Gefüllte Pfälzer Leberwurst-Frikadelle (17 von 20)

Hallo Ihr Lieben!

Heute geht es um die Worscht, denn eine bodenständig gefüllte Pfälzer Leberwurst-Frikadelle trifft auf eine orientalische Spezialität mit heimischer Rote Beete. Hört sich nach Cross-Over Küche an, oder? Warum nicht habe ich mir gedacht als ich das Wurstpaket von der Firma Cornelius aus der schönen Pfalz erhalten haben. Darin waren gleich mehrere ihrer Spezialitäten eingepackt die ich im Rahmen einer genussvollen Kooperation probieren durfte. Da ich ein echter Leberwurstfan bin und mir bei einer guten Pfälzer Leberwurst das Wasser im Munde …. war für mich klar, dass ich aus dem Wurstpaket die Pfälzer Leberwurst nehme und sie entsprechend verarbeite.

 

Cornelius – Pfälzer Wurstspezialitäten

Anfang des 20. Jahrhunderts bietet Stammvater und Urgroßvater Arno Phillip Wettengel seine beliebten selbstgemachten Wurstwaren noch auf einem Holzkarren auf den Märkten der Region feil.

Als seine Tochter Frieda in die Familie Cornelius einheiratet, gründen sie und ihr Mann 1947 den ersten Großhandel: Wurstwaren Ludwig Cornelius in Mannheim. Bereits drei Jahre später eröffnet das Paar dort ihre eigene Metzgerei und ihre Wurstwaren finden schnell wachsenden Absatz. Besonders beliebt: die traditionelle Pfälzer Leberwurst der Hausmetzgerei Ludwig Cornelius nach eigenem Rezept.

Das Familienunternehmen Cornelius ist ein inhabergeführtes Unternehmen in der dritten Generation und stellt seit mehr als 70 Jahren feine Pfälzer Wurstwaren in heimischer Produktion her. Sie sind etwas Besonderes denn sie vereinen Tradition, Heimat, Handwerk und natürlich Genuss. Als familiengeführtes Unternehmen ist Cornelius eng mit der Region verbunden.

Das Sortiment ist recht vielfältig mit unzähligen Varianten an Leberwurst, zum Beispiel Grobe, Feine, als Bio, Trüffelleberwurst, Kalb, Schwein oder Geflügel und darüber hinaus noch leckere Blutwurst, Zwiebelwurst und und und … es ist eine echt klasse Auswahl.

 

Gefüllte Pfälzer Leberwurst-Frikadelle (10 von 20)

Here they are, die leckeren Wurstprodukte von Cornelius (Auswahl aus dem Sortiment)

 

Die von mir ausgewählte Pfälzer Leberwurst ist vom Feinsten. Verarbeitet wird allerbeste Rohware vom Schwein, wie Leber, Schweinefleisch und Speck, dazu kommen frische Zwiebeln und Kochsalz. Alles fein abgestimmt mit den entsprechenden Gewürzen. Auf Konservierungsstoffe, Emulgatoren, Farbstoffe und Geschmacksverstärker wird gänzlich verzichtet. Ebenso ist sie Lactosefrei.

 

Gefüllte Pfälzer Leberwurst-Frikadelle

Aus einer der drei zur Verfügung stehenden Wurstsorten habe ich die besagte gefüllte Pfälzer Leberwurst-Frikadelle kreiert. Im Prinzip ist es ganz einfach. Ich habe eine klassische Frikadelle gemacht, die noch zusätzlich mit gehackten Champignons verfeinert wurden. In die Mitte der Frikadelle habe ich dann eine ordentliche Portion von der leckeren Pfälzer Leberwurst eingearbeitet, aber so dass sie als Kern erhalten bleibt. Das ergibt dann im Prinzip eine „Pfälzer Lava-Frikadelle“ denn der Kern ist auch nach dem Braten noch schön cremig, weich.

 

Gefüllte Pfälzer Leberwurst-Frikadelle (11 von 20)

 

Auch geschmacklich ist sie perfekt, denn der kräuterig, würzige Geschmack der Leberwurst verteilt sich sehr angenehm in der Frikadelle und macht sie so zu einem echten Highlight unter den Frikas.

So sehr wie ich an dieser Stelle davon schwärme könnt ihr euch sicherlich vorstellen wie lecker sie war. Das Rezept dazu erhaltet ihr wie immer am Ende des Posts.

Auch die Beilage ist recht interessant, denn den normalen Hummus kennt fast jeder, aber mit Roter Beete als weitere Zutat und dann noch in einer warmen Version ist auch mal etwas anderes.

 

Gefüllte Pfälzer Leberwurst-Frikadelle (4 von 20)

 

Da ihr nicht die ganzen 200 g Pfälzer Leberwurst für die Frikadellen benötigt bietet sich die leckere Möglichkeit euch schnell eine Scheibe Brot, zum Beispiel Pumpernickel, damit zu bestreichen, etwas Kresse darüber streuen und einfach nur genießen. Sooo lecker schmeckt die Pfälzer Leberwurst von Cornelius.

 

Gefüllte Pfälzer Leberwurst-Frikadelle (19 von 20)

 

Ich hoffe ich konnte euch etwas Appetit auf meine gefüllte Pfälzer Leberwurst-Frikadelle machen und ihr habt jetzt Lust sie auch einmal auszuprobieren. Denkt aber dran, am besten schmeckt sie nur mit dem Original, der Pfälzer Leberwurst von Cornelius.

Getreu dem Motto Salzig-Süss-Lecker gibt es bei meinem nächsten Post, schon morgen am Samstag, den 31. Oktober zweimal mal etwas Süßes mit Kürbis, zum Halloween Tag. Lasst euch überraschen.

Auf diesem Wege möchte ich mich für die gute Zusammenarbeit und die köstlichen Wurstproben bei meinem Kooperationspartner Cornelius – Pfälzer Wurstspezialitäten recht herzlich bedanken. Damit entlasse ich euch jetzt ins Wochenende.

Genießt das Leben!
Michael
 

 

Herzhaft ist zu dieser Jahreszeit Trumpf und dafür habe ich noch ein paar Vorschläge.

Münsterländer Kalbstöttchen    

Pierogi mit Süßkartoffel-Feigenfüllung    

Fränk-Burger    

 

 

Gefüllte Pfälzer Leberwurst-Frikadelle

Vorbereitungszeit1 Std. 5 Min.
Gericht: Hauptgericht
Portionen: 8 Frikadellen

Zutaten

  • Frikadellen
  • 1 trockenes Brötchen vom Vortag
  • 150 ml heiße Milch
  • 2 Schalotten, gehackt
  • 100 g Champignons, fein gehackt
  • 1 EL Butter
  • 1/2 Bund glatte Petersilie, gehackt
  • 1 Ei (Größe M)
  • 600 g Gehacktes Halb & Halb
  • Salz, Pfeffer, Baharat-Gewürz
  • 1 Pfälzer Leberwurst von Fa. Cornelius (davon ca.120 g)
  • 3 EL Öl
  • Rote Beete Hummus
  • 2 Glas gegarte Kichererbsen (Abtropfgew.:  je 220 g)
  • 150 g gegarte Rote Beete
  • 1-2 Knoblauchzehen, fein gewürfelt
  • 1-2 TL Kreuzkümmel gemahlen
  • 3 EL Zitronensaft
  • 1 Abrieb von einer abgewaschenen Bio-Zitrone
  • 5 EL Sesampaste (Tahini)
  • 80 ml Rote Beete Saft
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz

Anleitungen

  • Frikadellen
    Das Brötchen in grobe Stücke brechen und die heiße Milchdarüber geben. Alles gut miteinander vermengen und für 15 Minuten beiseitestellen. Zwischendurch immer mal umrühren damit alle Stücke mit der Milchbedeckt sind.
    Die Schalotten und Pilze in der Butter andünsten. Die Petersilie zugeben, kurz mit dünsten und beiseite stellen.
    Nun das eingeweichte Brötchen mit den Händen gutausdrücken.
    Das Hackfleisch mit allen anderen Zutaten gut vermischen und herzhaft mit den Gewürzen abschmecken Aus der Hackmasse mit feuchten Händen 8gleich große Frikadellen formen. In die Mitte eine tiefe Mulde drücken. In diese Mulde wird je 1 gehäufter Teelöffel (ca. 15-20 g) mit der Pfälzer Leberwurst gegeben und dann die Frikadelle wieder verschlossen und erneut schönrund geformt.
    Die Frikadellen abdecken und für 15 Minuten in den Kühlschrankstellen. So können sie sich „entspannen“ und behalten beim Braten ihre Form.
    Den Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen
    Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Frikadellen von beiden Seiten goldbraun anbraten. Auf eingeöltes Backblech geben und im Ofen auf der untersten Schiene für 10 Minuten zu Ende garen.
    Rote Beete Hummus
    Rote Beete aus der Packung nehmen, kurz kalt abspülen, in einem Sieb abtropfen lassen und grob würfeln.
    Die Kichererbsen aus dem Glas in einen Topf geben, dazukommen die Rote Beete Würfel und der Saft. Alles zusammen kurz aufkochen, restlichen Zutaten zugeben, noch einmal kurz aufkochen und mit einem Pürierstab fein pürieren.  
    Mit Salz abschmecken. Falls die Masse noch nicht cremig genug ist noch etwas Rote Beete Saft zugeben.
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn dir das Rezept gefällt, freue ich mich über eine Bewertung!