Pierogi Ruskie – Herzhafte Pierogi mit Pfälzer Leberwurst gefüllt

– Mit gebratenen Zwiebelringen und Birnensauce –

*Werbung*

Heute geht es bei mir um die Worscht und um Pasta. Genauer gesagt geht es um Pierogi Ruskie und bei diesem Rezept um herzhafte Pierogi mit Pfälzer Leberwurst gefüllt. Diese Sorte Pasta ist eine polnische Spezialität die ich durch meine Frau kennen und schätzen gelernt habe. Meistens gibt es bei uns Pierogi Ruskie auch in einer herzhaften Pierogi-Variante mit Kartoffeln und Zwiebeln, oder mit selbstgemachtem Sauerkraut und Kartoffeln. Aber sie mit Pfälzer Leberwurst zu befüllen ist mal etwas Neues.

Die Leberwurst dafür habe ich von der bekannten Pfälzer Firma Cornelius Wurstwaren erhalten, aber nicht nur Pfälzer Leberwurst war in dem Probierpaket sondern auch noch leckere Kalbsleberwurst.

Was glaubt ihr wohl was ich als erstes gemacht habe, nachdem auspacken des Paketes? Natürlich eine Scheibe westfälisches Schwarzbrot dick mit Pfälzer Leberwurst bestrichen. Das ist für mich, als großer Leberwurst-Fan, ein echter Genuss gewesen.

Herzhafte Pierogi mit Pfälzer Leberwurst (4 von 19)

Cornelius – Pfälzer Wurstspezialitäten treffen auf herzhafte Pierogi

Anfang des 20. Jahrhunderts bietet Stammvater und Urgroßvater Arno Phillip Wettengel seine beliebten selbstgemachten Wurstwaren noch auf einem Holzkarren auf den Märkten der Region feil.

Als seine Tochter Frieda in die Familie Cornelius einheiratet, gründen sie und ihr Mann 1947 den ersten Großhandel: Wurstwaren Ludwig Cornelius in Mannheim. Bereits drei Jahre später eröffnet das Paar dort ihre eigene Metzgerei und ihre Wurstwaren finden schnell wachsenden Absatz. Besonders beliebt: die traditionelle Pfälzer Leberwurst der Hausmetzgerei Ludwig Cornelius nach eigenem Rezept.

Das Familienunternehmen Cornelius ist ein inhabergeführtes Unternehmen in der dritten Generation und gehört zu den führenden Herstellern von Pfälzer Wurstspezialitäten. Sie stellen seit mehr als 70 Jahren feine Pfälzer Wurstwaren in heimischer Produktion her und sind etwas Besonderes denn sie vereinen Tradition, Heimat, Handwerk und natürlichen Genuss. Als familiengeführtes Unternehmen ist Cornelius eng mit der Region verbunden.

Das Sortiment ist recht vielfältig mit unzähligen Varianten an Leberwurst, zum Beispiel Grobe, Feine, als Bio, Trüffelleberwurst, Kalb, Schwein oder Geflügel und darüber hinaus noch leckere Blutwurst, Zwiebelwurst und und und … es ist eine echt klasse Auswahl.

Der besondere Geschmack der Cornelius Pfälzer Leberwurst und ihrer weiteren Kurpfälzer Spezialitäten haben den Namen bekannt gemacht. Selbstverständlich sind alle Rezepturen ein streng gehütetes Familien- und Firmengeheimnis. Die Pfälzer Leberwurst wird nach traditioneller Rezeptur ohne Lactose und ohne Konservierungsstoffe hergestellt.

Herzhafte Pierogi mit Pfälzer Leberwurst gefüllt

Was sind Pierogi aka Pierogi Ruskie? Piroggen sind generell gefüllte Teigtasche aus Hefe-, Blätter- oder Nudelteig, die in der osteuropäischen sowie finnischen Küche weit verbreitet sind. Die Art der Herstellung, Füllungen und Bezeichnungen variieren allerdings von Region zu Region.

Die Pierogi aus Polen, auch bekannt unter der Bezeichnung Pierogi Ruski, sind ein einfacher Pastateig aus Weizenmehl, Wasser und einer Prise Salz. Das ist schon alles.

Sie werden genauso wie die bekannten Ravioli befüllt, in meinem Falle allerdings mit der Pfälzer Leberwurst. Dazu kommt noch etwas Eigelb, Paniermehl, ein Schuss Sahne und etwas Salz, Pfeffer und Thymian.

Jetzt stellt sich noch die Frage, welche Sauce zu Pierogi mit Pfälzer Leberwurstfüllung am besten passt? Bei dem herzhaften Geschmack der Pierogi war für mich klar, das eine leicht fruchtige Sauce das Beste ist, was dazu passen könnte. Also entschied ich mich, als großer Birnenfan, für eine leichte Birnensauce mit ein paar angebratenen Birnenstücken. Die fertigen Pierogi habe ich zum Servieren noch mit ein paar gebratenen Zwiebelringen garniert.

Geschmacklich ist das Ganze perfekt, denn der leicht herzhaft, würzige Geschmack der Leberwurst harmoniert sehr gut mit den Pierogi und der Birnensauce. Das Pierogi Rezept dazu erhaltet ihr wie immer am Ende des Posts.

Zutaten für herzhafte Pierogi mit Pfälzer Leberwurst (3 von 19)
Herzhafte Pierogi mit Pfälzer Leberwurst gefüllt (8 von 19)

Habt ihr Lust auf Pierogi bekommen?

Ich hoffe ich konnte euch etwas Appetit auf lecker, herzhafte Pierogi mit Pfälzer Leberwurst gefüllt machen und ihr habt jetzt Lust sie auch einmal auszuprobieren. Denkt aber bitte daran, am besten schmecken sie nur mit dem Original, der Pfälzer Leberwurst von Cornelius.

Auf diesem Wege möchte ich mich für die gute Zusammenarbeit und die köstlichen Wurstproben bei meinem Kooperationspartner Cornelius – Pfälzer Wurstspezialitäten recht herzlich bedanken. Es war mir eine Freude mit der leckeren Pfälzer Leberwurst ein Gericht zu kreieren.

Getreu meinem Motto Salzig Süss Lecker gibt es bei meinem nächsten Post, am Freitag, den 9. Dezember wieder etwas Süßes in Form von Weihnachtsgebäck – und noch ein Gewinnspiel. Lasst euch überraschen.

Genießt das Leben und die Vorweihnachstzeit!

Michael

Herzhafte Pierogi mit Pfälzer Leberwurst (13 von 19)

Herzhaft ist zu dieser Jahreszeit Trumpf und dafür habe ich noch ein paar Vorschläge.

Herzhafte Pierogi mit Pfälzer Leberwurst

Zubereitungszeit1 Std. 30 Min.
Gericht: Hauptspeise, Pfälzer Leberwurst, Pierogi
Land & Region: Pfalz, Polen
Keyword: #pierogi, Herzhaft, Pfälzer Leberwurst, rezept
Portionen: 4

Zutaten

  • Teig
  • 300 g Weizenmehl (Typ 550) 
  • 125 - 150 ml lauwarmes Wasser
  • 1 TL Salz
  • Füllung
  • 275 g Pfälzer Leberwurst von Cornelius
  • 1 Birne (ca. 200 - 250 g)
  • 1 Schalotte, geschält und fein gewürfelt
  • 1 kleine Knoblauchzehe, fein gehackt 
  • 1 Zweig Thymian
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 1 Eigelb
  • 1 EL Paniermehl
  • 2 EL Sahne
  • 1 EL Petersilie, fein gehackt
  • Salz, Pfeffer
  • 2 Zwiebeln, geschält in dünne Ringe geschnitten
  • 1 EL Butter
  • Sauce
  • 1 Birne (ca. 200 - 250 g)
  • 2 Schalotten, geschält und fein gewürfelt
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 150 ml Birnensaft
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 100 ml Sahne
  • 50 g Butter
  • 2 EL Balsamico Bianco
  • Salz
  • weißer Pfeffer (frisch gemahlen)
  • Butter

Anleitungen

  • Bei der Zubereitung ist es wichtig als erstes mit der Füllung zu beginnen, da diese etwas Abkühlzeit benötigt. In der Zwischenzeit kann man dann den Teig fertig stellen.
    Füllung
    Die Pfälzer Leberwurst aus dem Darm in eine Schüssel drücken.
    Birne schälen, vierteln, entkernen und in kleinere Würfel (ca1 x 1 cm) schneiden.
    Schalotten, Knoblauch, Thymianzweig und die Birnenwürfel im Öl anschwitzen. Den Thymianzweig entfernen und alles zum Leberwurstbrät geben. Mit Eigelb, Paniermehl und Petersilie zu einer Farce vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    Die Masse am besten in einen Spritzbeutel füllen und für 30 Minuten im Kühlschrank abkühlen lassen.
    Teig
    Mehl auf die Arbeitsplatte geben, Salz darüber streuen und nach und nach mit dem Wasser gründlich (ca. 5 Minuten) zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten. In eine Schüssel legen und für 30 Minuten abgedeckt beiseite stellen.
    Anschließend den Teig vierteln und jedes Viertel mit einer Nudelmaschine, oder Nudelholz, auf ca.1-2 mm Stärke ausrollen. Mit einem Glas oder Ausstechring (Ø ca. 7 cm) Kreise ausstechen.
    Die Füllung mit dem Spritzbeutel jeweils in die Mitte der Teigringe spritzen, dann über die Mitte zuklappen und andrücken. Die Ränder mit einer Gabel festdrücken.
    In einem großen Topf Salzwasser leicht zum Köcheln bringen und die Pierogi in mehreren Portionen für etwa 3-5 Minuten garen. Wenn sie an die Oberfläche steigen, sind sie fertig. Vorsichtig mit einer großen Schaumkelle herausnehmen und in einer Schüssel beiseite stellen.
    Zwiebelringe in heißere Butter knusprig braun braten
    Sauce
    Birne schälen, vierteln, entkernen und in kleinere Würfel (ca1 x 1 cm) schneiden. Ein Viertel der Würfel beiseite stellen.
    Öl in einem Topf erhitzen, Schalotten- und Birnenwürfel darin anschwitzen. Mit dem Birnensaft ablöschen und etwas einköcheln lassen. Dann den Gemüsefond und die Sahne zugeben und auf die Hälfte einkochen lassen. Den Balsamico zugeben, alles fein pürieren und durch ein Sieb in einen anderen Topf passieren. Die Sauce noch einmal kurz aufkochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    Die restlichen Birnenwürfel mit den fertigen Pierogi in etwas Butter leicht anbraten.
    Zum Servieren die Pfälzer Leberwurst-Pierogi in einen tiefen Teller geben, die Sauce rundherum angießen, die Birnenwürfel etwas verteilen und die gebräunten Zwiebelringe auf die Pierogi legen. Mit frischen Kräutern garnieren.
1 Kommentar

Trackbacks & Pingbacks

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wenn dir das Rezept gefällt, freue ich mich über eine Bewertung!