Dessert Rezept – Rotweinbirnen mit Cremoso von der Zartbitterschokolade

„Beyond Smooth“ mit Apothic Red
*Werbung & Gewinnspiel*

Die Festtage stehen quasi vor der Tür und wer überlegt da nicht was er seinen Lieben als Dessert servieren möchte. Ich habe für euch zwei gute Ideen. Zum einen gibt es von mir ein sehr leckeres Dessert Rezept für Rotweinbirnen mit Cremoso von der Zartbitterschokolade. Zum anderen könnt ihr passend zum Dessert Rezept den dazu geeigenten Wein im Rahmen eines Gewinnspiels gewinnen. Das Rezept für die Rotweinbirnen und das Cremoso bekommt ihr natürlich auch dazu.

Apothic Red – Winemaker’s Blend

Zusammengesetzt aus dem lateinischen Wort „Apotheca“, der Weinkeller, und dem englischen Epic, das Heroische, Gewaltige, bietet der kalifornische Rotwein Apothic Red ein intensiv-samtiges Geschmackserlebnis. Die facettenreiche, außergewöhnliche Cuvée aus Shiraz, Zinfandel, Merlot und Cabernet Sauvignon ist ein angenehm weicher Begleiter und passt wegen seiner Geschmacksfülle zu jeder Gelegenheit.

Fruchtige Aromen von Brombeere und dunkler Kirsche sowie würzige Noten wie Vanille und Mokka zeichnen den Wein aus. „Gerade die vollreifen Trauben des Zinfandels haben einen sehr konzentrierten und stark ausgeprägten Geschmack, den man im Apothic Red gut erkennen kann“, analysiert der Kellermeister Boyd Morrison (s. Foto).

Das Flaschenetikett mit seinem umrankten Buchstaben A in Rot und Schwarz unterstreicht zusätzlich den kräftigen Charakter des halbtrockenen Rotweins. Kalifornische Merlot-, Cabernet Sauvignon- und Shiraz-Rebsorten entwickeln aufgrund der geographischen und klimatischen Bedingungen ihr ganz eigenes Wesen: Regenreiche Winter, heiße Sommer und die typischen Böden, zumeist aus Lehm und Sedimentgestein Mergel, bringen opulente Weine mit festerer Tanninstruktur hervor.

Es muss nicht immer Weißwein sein dachte sich Kellermeister Boyd Morrison mit seiner mutigen Kreation. Mutig, weil er mit Apothic Red zwar eine ausschließlich kalifornische Cuvée entwickelt hat, die den französischen Stil aufgreift, diese Assemblage aber ganz neu interpretiert. Aus dem Bordeaux bekannte Rebsorten wie Merlot und Cabernet Sauvignon kombiniert Morrison mit der aus der Rhône geläufigen Sorte Syrah, im Amerikanischen als Shiraz bezeichnet. „Ich wollte nie eine klassische Cuvée im Rhône- oder Bordeaux-Stil kreieren. Es ging mir um eine neue Kombination. Bei Apothic Red kommt deshalb Zinfandel hinzu, er steht wie kaum eine andere Rebsorte ganz klar für Kalifornien“, erklärt der Kellermeister, der im Wein seine wahre Passion gefunden hat.

Fotocredit: E. & J. Gallo Winery

E. & J. Gallo Winery_Apothic Winemaker Boyd Morrison
Zutaten für Dessert Rezept - Rotweinbirnen mit Cremoso von der zartbitterschokolade (1 von 18)

Dessert Rezept – Rotweinbirnen mit Cremoso von der Zartbitterschokolade

Zu einem guten Wein gehört auch ein leckeres Dessert und genau dafür habe ich das passende Rezept. Mein Cremoso von der Zartbitterschokolade ist eine leckere Dessertzubereitung mit einer cremig, schmelzenden Textur. Es ist ganz einfach und schnell herzustellen. Das hat den Vorteil, dass man es sehr gut vorbereiten kann und am Festtag nur noch appetitlich anrichten muss. Genauso verhält es sich auch mit den Rotweinbirnen.

Für das Cremoso bringt man Milch und Sahne fast zum Köcheln. Rührt zwischenzeitlich Eigelb und Zucker cremig auf, vermischt beides miteinander und rührt anschließend die gehackte Zartbitterschokolade ein. Die fertige Mischung wird in eine Schale gegeben, abgedeckt und kann dann bis zur Verwendung in den Kühlschrank gestellt werden. Zum Servieren werden mit einem Esslöffel schöne Nocken von der Cremosomasse „abgestochen“ und auf einen vorbereiteten Teller mit Spekulatiusbrösel gelegt.

Wie mache ich die Rotweinbirnen für das Dessert Rezept? Auch das ist völlig easy. Sie werden geschält und dann im Ganzen in einem Rotweinsud mit Vanille, Zimt, Sternanis und Nelken gegart. Dadurch zieht der Rotwein zum Teil in die Birne ein was einen schönen roten Rand und ein helles Inneres ergibt. Anschließend werden die Birnen bis zur Verwendung im Kühlschrank gelagert. Zum Servieren kann man sie halbieren, fächern oder ein wenig zurechtschnitzen.

Das Dessert Rezept für meine Rotweinbirnen mit Cremoso von der Zartbitterschokolade gibt es wie immer am Ende des Posts.

Rotweinbirnen mit Cremoso von der Zartbitterschokolade (6 von 18)
Dessert Rezept - Rotweinbirnen mit Cremoso von der Zartbitterschokolade (14 von 18)

Ich hoffe ich konnte euch jetzt Appetit machen auf mein Dessert Rezept für Rotweinbirnen mit Cremoso von der Zartbitterschokolade und den Apothic Red. Ich bin gespannt beim wem während der Festtage dieses Dessert serviert wird.

Zum Ende meines Posts möchte ich mich recht herzlich bei Apothic Wine UK  bedanken, die mir den für die Zubereitung und für mein Gewinnspiel diesen leckeren Wein freundlicher Weise zur Verfügung gestellt haben. Es hat keinerlei Einfluss auf meinen obigen Text genommen. Es war mir eine große Freude dieses leckere Pairing zuzubereiten.

Gewinnspiel  

Die Teilnahme ist recht einfach. Ihr müsst mir in den Kommentaren einfach nur euer Lieblingsdessert nennen und mit wem ihr am liebsten die Apothic Red genießen würdet. Also mitmachen und gewinnen lohnt sich auf jeden Fall.

Unter allen Einsendern, die das à 18. Lebensjahr  ß vollendet und ihren Wohnsitz in Deutschland haben, und die im Gewinnspielzeitraum von heute bis zum Dienstag, den 6. Dezember 2022 um 23.59 Uhr daran teilnehmen, wird 3x je eine Flasche Apothic Red verlost.

 Ich möchte euch darauf hinweisen unbedingt die Teilnahmebedingungen ganz am Schluss durchzulesen. Allen Teilnehmern wünsche ich viel Glück. Die Benachrichtigung erfolgt per PN.

Das Gewinnspiel steht in keinem Zusammenhang mit Facebook oder Instagram.

Apothic Red -2

Den nächsten Post gibt es hier wieder am Dienstag, den 6. Dezember. Dann geht es im wahrsten Sinne des Wortes „um die Wurst“, aber als Füllung in einer polnischen Spezialität. Also, lasst euch überraschen.

Genießt das Leben!

Michael

Weitere leckere Rezept mit Weinbegleitung gibt es hier noch.

Dessert Rezept Rotweinbirnen mit Cremoso von der Zartbitterschokolade (16 von 18)
Rezept drucken
4.84 from 12 votes

Rotweinbirnen mit Cremoso von der Zartbitterschokolade

Vorbereitungszeit30 Min.
Zubereitungszeit45 Min.
Arbeitszeit1 Std. 15 Min.
Gericht: Cremoso, Dessert, Schokolade, Weihnachten, Weihnachtsdessert, Zartbitterschokolade
Land & Region: Around the world
Keyword: Cremoso, Dessert, Rotwein, Rotweinbirnen, Schokolade, Weihnachtsdessert
Portionen: 4

Zutaten

  • Cremoso
  • 100 ml Milch
  • 100 ml Sahne
  • 2 Eigelb
  • 2 EL Zucker
  • 1 Pack. Vanillezucker
  • 130 g Zartbitterschokolade 70%, fein gehackt
  • 3 Stück Butter-Spekulatius, fein zerstoßen
  • Rotweinbirnen
  • 4 kleine reife Birnen
  • 375 ml Apothic Red
  • 80 g Zucker
  • 1 Vanilleschote, längs halbiert
  • 2 Gewürznelken
  • 1 Stange Zimt
  • Abrieb von ½ Bio-Orange

Anleitungen

  • Cremoso
    Milch und Sahne fast zum Köcheln bringen.
    In der Zwischenzeit Eigelb und beide Zucker mit dem Schneebesen einer Küchenmaschine langsam cremig aufschlagen.
    Ganz langsam und unter ständigem Rühren mit dem Schneebesen Milch-Sahne-Mischung zur Ei-Zuckermischung geben.
    Die fertige Masse in eine Schüssel geben und diese im Wasserbad unter ständigem Rühren mit dem Schneebesen auf max. 85 Grad C erhitzen. Das kann man am besten mit einem Kerntemperatur-Thermometer überwachen.
    Die Masse muss schlussendlich von einem Kochlöffel dicklich ablaufen, d.h. zur Rose abziehen.
    Vom Herd nehmen und die Schokolade mit einem Schneebeseneinrühren, bis sie geschmolzen ist.
    Die fertige Mischung in eine Schale geben und leichtabkühlen lassen. Anschließend mit Frischhaltefolie abdecken und für mindestens 4 Stunden, oder besser über Nacht in den Kühlschrank stellen bis sie durchgekühlt und cremig-fest geworden ist.
    Spekulatius zu kleinen Bröseln zerkleinern. Das macht man am besten in dem man die Kekse in eine Tüte gibt und mit einem Pfannenboden vorsichtig drauf „haut“ bis sie die gewünschte Größe haben, oder alternativ in einem kleinen Mixer zerkleinern.
    Zum Servieren mit einem Esslöffel schöne Nocken von der Cremosomasse „abstechen“ und auf einem Teller mit einem vorbereiteten „Spekulatius-Bröselspiegel“ legen.
    Rotweinbirnen
    Birnen schälen, dabei den Stiel dran lassen.
    Rotwein mit Zucker, Vanillemark und der ausgekratzten Vanilleschote und den Gewürzen zusammen aufkochen lassen.
    Birnen in den Sud legen und bei milder Hitze ca. 15 Minuten darin garen, aber so dass sie noch Biss haben. Topf vom Herd ziehen und die Birnen zugedeckt, für 1 Stunde, im Sud kalt werden lassen. Die Birnen sollen dabei möglichst komplett mit dem Sud bedeckt sein, ansonsten zwischen durch die Birnen immer mal wieder umdrehen, damit sie gleichmäßig einfärben.
     
    Birnen aus dem Sud in ein Sieb geben und abtropfen lassen. Dabei den Sud auffangen und anschließend in einem kleinen Topf köchelnd um mindestens 60% reduzieren, damit er leicht cremig ist. Sud auskühlen lassen und nachher zum Anrichten des Desserttellers verwenden.
    Birnen mit dem Cremoso anrichten.

Teilnahmebedingungen/Haftungsausschluss

Für alle Gewinnspiele im Namen von SalzigSuessLecker gelten folgende Teilnahmebedingungen – unabhängig von Plattform und Art des Gewinnspiels:

Allgemeines

Die Teilnahme am Gewinnspiel ist nur unter Einbeziehung dieser Teilnahmebedingungen möglich. Das Gewinnspiel wird nicht von Facebook und/oder Instagram unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook und/oder Instagram.

Teilnahmevoraussetzungen

Teilnehmen können alle natürlichen und geschäftsfähigen Personen mit einem Mindestalter von 18 Jahren und einem Wohnsitz in Deutschland. Verwandte der Seiteninhaberin sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Der bzw. die TeilnehmerIn erklärt sich mit der Teilnahme damit einverstanden, dass im Gewinnfall sein/ihr Name auf Facebook, der Homepage und/oder Instagram veröffentlicht werden kann. Die Teilnahme ist nur innerhalb der im Gewinnspiel gesetzten Frist nach Veröffentlichung möglich. SalzigSuessLecker ist berechtigt einzelne Personen von der Teilnahme auszuschließen, sofern berechtigte Gründe wie z. B. Verstoß gegen diese Teilnahmebedingungen oder Manipulation vorliegen und behält sich vor, rechtliche Schritte einzuleiten.

Gewinn

Der Preis/die Preise wird/werden, wie im Gewinnspiel ausgeschrieben, vergeben. Es entscheidet das Los unter Ausschluss des Rechtsweges. Eine Änderung oder Barauszahlung des Preises ist ausgeschlossen. SalzigSuessLecker haftet nicht für Verluste, Ausfälle oder Verspätungen, die durch Umstände herbeigeführt wurden, die außerhalb des eigenen Verantwortungsbereichs liegen. Der/die GewinnerIn wird via Facebook, Email und/oder Instagram per PN benachrichtigt. Meldet sich der/die GewinnerIn nicht binnen einer Frist von 24 Stunden verfällt der Gewinn ersatzlos. In diesem Fall wird aus dem Kreis der gewinnberechtigten Teilnehmer ein neuer Gewinner ausgelost.

Haftung

Schadenersatzansprüche gegenüber SalzigSuessLecker, die im Zusammenhang mit dem Gewinnspiel stehen, sind unabhängig vom Rechtsgrund ausgeschlossen, es sei denn, SalzigSuessLecker hätte vorsätzlich oder grob fahrlässig gesetzliche Pflichten verletzt. Weiterhin übernimmt SalzigSuessLecker keinerlei Garantie dafür, dass die genutzte Internetplattform und/oder Seite auf dem jeweiligen Teilnehmerrechner ordnungsgemäß funktionsfähig ist.

Datenschutz

SalzigSuessLeckergewährt im Rahmen des Gewinnspiels den größtmöglichen datenschutzrechtlichen Standard und beachtet alle diesbezüglich einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen. SalzigSuessLecker wird keine personenbezogenen Daten oder Adressdaten verkaufen. Die personenbezogenen Daten des bzw. der jeweiligen TeilnehmerIn werden ausschließlich zum Zwecke des Gewinnspiels gespeichert. Der/Die TeilnehmerIn erklärt hiermit ausdrücklich sein/ihr Einverständnis mit der Speicherung und Verwendung der mitgeteilten personenbezogenen Daten zu dem oben genannten Zweck. Für die Richtigkeit der angegebenen Daten ist der/die TeilnehmerIn verantwortlich.

Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Teilnahmebedingungen unwirksam sein oder eine Regelungslücke bestehen, berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. An die Stelle der unwirksamen oder fehlenden Bestimmungen tritt eine Bestimmung, welche dem Vertragszweck und den gesetzlichen Bestimmungen am nächsten kommt.

Auswahlverfahren

Der/die Gewinner*Innen wird mit einem Zufallsgenerator aus allen drei Wegen der Teilnahme (Homepage, Facebook und Instagram) ausgewählt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

33 Kommentare
  1. Suse
    Suse sagte:

    5 stars
    Ich mag Birnen in Rotwein (oder auch Weißwein mit Safran) sehr gerne – am lallerliebstenmag ich aber Rote Grütze – mit ungeschlagener Sahne.
    Apothic Red tränke ich dann nach einem längeren Spaziergang mit Martina & Martin

  2. Stina
    Stina sagte:

    5 stars
    Ich liebe einfach fast alle Desserts, aber ganz besonders Tiramisu! Den Wein würde ich mir meiner Mama bei einem unserer Kochabende teilen :)

  3. Linda
    Linda sagte:

    5 stars
    Ich liebe ein gut gemachtes Tiramisu, das ist und bleibt mein Lieblingsdessert.
    Den Wein würde ich gerne mit meinem Freund bei einem gemeinsam gekochten Essen genießen.

  4. Nadine
    Nadine sagte:

    Ich liebe Panna Cotta zum Nachtisch! Den Apothic Red möchte ich gerne mit Freunden genießen.

  5. Tanja Hammerschmidt
    Tanja Hammerschmidt sagte:

    5 stars
    lieblingsdessert… hmmm. nur eins…. hmm… schwierige frage :D ok ich nehme *Mousse au Chocolat* davon bekomme ich nie genug und bin froh, wenn es zuviel zum abend gab und mein mann seine portion nichtmehr schafft :D

  6. Matthias
    Matthias sagte:

    mein Lieblingsdessert ist Tiramisu und den Apothic Red würde ich mit meiner Frau genießen.

  7. Kai
    Kai sagte:

    Mein Lieblingsdessert: Tiramisu
    …würde den Wein an einem schöben Abend mit meiner Frau geniessen

  8. Sarah
    Sarah sagte:

    Mein Lieblingsdessert ist ein Schwarzwälder-Kirsch-Tiramisu. Die Apothic Red würde ich mit meiner besten Freundin genießen.

  9. Victoria
    Victoria sagte:

    5 stars
    Pudding liebe ich persönlich total <3 wow was für ein toller Gewinn, da würde ich ja nur noch Freudensprünge machen ❤ ein traum ❤ der hammer #danke für das tolle #gewinnspiel ich drücke gaaaannz fest die Daumen! ❤

  10. Sandra K.
    Sandra K. sagte:

    4 stars
    Ich liebe Mousse au chocolat! :-) Den Apothic Red würde ich an Weihnachten gerne mit der ganzen Familie genießen, die bei mir zu Besuch ist :-)

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wenn dir das Rezept gefällt, freue ich mich über eine Bewertung!