Wiesen-Burger zum Outdoor-Grillen – Pottkieker 2018-11

Wiesen-Burger -10

Hallo ihr Lieben!

Das war das kälteste Fotoshooting im Rahmen meiner Aktion POTTKIEKER 2018. Als ich mich morgens um 10 Uhr mit Felix von Felix`Kochbook in Handorf traf zeigte das Thermometer draußen – 5 Grad Celsius an. Aber das was er zubereitet hat – einen Wiesen-Burger zum Outdoor-Grillen – war echt heiß, da er fast alles auf seinem Grill gemacht hat.

 

Logo Pottkieker

Nun aber erst einmal der Reihe nach. Als Felix sich bei mir beworben hatte schrieb er dazu, dass es bestimmt klasse wäre wenn wir uns in winterlicher Stimmung, bei frostigem Wetter, treffen könnten. Die Idee fand ich prima, denn das ist mal etwas anders, quasi ein winterliches Outdoor-Grillen. Wir mussten wirklich lange warten bis der Winter endlich kam. Dieses warten hatte sich gelohnt, denn es gibt tolle Fotos, rauchige Fotos und etwas sehr leckeres zum Essen.

Es war ein sehr interessanter Vormittag der zwischen Küche und Grill stattfand, je nachdem welcher Arbeitsschritt gerade dran war. Währenddessen habe ich Felix mit meiner Kamera begleitet und ihn so einige Fragen gestellt.

Was bedeutet kochen für dich?

„Mein Tagesablauf beginnt damit zu überlegen was ich zu Essen koche. Denn Kochen ist meine Leidenschaft und nimmt schon einen sehr großen Teil in meinem Leben ein.“

Hat das heutige Gericht einen Hintergrund?

„Ich forciere zur Zeit das Qutdoor-Cooking. Als ich von der Aktion gehört habe, gefiel mir der Gedanke daran teilzunehmen sehr gut. Dann am liebsten natürlich bei -5 Grad, was wir ja auch erreicht haben. Hat ja auch etwas mit einem Event zu tun, draußen am Feuer zu stehen, zugucken wie es brutzelt und nachher genießen.“

Worauf kannst Du beim Kochen nicht verzichten?

„Auf mein Handy, denn ich will ja alles dokumentieren und bei den Instastories zeigen.“

 

Wiesen-Burger-4

 

Felix

Essen bedeutet für Felix mit Freunden zusammen zu sein und für sie kochen. Das macht er sehr gerne, denn das hat etwas von Event und Entertainment. Es gibt bei mir fast nie immer dasselbe zu essen. Daher hat etwas Neues auszuprobieren für mich auch immer was mit Abenteuer zu tun, denn ich weiß vorher nie ob es klappt.

Sein liebstes Küchengerät, wie das bei Männern so ist, ein Messer. Seines ist das Red Spirit Messer von F. Dick. Aber nebenbei ist er auch noch der Herr über 10 Kochpötte und 5 Pfannen. Beim Kochen und Einkaufen achtet Felix auf gute Produkte, Regionalität, mal Bio und immer ausgewähltes Fleisch direkt vom Erzeuger oder eben Online.

Kochen liegt quasi in der Familie, da bei ihm zu Hause immer schon gekocht wurde. Des Weiteren hat er gemeinsam mit seiner Frau 7 Jahre lang ein Ferienlager bekocht. Für jeweils 14 Tage mit 100 Personen. Aus diesem kochen heraus ist quasi seine Facebookseite entstanden die er im Laufe der Zeit immer weiter ausgebaut hat. Seine Inspirationen erhält er aus diversen Magazinen und über die Social Media Kanäle.

Beim Kochen kann Felix nicht auf Salz und eine gute Barbeque-Sauce verzichten, wie zum Beispiel die von Smoky-Daves. Sein Küchentipp lautet immer „Alles mal ausprobieren und keine Angst haben. Wird schon schief gehen.“

 

Wiesen-Burger-7

 

Nicht das ihr jetzt denkt Felix ist nur mit dem Kochen oder Outdoor-Grillen beschäftigt. Nein, seine liebste Freizeitbeschäftigung ist es immer Donnerstags Hallenfußball zu spielen und mit seinem Hund rauszugehen. Auch findet er noch Zeit für sein Hobby der Foodfotografie und im Frühjahr und Sommer ist er viel in seinem Gemüsegarten. Gebürtig kommt er aus Münster und ist beruflich als selbstständiger Mediengestalter und teilweise als „Hausmann“ beschäftigt. So viel erst mal zu Felix. Jetzt seid ihr bestimmt gespannt auf das Rezept?

Man nehme für das Rezept Wiesen-Burger zum Outdoor-Grillen auf der Muurikka

 

Wiesen-burger-2

 
Wiesen-Burger

600g Lammhack

4 Scheiben Cheddar

4 Eier

1 Bund Rucola

1 Zwiebel 

eure Lieblings BBQ Soße

 

 

Wiesen-Burger-1

 
Bun

3 Esslöffel lauwarme Milch

2 Teelöffel Trockenhefe

1,5 Esslöffel Zucker

120 g Roggenvollkornmehl 

1 Teelöffel Salz

120 g Dinkelvollkornmehl      

1 Ei

100 ml lauwarmes Wasser 

1 Esslöffel Butter

etwas Wasser

Sesam

 

 

Wiesen-Burger-3

 

Man mache

Bun

Zunächst muss die Hefe aktiviert werden. Dazu die Hefe in der lauwarmen Milch auflösen und den Zucker hinzugeben. Gut umrühren und solange stehen lassen, bis sich ordentlich Schaum gebildet hat. Gebt das Mehl, Salz, lauwarmes Wasser, das Ei und die aktivierte Hefe in eine große Rührschüssel und knetet alles mit der Maschine oder mit der Hand zu einem glatten Teig. Jetzt noch die weiche Butter hinzufügen und nochmals 5 Minuten durchkneten.

Legt ein Trockentuch über die Schüssel und lasst den Teig mindestens 1 Stunde gehen. Dann heizt ihr den Backofen auf 200 Grad vor. Formt aus dem Teig 4 gleichgroße Buns und legt sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Ich schleife die Brötchen auch immer etwas, eine Anleitung findet ihr hier. Außerdem benutze ich gerne meine Burgerbun-Ringe. Damit gehen die Brötchen sehr schön hoch und nicht so in die Breite. Anschließend lasst ihr die Brötchen nochmal 30 Minuten gehen, bestreicht sie mit Wasser und bestreut sie mit Sesamöl. Jetzt die Brötchen ca. 15 Minuten goldbraun backen und dann abkühlen lassen.

 

Wiesen-Burger-6

 

Wiesen-Burger Patties und weitere Zutaten

Bevor es mit dem Outdoor-Grillen richtig losgeht muss erst einmal der Grill angeheizt werden, für aktive und passive Hitze und eine Pfanne vorheizen. Ich benutze dafür meine Muurikka, eine Pfanne auf 3 Beinen, die direkt in den Feuerkorb über das offene Feuer gestellt wird. 

 

Wiesen-Burger und Outdoor-Grillen-1

 

Für die Wiesen-Burger Patties würzt ihr das Lammhack ordentlich mit Salz und Pfeffer und formt 4 flache Patties. Das Fleisch hält später von alleine zusammen, man braucht kein Ei, Paniermehl oder andere Dinge dafür. Weiter könnt ihr die Zwiebeln schon mal in Dünne Ringe schneiden. Halbiert auch die Burgerbuns. Bratet die Lamm-Parties auf der Muurikka ca. 4 Minuten von jeder Seite und legt sie dann an den Rand zum warm halten und durchziehen. Belegt sie dort mit dem Cheddar. Jetzt bratet ihr die Innenseite der Burgerbuns kurz an bis sie etwas angeröstet sind.

 

Wiesen-Burger und Outdoor-Grillen-3

Wiesen-Burger und Outdoor-Grillen-4

 

Bratet die Zwiebeln auch kurz von jeder Seite an und schlagt die 4 Eier als Spiegeleier in die Pfanne. Bei der Muurikka am besten auch außen an eine Stelle, die nicht so heiß ist. Jetzt wird der Wiesen-Burger zusammengebaut. Auf die Unterseite kommt zuerst der Rucolasalat, dann der Bun mit Käse. 

 

Wiesen-Burger und Outdoor-Grillen-5

 

Darauf die Zwiebeln und dann das Spiegelei. Die BBQ Soße könnt ihr super auf der Innenseite der Oberhälfte verteilen und diese anschließend auf den Burger klappen. Jetzt lasst euch den Wiesen-Burger gut schmecken und vielleicht probiert ihr es ja auch mal im Winter mit dem Outdoor-Grillen, es macht auf jeden Fall eine Menge Spaß.

 

Wiesen-Burger-9

 

Wenn ihr selbst auch interessante Rezepte habt dann meldet euch einfach, da die Aktion noch läuft könnt ihr euch mit einem Rezept und der Geschichte dahinter bei mir melden (in der Kommentarfunktion). Sofern ihr in Münster oder dem Münsterland wohnt komme ich vorbei, ihr kocht dann und ich fotografiere. Am Samstag geht es weiter mit, etwas Süßem zum Wochenende. Ich habe ein altes Rezept von meinem Urgroßvater herausgekramt. Lasst euch überraschen. Nun wünsche ich euch einen schönen Valentinstag mit eurem Lieblingsmenschen.

Genießt das Leben!

Michael

  

Hier findet ihr meine letzten Berichte  

Husarenknöpfe

Brot und Tatar

Safran-Reis-Pudding

Zwiebelfleisch

Kartoffelsuppe mit Apfelküchlein

Penne mit scharfer Tomatensauce

Dibbelabbes

Gugelhupf mit Schokoglasur

Kartoffel-Pralinchen

Butter-Hörnchen

Das Logo für meine Aktion POTTKIEKER 2018 wurde von der lieben und kreativen Marie Krokant by Löwenpudeldesign  erstellt. Vielen Dank dafür.

4 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.