Gefüllte Rhabarber-Griessknödel mit Kompott

Gefüllte Rhabarber-Griessknödel (6 von 10)

Hallo ihr Lieben!

So, nun ist der April auch schon wieder fast zu Ende. Aber was noch nicht zu Ende geht ist die Rhabarberzeit. Ich habe mir als Dessert ein paar gefüllte Rhabarber-Griessknödel gemacht. Dazu habe ich noch ein Rhabarberkompott angerührt was ich gleichzeitig als Füllung für meine Knödel genommen habe.

Gefüllte Rhabarber-Grießknödel 

Im Prinzip sind sie recht einfach und schnell zu machen. Da der Teig durchziehen muss sollte man ihn schon am Abend zuvor ansetzen. Am nächsten Tag macht man schnell das Kompott und lässt es etwas abkühlen. Danach werden die Knödel gefüllt, gegart und mit Vanillecreme, Brösel und dem Kompott serviert.

Die waren bei uns ruckizucki aufgegessen, daher finde ich, dass man sie prima auch als süßen Lunch im Homeoffice essen kann. Und wenn die Kinder auch zu Hause im Homeschooling sind haben sie bestimmt auch ihre Freude daran. Dann aber die doppelte Portion machen.

Aber man kann sie auch zum Picknick mitnehmen, denn wenn es wieder wärmer wird geht’s mit dem Rad und einem gut gefüllten Picknickkorb wieder los.

Gefüllte Rhabarber-Griessknödel (2 von 10)
Gefüllte Rhabarber-Griessknödel (8 von 10)

Knödel und ich

Hört sich im ersten Moment so an, als ob ich mit diesen leckeren runden Dingern irgendwie auf Kriegsfuss stehen würde. Aber weit gefehlt. Ich bin ein großer Knödelfan, egal ob salzig oder süß. Wichtig ist immer, dass ein schönes Sösschen oder etwas fruchtig schlotziges mit dazu serviert wird.

Meine Mutter hat in meiner Kindheit des Öfteren Gries- oder auch Kartoffelknödel gemacht. In der Regel waren sie auch gefüllt. Besonders die Kartoffelknödel hatten es mir angetan. Mittags gab es sie im Ganzen mit einem Aprikosenkompott. Was dann übrig blieb, was selten genug vorkam, wurde Abends gegessen. Dazu würden die Knödel halbiert, kurz in aufgeschäumter Butter leicht gebräunt und dann wieder mit dem restlichen Aprikosenkompott oder sogar noch mit einer Vanillecreme serviert. Da braucht man echt nichts anderes mehr.

Ich hoffe ihr habt jetzt auch Lust auf Knödel bekommen, insbesondere auf gefüllte Rhabarber-Griessknödel. Das Rezept findet ihr am Ende des Posts.

Schon am Freitag, den 30. April geht es hier weiter. Dann gibt es wieder mal ein Best of. Es geht um meine liebsten Rezepte aus meiner gemeinsamen Zeit mit meinen Freunden von Bad Reichenhaller. Also lasst euch überraschen.

Genießt das Leben!
Michael

   

Für alle Leckermäuler habe ich noch weitere leckere Dessertideen in petto.

Apfel-Crumble aus dem Buch „Das Leben ist schön“    

Sticky Toffee Pudding        

Schokoladen-Olivenöl-Mousse   

Gefüllte Rhabarber-Griessknödel

Vorbereitungszeit1 Std.
Gericht: Dessert
Portionen: 2

Zutaten

  • Knödel
  • 125 ml Milch
  • 65 g Butter
  • Salz, Muskatnuss
  • 75 g Hartweizengriess
  • 1 Ei (Größe M)
  • 2 Eigelb
  • Füllung
  • 3 Stangen Rhabarber, geputzt (ca. 250g)
  • 25 g Zucker
  • 75 g Gelierzucker 2:1
  • 1 Pack. Vanillezucker
  • Brösel
  • 15 Stück Amarettini, grob gehackt
  • 30 g Butter
  • 15 g Puderzucker

Anleitungen

  • Knödel
    Milch mit Butter, Salz und geriebenem Muskat aufkochen. Grieß auf einmal dazu gießen und mit einem Schneebesen glattrühren. Dann bei kleinster Hitze mit einem Holzkochlöffel weiterrühren, bis ein weißer Belag am Boden sichtbar wird. Von der Kochstelle nehmen und etwas abkühlen lassen.
    Mit dem Handrührer nacheinander Ei und Eigelb unter arbeiten. In eine Arbeitsschale füllen, glattstreichen, die Oberfläche mit Klarsichtfolie bedecken und bis zum nächsten Tag kalt stellen.
    Füllung
    Rhabarber in Würfel schneiden und 2/3 der Menge mit 3 EL Wasser, beiden Zucker und Gelierzucker leicht dicklich einkochen. Kurz vor dem Ende der Kochzeit die restlichen Rhabarberstücke hinzugeben und für 2-3 Minutenweiterköcheln lassen. Alles in eine flache Schale füllen, glatt streichen und in den Kühlschrank stellen.
    Die Griessmasse in 8 Portionen teilen, in die Mitte eine Mulde drücken, ca. 1Teelöffel von der abgekühlten Rhabarbermasse vorsichtig hineingeben, verschließen und zu Knödeln formen.
    Ausreichend leichtgesalzenes Wasser in einem Topf aufkochen. Einen sog. Testknödelhineingeben um zu sehen ob der Knödel zusammen hält. Dann die restlichen Knödelhineinlegen, die Hitze reduzieren und die Knödel, nachdem sie an die Oberfläche gekommen sind noch ca. 10-12 Minuten gar ziehen lassen.
    Mit einer Schaumkelle aus dem Wasser heben und mit dem Kompott anrichten. Mit in Streifengeschnittener Minze und den Bröseln garnieren.
    Brösel
    Amarettini grob hacken, das geht am besten in einer Plastiktüte und dann mit dem Pfannenboden einige Male drauf hauen. Butter in einer Pfanne aufschäumen lassen, Amarettini und Puderzucker einrühren und unter Rühren bei mittlerer Hitze ca. 3 Minuten rösten.