Briouats – dreimal lecker gefüllt

Bonjour mes chéris !

Wer jetzt denkt es wird hier und heute französisch der hat sprachlich recht. Denn ich befinde mich mit den Teilnehmern der Kulinarischen Weltreise in Marokko, auf der Suche nach den besten Gerichten. Ich steuere heute Briouats – dreimal lecker gefüllt bei. Es gibt zweimal eine herzhafte Variante und weil nach dem Salzigen bei mir natürlich das Süße kommt gibt’s auch eine süße Version.

 

Blogger Aktion "Die kulinarische Weltreise von @volkermampft

 

Marokko & Marrakesch

Marokko ist seit 1992 wieder eine konstitutionelle Monarchie. Das Land liegt im Nordwesten Afrikas. Es grenzt zum einen an das Mittelmeer und zum anderen an den Atlantik. Die Hauptstadt ist Rabat, aber auch andere Städtenamen sind bestens bekannt wie zum Beispiel Tanger, Casablanca oder Marrakesch.

Letztere ist die ehemalige Hauptstadt des marrokanischen Reiches und ein wichtiges Wirtschaftszentrum mit vielen Moscheen, Palästen und Gärten. Am bekanntesten ist die Medina, eine dicht bebaute, von Mauern umgebene mittelalterliche Stadt aus der Berberzeit. Besonders hier bekannt sind die sehr lebhaften Souks, von denen man sofort in den Bann gezogen wird. Denn es ist alles anders als man es von zu Hause kennt. Da fahren Autos, Mopeds, Eselkarren und Kleinbusse alle mehr oder weniger hupend durch die teilweise doch sehr engen Gassen und Straßen.

In den Souks umspielen außergewöhnliche Gerüche die Nase, besonders dann wenn man in die Nähe der vielen Stände mit Gewürzen, Trockenfrüchten oder Gebäck kommt.

Briouats - dreimal lecker (8 von 4)

Briouats – dreimal lecker gefüllt

Das sind herzhaft oder süß gefüllte Filoteigtaschen in den unterschiedlichsten Formen. Sie sind ein fester Bestandteil der marokkanischen Küche. Häufig werden sie mit Fleisch, meistens Huhn oder Lamm gefüllt, aber auch mit Käse und Gemüse kommen sie daher. Aber es gibt auch süß gefüllte mit einer Mandelfüllung die nachher mit ordentliche Orangen-Honig-Sirup getränkt werden.

Sie sind entweder als Dreiecke, Vierecke oder in einer Zylinderform gefüllt. In den dargestellten Bildern bekommt ihr einen kleinen Eindruck wie die einzelnen Formen gefaltet, bzw. gerollt werden.

Ich habe dreieckige mit einer Käsefüllung gemacht, sowie eine vegetarische gefüllte Zigarrenform. Hierfür habe ich Rote Bete, Pastinaken und Möhren verwendet und einige Blätter Babyspinat. Die süßen Briouats habe ich dann süß mit einer Mandelpaste, Cranberries und Orangen- und Zitronenabrieb gefüllt. Abschließend habe ich sie ordentlich mit einem eingekochten Orangen-Honig-Sirup getränkt. Die beiden ersten Rezepten für die Briouats habe ich im Buch „Marrakesch – Das Marokko-Kochbuch“ von Patrick Rosenthal gefunden, aber in kleinen Nuancen verändert.

Briouats - dreimal lecker (9 von 4)
Alles in allem ist das schon etwas an Aufwand der sich aber lohnt, z.B. für ein Silvesterbuffet oder ähnlichem. Die Käse-Briouats würde ich mit einem kleinen Mesclun-Salat servieren, die vegetarischen Briouats mit einer Aioli und zu den Briouats mit Mandeln & Früchten passt sehr gut eine Tonkabohnen-Vanillecreme und ein leckerer Espresso.

Da sich die drei Varianten auch gut vorbereiten lassen, kann man sie zu einem späteren Zeitpunkt auch kalt essen, aber warm gemacht schmecken sie mir am besten. Meine Rezepte gibt’s wie immer am Ende des Posts. Ebenso alle Teilnehmer und ihre marokkanischen Leckereien.

Briouats - dreimal lecker (10 von 4)

Kleine Schritte für die Briouats – dreimal lecker gefüllt

Ich hoffe ich konnte euch jetzt Marokko, Marrakesch und die Briouats ein wenig näher bringen. Auf jeden Fall kann ich euch nicht nur die Briouats – dreimal lecker gefüllt, sondern auch Marokko und besonders Marrakesch sehr empfehlen.

Meinen nächsten Post gibt es hier am Freitag, den 3. Dezember. Dann gibt es weihnachtlichen Kuchen vom Blech. Lasst euch überraschen.

Profite de la vie!

Michael

Natürlich habe ich für euch auch noch ein paar weitere marokkanisch angehauchte Rezepte.

Orangen Couscous   

Skrei (Kabeljau) auf marokkanisch     

Orangen-Gewürz-Gugelhupf á la Marrakesch     

Hähnchentopf Marrakesch    

 

Hier nun die anderen Reiseteilnehmer und ihren Köstlichkeiten aus Marokko

Britta von Backmaedchen 1967 mit Mandel Ghriba
Wilma von Pane-Bistecca mit Marokkanisches Fischgericht mit Couscous und Jogurt Sauce
Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum mit Marokkanisches Fladenbrot aus der Pfanne
Sonja von fluffig & hart mit Marokkanisches Kofta Kebab;  Baghrir – marokkanische Pfannkuchen; gegrilltes marokkanisches Hähnchen
Simone von zimtkringel mit Marokkanisches Schmorhähnchen
Jill von Kleines Kuliversum mit Salzzitronen;  Harira – marokkanische Suppe
Britta von Brittas Kochbuch mit Bunte Gemüsetajine mit Falafel
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Marokkanische Chorba mit Lamm, Gemüse und Safran;  Amlou – marokkanischer Mandel-Honig-Dip mit Arganöl; Shrimps-Gemüse-Tagine mit Salzzitronen
Tina von Küchenmomente mit Zitronen-Ghriba
Anja von GoOnTravel mit Marokkanische Linsensuppe – Harira (vegan)
Susanne von magentratzerl mit Harira
Edyta von mein-dolcevita mit Marokkanische Ingwer- Kekse
Dirk von low-n-slow mit Dafina aus dem Slowcooker
Marie-Louise von Küchenliebelei mit Rindfleisch-Tajine mit Datteln
Carina von Coffee2Stay mit Harira: Marokkanische Hühnersuppe

 

Rezept drucken
5 from 5 votes

Briouats - dreimal lecker gefüllt

Vorbereitungszeit2 Stdn.
Zubereitungszeit2 Stdn.
Gericht: Appetizer
Land & Region: Marokko
Keyword: briouats

Zutaten

  • Käse-Briouats     ergibt 15 Stück
  • 8 Blätter Filoteig aus dem Kühlregal (30x31 cm)
  • 100 g Emmentaler, gerieben
  • 100 g Feta, gebröckelt
  • Olivenöl
  • Blätter von 2 Thymianzweigen
  • 1 Ei (Größe M)
  • 25 g Pinienkerne, angeröstet
  • 25 g Pistazienkerne, angeröstet und gehackt
  • Salz, Pfeffer, Paprika geräuchert
  • 500 ml Sonnenblumenöl
  • 1 Eigelb, zum Bestreichen
  • Vegetarische Briouats       ergibt 10 Stück
  • 8 Blätter Filoteig aus dem Kühlregal (30x31 cm)
  • 450 g Rote Bete
  • 225 g Möhren
  • 225 g Pastinaken
  • 1/2 TL Harissa
  • 5 g Fenchelsamen
  • 1 g Koriander, gerebelt
  • 2 g Kümmelsamen
  • 40 g Baby-Spinatblätter
  • 5 EL Olivenöl
  • Salz, schwarzer Pfeffer
  • 200 ml Sonnenblumenöl
  • 1 Eigelb zum Bestreichen
  • Briouats mit Mandeln & Früchten         ergibt 20 Stück
  • 10 Blätter Filoteig aus dem Kühlregal (30x31 cm)
  • 100 g getr. Aprikosen
  • 150 g weiche, fleischige Datteln
  • 2 Bio-Orangen
  • 1 Bio-Zitrone
  • 150 g gehäutete Mandeln
  • 80 g Cranberries
  • 1 Pack. Vanillezucker
  • 1 gestr. TL Zimt
  • 1 Eigelb zum bestreichen
  • 50 g Butter, flüssig
  • 100 g Honig

Anleitungen

  • Käse-Briouats
    Beide Käsesorten mit dem Öl ganz kurz in einem kleinen Topferwärmen. Anschließend Thymian, Ei, Nüsse, Salz, Pfeffer und Paprika vermengen. Für 15 Minuten in den Kühlschrank stellen.
    In der Zwischenzeit die Filoteigblätter vorbereiten. Um die entsprechenden Dreiecke zu formen, den Teig in drei ca. 9 cm lange Streifenschneiden und dünn mit etwas Olivenöl bepinseln. Auf jeden Streifen 1 EL der Füllung ca. 2 cm vom Rand darauf geben (s. Foto im Text) Teig zur anderen Seite einschlagen und weiterfalten, bis der Teig aufgebraucht ist und Teig dreieckedaraus entstanden sind. Bevor ich das letzte mal falte den restlichen Teig mit etwas Ei bestreichen. Beiseite legen.
    500 ml Öl in einer Pfanne erhitzen und die Teigdreiecke, in Etappen, von beiden Seiten goldbraun braten. Die fertigen auf Küchenpapierabtropfen lassen
     
    VegetarischeBriouats
    Rote Bete schälen, in feine Streifen schneiden und beiseitestellen.
    Möhren waschen, putzen und auf einer Küchenreibe grob reiben(Lochgröße ca. 5-6 mm).
    Pastinake schälen, putzen und in kleine Würfel schneiden.
    Die drei Samen in einer Pfanne ohne Öl anrösten, bis sie duften. Dann die Pfanne vom Herd ziehen, in einen Mörser geben und so fein wie möglich mörsern.
    3 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitze. Pastinaken und Fenchel mit der Hälfte Gewürzmischung zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und anschwitzen. Auf Handtuchpapier abtropfen lassen und zum Abkühlen kurz in den Kühlschrankstellen.
    Das restliche Öl in der Pfanne erhitzen und die Rote Bete mit der restlichen Gewürzmischung und Salz und Pfeffer kurz anschwitzen. Auf Handtuchpapier abtropfen lassen und zum Abkühlen kurz in den Kühlschrankstellen.
    Nicht alles zusammen anschwitzen, da sonst das ganze Gemüse von der Roten Bete rot eingefärbt wird.
    Filoteig flach auslegen, längs halbieren und eine Zigarrenförmige Menge der Rübenmischung (ca. 3 cm) an ein Ende legen. Nun die Rote Bete-Mischung und die Spinatblätter darauf geben und alles zu einer „Zigarre“ rollen, dabei die Enden etwas „eindrücken“. Das letzte Teigstück mit verquirltem Eigelb bestreichen.
    Öl in einer Pfanne erhitzen. Die „Zigarren“ in der Pfanne von allen Seiten goldbraun braten.
    Briouats mit Mandeln & Früchten
    Aprikosen würfeln und in einer Schüssel mit lauwarmem Wasser übergießen. Für 15 Minuten quellen lassen. Datteln aufschneiden, die Kerne entfernen und würfeln.
    Die Mandeln in einer Pfanne bei mittlerer Hitze unter Rühren anrösten, bis sie goldgelb sind.
    Orangen und Zitrone heiß waschen und die Schale sehr fein abreiben. Beide Obstsorten auspressen(soll 300 ml Flüssigkeit ergeben). Aprikosen abtropfen lassen. Vanillezucker, Zimt und den Abrieb untermischen.
    Teigblätter und in ca.15 cm breite und 19 cm lange Streifen schneiden und mit etwas Buttereinpinseln.
    Das Falten ist jetzt nicht so ganz einfach. Man legt das Rechteck vor sich hin und gibt in der linken unteren Ecke die Füllung (1 geh. EL). Nun wird der Teig einmal in der Breite der Füllung (s. Foto im Text) einmal rüber geklappt. Mit etwas Eigelbrechts bestreichen und den gefüllten teig einmal nach rechts klappen. Jetzt die freie Fläche oberhalb der Füllung mit Eigelb bestreichen und alles einfach darüber klappen und kurz andrücken, so dass es aussieht wie ein Kissen. Überstehenden Teigabschneiden.
    Den Backofen auf 200Grad vorheizen (Umluft 180 Grad). Das Backblech mit Backpapier auskleiden. DieT eigecken auf das Blech legen und mit der übrigen Butter bepinseln. Teigtaschen im Ofen auf der mittleren Schiene für ca. 15 – 20 Minuten goldbraun backen. Die Stücke auf ein Küchengitter legen.
    Während des Backvorganges den Honig mit der übrigen Saftmischung in einem Topf zum Kochen bringen und für ein paar Minuten kräftig einkochen lassen. Die Teigtaschen nacheinander und solange mit dem Sirup bepinseln bis nichts mehr davon übrig ist.

 

Über diesen Blog...

Über-mich

Die Verbindung Food und Fotografie bedeutet für mich Genuss appetitlich ins rechte Licht zu setzen, so dass dem Betrachter das Wasser im Munde zusammenläuft und er unweigerlich Lust aufs kochen, oder backen bekommt.

Aus dem Münsterland...

20 Antworten

  1. Ich würde liebend gerne von jeder Variante etwas probieren! Ich mag diese knusprigen Leckereien nämlich ausgesprochen gerne 🙂

  2. 5 stars
    Lieber Michael,
    Marokko hast du mir mit deinen 3 Varianten von Briouats aber garantiert näher gebracht! Jede hört sich fantastisch an und sehen natürlich auch so aus! Ich glaube, damit überrasche ich meine Jungs mal zu Silvester…
    Herzliche Grüße und bleib gesund
    Tina

  3. 5 stars
    Ich will ja nicht gierig erscheinen, aber ich würde mich durch alle drei Sorten durchfuttern und dann wieder von vorne beginnen! Briouats sind einfach herrlich und deine Bilder machen wie immer Appetit!
    Liebe Grüße
    Simone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn dir das Rezept gefällt, freue ich mich über eine Bewertung!




Teile das Rezept hier:

Facebook
Twitter
Pinterest

Still hungry? Here’s more

Unsere Webseite verwendet sog. Cookies. Bitte stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Informationen Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen.
Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden, werden keine Cookies gespeichert. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden.

Weitere Informationen zum Datenschutz entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung

Schließen