Hallo Ihr Lieben!

Was war das gestern noch einmal für ein schöner Spätsommerabend den ich mit meinen Freunden auf der Terrasse verbracht habe. Es sollte ein Weinabend unter dem Motto „Smooth meets Crunchy“ werden. Für den Weinabend hatte ich die beiden kalifornischen Rotweine Apothic Red und Apothic Dark ausgewählt.

Smooth meets Crunchy (2)

Es war eine interessante Herausforderung für das Event „Smooth meets Crunchy“ die passenden Snacks zu finden. Fünf krosse Snacks habe ich insgesamt gemacht und die werde ich euch in Wort (Rezept) und Bild alle vorstellen.

Des Weiteren habt ihr noch die Möglichkeit an einem Gewinnspiel teilnehmen zu können um ebenfalls in den Genuss dieser beiden köstlichen Weine zu kommen. Dazu mehr am Ende des Posts.

Smooth meets Crunchy (6 von 6)

Smooth meets Crunchy

Ich habe gestern den ganzen Tag in der Küche gestanden um meine 5 crunchy Snacks für den Abend vorzubereiten. Ebenso musste ich mich um den Wein kümmern, denn in meiner Küche herrschen eher, für einen Rotwein, unfreundliche 20 Grad. Also habe ich am Freitragabend die Weinflaschen nach draußen gestellt damit sie ein wenig runterkühlen konnten. Vormittags als die Sonne um die Ecke kam habe ich sie dann wieder reingeholt, so dass sie am Abend perfekte 16 – 17 Grad hatten.

Ganz früher hat man den Wein bei Zimmertemperatur getrunken und die lag in der Regel bei 16 Grad. Heute haben unsere Räume eher 20 Grad und das finde ich persönlich als Temperatur für einen Rotwein zu hoch.

Also die Weine waren passend temperiert, die Snacks fertig und der Tisch gedeckt Die Gäste konnten kommen. Als erstes haben meine Gäste, bevor es an den Tisch ging, die Weine schon mal gegeneinander verkosten um sich einen Eindruck zu verschaffen. Anschließend war das Smooth meets Crunchy – Buffet eröffnet.

Smooth meets Crunchy (1 von 6)

Apothic Red

Dunkle, geheimnisvolle und geschichtsträchtige Gewölbekeller sind mysteriös und ziehen Abenteurer förmlich an. Zusammengesetzt aus dem lateinischen Wort Apotheca, der Weinkeller, und dem englischen Epic, das Heroische, Gewaltige, fasst der kalifornische Rotwein Apothic Red das räumliche Gefühl für Genießer in flüssiger Form zusammen. Die facettenreiche, außergewöhnliche Cuvée aus Shiraz, Zinfandel, Merlot und Cabernet Sauvignon, ist ein angenehm weicher Begleiter für gegrillte Spezialitäten und crunchy Snacks. Er passt wegen seiner Geschmacksfülle zu jeder Gelegenheit, auch in der wärmeren Jahreszeit. Aber auch zu dunkler Schokolade ist er ein echter Genuss.

Fruchtige Aromen von Brombeere und dunkler Kirsche sowie würzige Noten wie Vanille und Mokka zeichnen diesen einzigartigen Wein aus. Gerade die vollreifen Trauben des Zinfandel haben einen sehr konzentrierten und stark ausgeprägten Geschmack.

Smooth meets Crunchy (3)

Apothis Dark

Schon immer präsentiert sich der Wein Apothic, dessen Name sich aus dem lateinischen Wort „Apotheca“, dem Weinkeller, und dem englischen „Epic“, dem Heroischen, zusammensetzt, düster und etwas mythisch. Mit dem neuen Apothic Dark wird dieses Image unterstrichen. Denn der intensiv dunkelrote Wein ist eine kraftvolle Cuvée aus Petite Syrah, Teroldego und Cabernet Sauvignon, mit Noten von dunkler Schokolade, Kaffee, Beeren und Tabak. Ein echter Genuß.

Jetzt aber zu den Rezepten für „Smooth meets Crunchy“

Insgesamt gibt es fünf crunchy Rezepte, die euch sicherlich gefallen werden. Es gibt so einige mit frischen Kräutern. Dazu habe ich meinen Kräutergarten ordentlich geplündert und für die Snacks Oregano, Olivenkraut, Rosmarin, Salbei, Zitronen-Thymian und Bohnenkraut verwendet.

Smooth meets Crunchy (8)

Mini-Flammkuchen mit Kürbis und Bacon-Crunch

Zutaten für 12 – 15 Stück

1 Pack. Flammkuchenteig aus dem Kühlregal

100 g Doppelrahm-Frischkäse

100 g Creme fraiche

2 Stiele Oregano

3 Stiele Olivenkraut

1 mittelgroße rote Zwiebeln

3 Frühlingszwiebeln

150 g Hokkaido-Kürbis

100 g Ziegenkäserolle

100 g Bacon, gewürfelt

2 EL Kürbiskerne, geröstet und gehackt

Backpapier, quadratischer Teigausstecher 7×7 cm

Zubereitung

Den Teig gemäß Packungsanleitung ausrollen. Mit einem viereckigen Vorlegering 12-15 Quadrate ausstechen.

Frischkäse und Creme Fraiche miteinander verrühren. Oreganoblätter und Olivenkrautnadeln abzupfen und zusammen fein hacken.

Die Zwiebel pellen und in feine Scheiben schneiden. Frühlingszwiebeln putzen und das weiße und hellgrüne in dünne Ringe schneiden. Hokkaido putzen, entkernen und in ca. 5mm dicke und ca. 2 cm lange Scheiben schneiden. Ziegenkäserolle in ca.5 mm dicke Scheiben schneiden.

Bacon in einer heißen Pfanne im eigenen Fett kross braten und anschließend auf Küchenpapier geben. In dem Baconfett die Kürbisscheiben etwas anschwitzen.

Backofen auf 220 Grad (Umluft 200 Grad) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen, die Teigquadrate darauf legen und jedes Quadrate mit der angerührten Creme bestreichen (ca. 1 TL/ Quadrat). Alle Zutaten, bis auf die gehackten Kräuter, gleichmäßig darauf verteilen.

Im Backofen auf der unteren Schien für ca. 7-9 Minuten backen. Anschließend mit den Kräutern und Kürbiskernen bestreuen.

Smooth meets Crunchy (6)

Sesam-Knusperstangen mit Schinken und Käse

Zutaten für 10 Stück

1 Pack. frischer Dinkel-Blätterteig aus dem Kühlregal

80 g Schinkenwürfel geräuchert

2 Schalotten, fein gehackt

1 EL Öl

weißer Pfeffer, frisch gemahlen

70 g geriebener Käse, vorzugsweise Gouda

1 Ei (Größe M), zum Bestreichen

2 EL Sesam

1 Bogen Backpapier

Zubereitung

Schinken- und Schalottenwürfel in einer Pfanne mit etwas Öl bei mittlerer Hitze anschwitzen, mit Pfeffer würzen, herausnehmen und beiseite stellen.

Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze (Umluft 160 Grad) vorheizen. Das Ei verquirlen. Den Blätterteig in der Mitte quer teilen, so dass zwei gleichgroße Teigplatten entstehen.

Die erste Blätterteigplatte auf dem Backpapier ausbreiten, die Schinken-Schalottenmischung und den Käse darauf verteilen.

Nun wird darüber die 2. Blätterteigplatte gelegt und etwas angedrückt. Mit einem scharfen Messer 5 x längs teilen, so dass 10 Teile dabei heraus kommen. Jedes Teil spiralförmig eindrehen. Mit dem verquirlten Ei bestreichen und mit Sesam bestreuen.

Ein Backblech mit Backpapier belegen und die Teile darauf legen. In ca. 15 – 18 Minuten goldbraun zu backen. Danach etwas auskühlen lassen und noch warm servieren.

Smooth meets Crunchy (10)

Pecorino-Mohn Grissini

Zutaten für ca. 20 Stück

250 g Hartweizengrieß

150 ml Wasser, lauwarm

½ Würfel Hefe

7 g Salz

6 EL Olivenöl

90 g geriebener Pecorino

2 EL Mohn

Backpapier

Zubereitung

Wasser mit der Hefe verrühren. Etwas von der Mehlmenge untermischen und für 15 Minuten an einen warmen Ort stellen.

Das restliche Mehl mit Salz mischen und dann das Hefewasser und Olivenöl hinzufügen. Den Teig in einer Küchenmaschine 5 Minuten lang gut durchkneten lassen und abgedeckt für 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. Die Teigmenge muss sich verdoppelt haben.

Den Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen.

En Teig in 20 Portionen aufteilen und jedes Teil in gegensätzliche Richtung mit der Handfläche dünn rollen. Die Grissinis mit Olivenöl bepinseln und anschließend mit Pecorino und Mohn bestreuen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und ca. 12 – 15 Minuten backen. Auskühlen lassen und zum Wein genießen.

Smooth meets Crunchy (7)

Crunchy Taco-Chips

Zutaten für ca. 50 Stück

6 Tortilla Wraps Original (Ø ca. 22 – 23 cm)

1 TL feingehackte Rosmarinnadeln

100 g Butter, geschmolzen

1 TL Blättchen vom Zitronen-Thymian

60 g mittelfeines Meersalz

1 TL feingehackte Salbeiblätter

Backpapier

Muffin-Backform

Zubereitung

Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen.

Auf einem Schneidebrett mit einem Dessertring (Ø ca. 7 cm) mehrere Kreise aus den Wraps ausstechen.

Das Meersalz und die gehackten Kräuter in die geschmolzene Butter einrühren. Die Tortillascheiben in der Mischung ordentlich wälzen und anschließend die Scheiben auf der umgedrehten Muffinform zwischen den Mulden platzieren.

Muffinform auf das Ofengitter stellen und auf der mittleren Schiene ca. 7-9 Minuten goldbraun backen. Etwas abkühlen lassen und von der Form lösen. Zum Auskühlen beiseite stellen.

Smooth meets Crunchy (5)

Kleine Party-Quiches

Zutaten für 12 Stück

Teig

½ Pack. Filoteig aus dem Kühlregal (ca. 6-7 Blätter)

2 EL Olivenöl um die Mulden der Muffinform auszufetten

3 EL Olivenöl, zum einpinseln der Filoteigblätter

12er Muffinbackform

Füllung

je 1 eine halbe rote und gelbe Paprikaschote

2 Frühlingszwiebeln

1 Schalotte

1 EL Olivenöl

½ Glas Mu Err – Pilze (Abtropfgewicht 90 g)

50 g Kochschinken, gewürfelt

Guss

1 Ei (Größe L)

250 g Creme fraiche

60 g ausgereifter Pecorino, gerieben

1 TL Rauchpaprika

1 TL Paprika edelsüß

½ TL gehackte Bohnenkrautnadeln

Salz, Pfeffer

Zubereitung

Füllung

Paprika und Frühlingszwiebeln putzen. Paprika schräg in ca. 1 cm große Würfelchen schneiden. Frühlingszwiebeln bis zum hellgrünen in dünne Ringe schneiden. Schalotte schälen und fein würfeln.

Öl in deiner Pfanne erhitzen und die drei Gemüse ca. 5 Minuten andünsten. Danach abkühlen lassen.

Mu Err – Pilze in ein Sieb geben, gut abtropfen lassen und je nach Größe noch mal halbieren. Anschließend mit dem Kochschinken zusammen zum Gemüse geben und vermengen.

Guss

Alle Zutaten miteinander verquirlen und herzhaft abschmecken. Den Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen.

Teig

Die Muffinform mit Olivenöl ausfetten. Die Blätter des Filoteigs in gleich große Quadrat oder Rechtecke, der Muldengröße angepasst, schneiden. Die Teigblätter mit Olivenöl einstreichen und je 3 versetzt in die Muffinmulden einsetzen.

Die Gemüse-Schinken-Pilzmischung mit dem Guss mischen und vorsichtig, ohne zu kleckern, in die Mulden geben. Im vorgeheizten Backofen ca. 20 – 25 Minuten backen. Sollte der Filoteig zu braun werden, am besten mit Backpapier abdecken.

Smooth meets Crunchy (5 von 6)

Ja das alles ist schon etwas Arbeit, aber man muss ja auch nicht alle fünf machen. Die Taco-Chips sind am einfachsten und schnellsten herzustellen. Ich wünsche euch auf jeden Fall viel Spaß mit den Rezepten, einen schönen Smooth meets Crunchy – Abend und viel Glück bei meinem Gewinnspiel.

Meinen nächsten Post gibt es hier wieder am Donnerstag, den 26. September mit einer Kulinarischen Reise nach Italien. Also schaut wieder rein und lasst euch überraschen. Alles zum Gewinnspiel findet Ihr jetzt etwas weiter unten.

Genießt das Leben!

Michael

 

Wer vom Snacken noch nicht genug hat, für den habe ich noch ein paar weitere Rezepte.

Marinierter Lachs

Lachs-Sandwich

Crostini mit Dicke Bohnen Pesto

Fish ‘n Chips

 

Verlinkt mit Katrin

Gewinnspiel

Die Teilnahme ist recht einfach. Schreibt mir bitte in die Kommentarfunktion welcher Snack von den Fünf euer Favorit ist. Unter allen Einsendern die im Gewinnspielzeitraum von heute bis zum 26. September 2019 um 23.59 Uhr daran teilnehmen werde ich ein Buch je 2 Flaschen Rotwein (1xRED, 1xDARK) verlosen. Ich möchte euch auch darauf hinweisen unbedingt die unten angehängten Teilnahmebedingungen durchzulesen. Allen Teilnehmern wünsche ich viel Glück. Die Benachrichtigung erfolgt per PN.

Teilnahmebedingungen/Haftungsausschluss

Für alle Gewinnspiele im Namen von SalzigSuessLecker gelten folgende Teilnahmebedingungen – unabhängig von Plattform und Art des Gewinnspiels:

  1. Allgemeines

Die Teilnahme am Gewinnspiel ist nur unter Einbeziehung dieser Teilnahmebedingungen möglich. Das Gewinnspiel wird nicht von Facebook und/oder Instagram unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook und/oder Instagram.

  1. Teilnahmevoraussetzungen

Teilnehmen können alle natürlichen und geschäftsfähigen Personen mit einem Mindestalter von 18 Jahren und einem Wohnsitz in Deutschland. Verwandte der Seiteninhaberin sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Der bzw. die TeilnehmerIn erklärt sich mit der Teilnahme damit einverstanden, dass im Gewinnfall sein/ihr Name auf Facebook, der Homepage und/oder Instagram veröffentlicht werden kann. Die Teilnahme ist nur innerhalb der im Gewinnspiel gesetzten Frist nach Veröffentlichung möglich. SalzigSuessLecker ist berechtigt einzelne Personen von der Teilnahme auszuschließen, sofern berechtigte Gründe wie z. B. Verstoß gegen diese Teilnahmebedingungen oder Manipulation vorliegen und behält sich vor, rechtliche Schritte einzuleiten.

  1. Gewinn

Der Preis/die Preise wird/werden, wie im Gewinnspiel ausgeschrieben, vergeben. Es entscheidet das Los unter Ausschluss des Rechtsweges. Eine Änderung oder Barauszahlung des Preises ist ausgeschlossen. SalzigSuessLecker haftet nicht für Verluste, Ausfälle oder Verspätungen, die durch Umstände herbeigeführt wurden, die außerhalb des eigenen Verantwortungsbereichs liegen. Der/die GewinnerIn wird via Facebook, Email und/oder Instagram per PN benachrichtigt. Meldet sich der/die GewinnerIn nicht binnen einer Frist von 24 Stunden verfällt der Gewinn ersatzlos. In diesem Fall wird aus dem Kreis der gewinnberechtigten Teilnehmer ein neuer Gewinner ausgelost.

  1. Haftung

Schadenersatzansprüche gegenüber SalzigSuessLecker, die im Zusammenhang mit dem Gewinnspiel stehen, sind unabhängig vom Rechtsgrund ausgeschlossen, es sei denn, SalzigSuessLeckerhätte vorsätzlich oder grob fahrlässig gesetzliche Pflichten verletzt. Weiterhin übernimmt SalzigSuessLecker keinerlei Garantie dafür, dass die genutzte Internetplattform und/oder Seite auf dem jeweiligen Teilnehmerrechner ordnungsgemäß funktionsfähig ist.

  1. Datenschutz

SalzigSuessLeckergewährt im Rahmen des Gewinnspiels den größtmöglichen datenschutzrechtlichen Standard und beachtet alle diesbezüglich einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen. SalzigSuessLeckerwird keine personenbezogenen Daten oder Adressdaten verkaufen. Die personenbezogenen Daten des bzw. der jeweiligen TeilnehmerIn werden ausschließlich zum Zwecke des Gewinnspiels gespeichert. Der/Die TeilnehmerIn erklärt hiermit ausdrücklich sein/ihr Einverständnis mit der Speicherung und Verwendung der mitgeteilten personenbezogenen Daten zu dem oben genannten Zweck. Für die Richtigkeit der angegebenen Daten ist der/die TeilnehmerIn verantwortlich.

  1. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Teilnahmebedingungen unwirksam sein oder eine Regelungslücke bestehen, berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. An die Stelle der unwirksamen oder fehlenden Bestimmungen tritt eine Bestimmung, welche dem Vertragszweck und den gesetzlichen Bestimmungen am nächsten kommt.

  1. Auswahlverfahren

Der/die GewinnerIn wird mit einem Zufallsgenerator aus allen drei Wegen der Teilnahme (Homepage, Facebook und Instagram) ausgewählt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

57 Kommentare
  1. Katrin / soulsister meets friends
    Katrin / soulsister meets friends sagte:

    lieber Michael,

    wie immer sind deine Rezepte echte Knaller … auch optisch. Mich kriegt man in dieser Jahreszeit immer mit Kürbis – davon kann ich einfach nicht genug kriegen! Also sind meine Favoriten die Mini-Flammkuchen. Und beim nächsten Rezept-Tasting will ich unbedingt dabei sein 😉

    herzlichst Katrin / soulsister meets friends

  2. Sarah
    Sarah sagte:

    Hallo Michael,
    die Pecorino.Mohn-Grissini klingen sehr lecker. Spannender als normale Grissini und der Pecorino passt bestimmt perfekt zum Rotwein!
    Gruss,
    Sarah

  3. Anja S.
    Anja S. sagte:

    Lieber Michael,
    das sieht ja mal mega lecker aus und ich würde sofort alle Sachen probieren. Die kleinen Party-Quiches würden mich am meisten reizen.
    Liebe Grüße
    Anja von Castlemaker.de

  4. Tine
    Tine sagte:

    Hi Michael !
    Das sind 5 tolle Rezepte Ideen! Ich würde die knusperstangen wählen. Ich trinke schon seit Jahren keinen Alkohol mehr. Aber sollte ich gewinnen , würde ich meinen Eltern eine Freude damit machen! Ich wünsche dir einen schönen Abend! Vlg Tine

  5. Kai
    Kai sagte:

    Hallo Michael,
    Also mein Herz schlägt definitiv für die Mini-Flammkuchen. Sehen lecker aus, ein totaler Hingucker!

  6. Astrid
    Astrid sagte:

    So tolle Snacks – einer leckerer als der andere. Ich entscheide mich für die Pecorino-Mohn Grissini.

  7. Carina A.
    Carina A. sagte:

    Mh lecker, da kann man sich gar nicht entscheiden. Am liebsten aber Mini-Flammkuchen mit Kürbis und Bacon-Crunch. Ich liebe Kürbis.

  8. Heike
    Heike sagte:

    Lecker,lecker, beim Anblick der Fotos bekomme ich direkt Hunger…
    Mein Favorit sind die Crunchy Taco Chips.

  9. Catrin
    Catrin sagte:

    Hallo Michael,
    bei den leckeren Sachen fällt die Entscheidung nicht leicht. Aber ich denke, zu aller erst werde ich für meine Familie die Mini-Flammkuchen mit Kürbis und Bacon-Crunch zaubern.
    Viele liebe Grüße sendet Catrin

  10. Christiane
    Christiane sagte:

    Pecorino-Mohn Grissini ———————Mein Favorit — aber auch andere sehen lecker aus — MERCI !!

  11. Michaela Schäfer
    Michaela Schäfer sagte:

    Die Mini Flammkuchen mache ich auf jeden Fall demnächst mal, nur ohne Bacon ;o). Tolle Idee, denn wir lieben Kürbis!

  12. Olga
    Olga sagte:

    Pecorino-Mohn Grissini klingt super leckert und wird von mir am Wochenende nachgebacken. Danke für dieses tolle Rezept.

  13. Lisa
    Lisa sagte:

    Ich finde die Mini-Flammkuchen mit Kürbis und Bacon-Crunch klingen am aller leckersten, muss ich unbedingt mal ausprobieren.

  14. Rosi
    Rosi sagte:

    Ich werde demnächst gleich mal die Knusperstangen mit Schinken und Käse ausprobieren – aber letztendlich sind alle
    Rezepte der Knaller und werden sicher alle in absehbarer Zeit meinen Freunden kredenzt –
    abolut klasse Ideen! – Danke dafür

  15. Monika Junge
    Monika Junge sagte:

    Alle Rezepte sind toll und ich kann mich nur schwer entscheiden. Die Mini- Flammkuchen mit Kürbis und Bacon-Crunch stehen ganz oben auf der Geschmacksliste.

  16. Karlheinz
    Karlheinz sagte:

    ich trinke gerne trockene Rotweine, weis aber nicht welcher besser ist ? Ich denke der Apothic Dark ?
    Die Mini-Flammkuchen würden bestimmt prima dazu passen.

  17. Jan R
    Jan R sagte:

    Die Party-Quiches würde ich sofort verputzen – und dann den ganzen sehr lecker klingenden Rest folgen lassen!

  18. Anna
    Anna sagte:

    Hallo Michael,

    bei deinem Verkostungsabend wäre ich gern Gast gewesen. Du hast deine Lieben mit wirklich leckeren Snacks verwöhnt und ich kann mir gut vorstellen, dass du lange in der Küche gestanden hast. Gerade die Kleinigkeiten, die so schnell im Mund verschwunden sind, brauchen ihre Vorbereitungszeit. Alle Rezepte hören sich toll an und ich persönlich würde wohl gern die Pecorino-Mohn-Grissini zum Rotwein knabbern.

    Die Weinnoten hast du sehr lebhaft beschrieben und man kann das Aroma förmlich schon schmecken. Als Weinliebhaber wäre es mir eine Freude ihn mal kosten zu dürfen.

    GLG, Anna

  19. Nicole
    Nicole sagte:

    Boah, klingt alles oberlecker, würde nur bei einigen Rezepten das Fleisch weglassen. Mein Favorit: die Pecorino.Mohn-Grissini, hmmm, die mache ich am Wochenende!

  20. Marga
    Marga sagte:

    die Mini-Flammkuchen mit Kürbis und Bacon-Crunch sind meine Lieblinge.
    Da freut sich die Familie, wenn die Küchle gelingen.

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.