euch

Dänische Kanelstang mit Erdbeerfüllung       

Australische Lamingtons       

Schwedisches Grötbröd   

Kolokithokeftedes und Skordalia (6 von 10)
Rezept drucken
5 von 7 Bewertungen

Kolokithokeftedes und Skordalia

Vorbereitungszeit1 Std.
Zubereitungszeit1 Std.
Gericht: antipasti, Appetizer, Mezedes
Land & Region: Griechenland
Keyword: KulinarischeWeltreise
Portionen: 4 Personen

Zutaten

  • Kolokithokeftedes (12-14 St)
  • 450 g Zucchini
  • 4-5 Stangen Lauchzwiebeln
  • 80 g Mehl (Typ 550)
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Ei (Größe M), gut verquirlt
  • 1 EL Zitronenverbe, fein gehackt 
  • 2 EL Minze, fein gehackt
  • 3 Stängel Gewürz-Fenchelkraut
  • Salz, Pfeffer
  • 90 g Schafskäse, gewürfelt
  • 6 EL griechisches Olivenöl
  • Skordalia
  • 500 g mehlig kochende Kartoffeln
  • 4 Knoblauchzehen, gehackt
  • 100 ml 100 ml griechisches Olivenöl, evtl. noch etwas mehr
  • Saft von ½ Zitrone
  • Salz, weißer Pfeffer
  • Außerdem
  • gebräunte Pinienkerne; ein paar Oliven, z.B. Kalamata; glatte Petersilie ; evtl. noch etwas Kartoffelkochwasser für den Fall, das die Creme/Dip zu fest ist

Anleitungen

  • Kolokithokeftedes
    Zucchini waschen, die Enden abschneiden und mit einer Gemüsereibe grobraspeln. Mit 2 Prisen Salz mischen und für 30 Minuten beiseite stellen.
    Frühlingszwiebeln abziehen und fein würfeln. Mehl und Backpulver in einer Rührschüssel miteinander vermengen.
    Zucchiniraspel in ein Handtuch geben und dann gut auspressen.
    Alle Zutaten, bis auf den Schafskäse und Öl, in die Schüssel zum Mehlgeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und gut miteinander vermengen. Als letztes die Schafskäsewürfel vorsichtig unterrühren.
    Das Öl in einer weiten Pfanne erhitzen. Die Puffer mithilfe von 2Esslöffeln vorsichtig in das heiße Öl geben und auf beiden Seiten bei mittlerer Hitze ca. 2-3 Minuten goldbraun braten. Auf Kuchenkrepp abtropfen lassen.
    Skordalia
    Kartoffeln schälen und in Salzwasser weich kochen. Abgießen und durch eine Kartoffelpresse drücken.
    Knoblauch mit Salz in einem Mörser zu einer Paste zermatschen und zu den durchgepressten Kartoffeln geben.
    Öl und Zitronensaft dazugeben und schön cremig verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wer möchte kann jetzt noch die Pinienkerne zugeben, oder beim Servieren mit den gehackten Petersilienblättern und Ölgarnieren.

Klicke hier, um Ihren eigenen Text einzufügen

49 Kommentare
  1. Tina von Küchenmomente
    Tina von Küchenmomente sagte:

    5 stars
    Lieber Michael,
    vielleicht sollten wir unseren nächsten Stammtisch als griechischen Abend gestalten? Tanja hatte ja auch heute so etwas Leckeres bei Insta gepostet. Du machst dann diese köstlichen Kolokithokeftedes und den spannenden Dip und ich backe eine Ladung Laganas. Wäre doch mal etwas anderes 😉 .
    Herzliche Grüße
    Tina

  2. Kathrina
    Kathrina sagte:

    5 stars
    Den Dip aus Kartoffeln und Knoblauch finde ich super interessant und in Kombination mit Zucchinipuffern bestimmt sehr lecker. Das muss ich mir merken, wenn die Zucchini im Garten reif sind…

  3. Simone von zimtkringel
    Simone von zimtkringel sagte:

    5 stars
    Ein Tisch voller Mezedes und ein paar nette Menschen und ich bin glücklich!
    Wenn ich mir deine Kolokithokeftedes und Skordalia so anschaue, läuft mir das Wasser im Mund zusammen.
    Liebe Grüße
    Simone

  4. Brotwein
    Brotwein sagte:

    Den Kartoffel-Knoblauch-Dip hatte ich auch auf meiner Liste. Der hört sich hier auch wieder sehr klasse an. Wird Zeit, dass ich den mal nachmache!
    Lieben Gruß Sylvia

  5. fluffig & hart
    fluffig & hart sagte:

    Der Dip ist genau nach meinem Geschmack, da ich Knoblauch liebe. Und Zucchinipuffer dazu so schön gewürzt, da strecke ich gerne meinen Teller hin.

  6. Anja
    Anja sagte:

    5 stars
    Hi Michael,
    wir lieben die griechischen Mezedes.
    Danke für die tollen Rezept Vorschläge. Die werden wir am Wochenende
    gleich mal ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Anja

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Michael von SalzigSüssLecker mit Kolokithokeftedes & Skordalia – Griechische Mezedes […]

  2. […] Bei uns gibt es mit dem griechischen Weißbrot ein einfaches Hefebrot wie im Restaurant und Britta von Backmädchen 1967 hat ein Horiatiko Psomi, ein griechisches Landbrot gebacken. Für den Vorrat wurde einst der Paximadi, ein kretischer Zwieback hergestellt. Simone von Zimtkringel hat das harte Gebäck für uns gemacht und zeigt außerdem, wie man aus Paximadia, so die Mehrzahl Dakos, das sind Tomatenbrote, macht. So haben wir auch direkt einen fließenden Übergang zu den beliebten griechischen Vorspeisen, den Mezedes. Spanakopita gibt es gleich in zwei Ausführungen. Wilma von Pane-Bistecca serviert sie in Form von griechischen Spinatpäckchen, während Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta uns einen griechischen Spinatkuchen mitbringt. Auch Auberginen wurden gleich zweimal verarbeitet: Barbara von Barbaras Spielwiese serviert sie als Auberginenhappen mit Tomaten und Feta, während wir sie zu Melitzanosalata, einen griechischen Auberginen-Dip verarbeitet haben. Von uns kommt auch noch der gebackene griechische Schafskäse mit Tomaten – Feta Psiti. Den Abschluss der griechischen Mezedes mach Michael von SalzigSüßLecker mit Kolokithokeftedes & Skordalia, das sind Zucchinipuffer und ein Kartoffel-Knoblauchdip. […]

  3. […] Michael von SalzigSüssLecker mit Kolokithokeftedes & Skordalia – Griechische Mezedes […]

  4. […] Michael von SalzigSüssLecker mit Kolokithokeftedes & Skordalia – Griechische Mezedes […]

  5. […] Michael von SalzigSüssLecker mit Kolokithokeftedes & Skordalia – Griechische Mezedes […]

  6. […] mit Tomaten und Feta | Hähnchen mit Trahanas | Horiatiko Psomi griechisches Landbrot | Kolokithokeftedes & Skordalia – Griechische Mezedes | Apfelkuchen mit Olivenöl und Walnüssen | Olivenbrot Rezept | Gyros vom Grill mit selbst […]

  7. […] Michael von SalzigSüssLecker mit Kolokithokeftedes & Skordalia – Griechische Mezedes […]

  8. […] von Backmaedchen 1967 mit Horiatiko Psomi griechisches Landbrot Michael von SalzigSüssLecker mit Kolokithokeftedes & Skordalia – Griechische Mezedes poupou von poupous geheimes laboratorium mit Apfelkuchen mit Olivenöl und Walnüssen Sylvia von […]

  9. […] von Backmaedchen 1967 mit Horiatiko Psomi griechisches Landbrot Michael von SalzigSüssLecker mit Kolokithokeftedes & Skordalia – Griechische Mezedes poupou von poupous geheimes laboratorium mit Apfelkuchen mit Olivenöl und Walnüssen Sylvia von […]

  10. […] Restaurant | Küchenmomente: Lagana – Griechisches Fladenbrot mit Sesam | SalzigSüssLecker: Kolokithokeftedes & Skordalia – Griechische Mezedes | Fliederbaum: gefüllte Paprika für die kulinarische Weltreise nach […]

  11. […] Restaurant | Küchenmomente: Lagana – Griechisches Fladenbrot mit Sesam | SalzigSüssLecker: Kolokithokeftedes & Skordalia – Griechische Mezedes | Fliederbaum: gefüllte Paprika für die kulinarische Weltreise nach […]

  12. […] Restaurant | Küchenmomente: Lagana – Griechisches Fladenbrot mit Sesam | SalzigSüssLecker: Kolokithokeftedes & Skordalia – Griechische Mezedes | Fliederbaum: gefüllte Paprika für die kulinarische Weltreise nach […]

  13. […] Restaurant | Küchenmomente: Lagana – Griechisches Fladenbrot mit Sesam | SalzigSüssLecker: Kolokithokeftedes & Skordalia – Griechische Mezedes | Fliederbaum: gefüllte Paprika für die kulinarische Weltreise nach […]

  14. […] Restaurant | Küchenmomente: Lagana – Griechisches Fladenbrot mit Sesam | SalzigSüssLecker: Kolokithokeftedes & Skordalia – Griechische Mezedes | Fliederbaum: gefüllte Paprika für die kulinarische Weltreise nach […]

  15. […] Restaurant | Küchenmomente: Lagana – Griechisches Fladenbrot mit Sesam | SalzigSüssLecker: Kolokithokeftedes & Skordalia – Griechische Mezedes | Fliederbaum: gefüllte Paprika für die kulinarische Weltreise nach […]

  16. […] Brittas Kochbuch: Ein Reisebericht + χωριάτικη σαλάτα – Griechischer Bauernsalat + σουβλάκι – Souvlaki + παστίτσιο – Pastitsio + Μπακλαβα – Baklava | fluffig & hart: griechisches Stifado mit Lamm + Giouvetsi – griechische Lammkeule mit Kritharaki | Brotwein: Souvlaki – Griechische Fleischspieße vom Grill + Sesamkringel Rezept – knusprige Sesamringe + Gemüsespieße zum Grillen + Olivenbrot Rezept + Gyros vom Grill mit selbst gemachter Marinade | Pane-Bistecca: Spanakopita – griechische Spinat Paeckchen + Paidakia – griechische Lamm Kotletten + Ellinikos Lemoni Patatas – griechische Zitronen Kartoffeln + Moderner griechischer Salat | GoOnTravel.de: Kourabiedes (Butterplätzchen mit Mandeln) aus Griechenland | Chili und Ciabatta: Octopus-Stifado (Χταπóδι Στιφáδο) und Patates riganates + Hähnchen mit Trahanas +Spanakopita – griechischer Spinatkuchen + Griechischer Rote Bete-Salat mit Knoblauch-Joghurt und Walnüssen | Küchentraum & Purzelbaum: Sesamkringel | zimtkringel: Paximadi – kretischer Zwieback + Dakos | magentratzerl: Gefüllte Paprika mit zitronigen Kritharaki und Zaziki + Lammragout mit Zucchini, Artischocken und Zitronensauce | Der Reiskoch: Rindfleisch-Giouvetsi aus Griechenland | Barbaras Spielwiese: Auberginenhappen mit Tomaten und Feta + Lamm mit Kartoffeln, griechisch inspiriert + Griechische Urlaubsküche beim Segeln + Karpouzopita (Wassermelonen-Kuchen) | Backmaedchen 1967: Horiatiko Psomi griechisches Landbrot | poupous geheimes laboratorium: Apfelkuchen mit Olivenöl und Walnüssen | low-n-slow: Moussaka a la Mijoteuse | volkermampft Melitzanosalata – griechischer Auberginen-Dip + Griechische Kartoffeln mit Zitrone – Ellinikos Lemoni Patatas + Gebackener griechischer Schafskäse mit Tomaten – Feta Psiti + Griechisches Walnuss-Joghurt-Eis mit Honig und karamellisierten Walnüssen + Griechisches Weißbrot – einfaches Hefebrot wie im Restaurant | Küchenmomente: Lagana – Griechisches Fladenbrot mit Sesam | SalzigSüssLecker: Kolokithokeftedes & Skordalia – Griechische Mezedes […]

  17. […] von Backmaedchen 1967 mit Horiatiko Psomi griechisches Landbrot Michael von SalzigSüssLecker mit Kolokithokeftedes & Skordalia – Griechische Mezedes poupou von poupous geheimes laboratorium mit Apfelkuchen mit Olivenöl und Walnüssen Dirk von […]

  18. […] und Ciabatta mit Spanakopita – griechischer Spinatkuchen Michael von SalzigSüssLecker mit Kolokithokeftedes & Skordalia – Griechische Mezedes poupou von poupous geheimes laboratorium mit Apfelkuchen mit Olivenöl und Walnüssen Sylvia von […]

  19. […] von Backmaedchen 1967 mit Horiatiko Psomi griechisches Landbrot Michael von SalzigSüssLecker mit Kolokithokeftedes & Skordalia – Griechische Mezedes poupou von poupous geheimes laboratorium mit Apfelkuchen mit Olivenöl und Walnüssen Sylvia von […]

  20. […] von Backmaedchen 1967 mit Horiatiko Psomi griechisches Landbrot Michael von SalzigSüssLecker mit Kolokithokeftedes & Skordalia – Griechische Mezedes poupou von poupous geheimes laboratorium mit Apfelkuchen mit Olivenöl und Walnüssen Sylvia von […]

  21. […] von Backmaedchen 1967 mit Horiatiko Psomi griechisches Landbrot Michael von SalzigSüssLecker mit Kolokithokeftedes & Skordalia – Griechische Mezedes poupou von poupous geheimes laboratorium mit Apfelkuchen mit Olivenöl und Walnüssen Sylvia von […]

  22. […] Michael von SalzigSüssLecker mit Kolokithokeftedes & Skordalia – Griechische Mezedes […]

  23. […] Michael von SalzigSüssLecker mit Kolokithokeftedes & Skordalia – Griechische Mezedes […]

  24. […] Michael von SalzigSüssLecker mit Kolokithokeftedes & Skordalia – Griechische Mezedes […]

  25. […] Michael von SalzigSüssLecker mit Kolokithokeftedes & Skordalia – Griechische Mezedes […]

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn dir das Rezept gefällt, freue ich mich über eine Bewertung!