Tatar Surf and Turf – ein leichter sommerlicher Genuss

Tatar Surf and Turf (4)

Hallo Ihr Lieben!

Nach einer längeren krankheitsbedingten Unterbrechung wollte ich mich wieder zurückmelden um neben der Cheesecake-Aktion vom Montag ein weiteres genussvolles Lebenszeichen zu senden. Meine Augen sind wieder soweit fit, dass ich schon für wenige Stunden am PC sitzen kann. Mein Tatar Surf and Turf hatte ich zum Glück schon vorher gemacht und geshootet. Somit ist es mir ein leichtes heute einen kurzen Post zu senden.

 

Das Tatar hatte ich vor einiger Zeit in einem Café in Frankfurt zu Mittag gegessen. Es war so herrlich leicht. Für mich war sofort klar, dass ich es nachmachen musste. Es besteht aus Rinder-tatar unten und oben drüber ist ein Lachs-Garnelen-Tatar. Das Ganze wird dann von einer Avocadocreme getoppt. Hört sich doch lecker an, oder? Also dann mal schnell zum Rezept.

 

Tatar Surf and Turf (1)

 

Man nehme für das Tatar Surf and Turf

Avocadocreme

1 Avocado

Abrieb von einer ½ Limette

2 EL Limettensaft, von der abgeriebene Limette

100 g Joghurt

3 EL Öl

Salz, Pfeffer

1 Prise Zucker

Lachs-Garnelen-Tatar

½ reife Avocado

3 TL Limettensaft

100 g Garnelen, roh

100 g geräucherter Lachs

Zitronenpfeffer

etwas frisch geriebener Ingwer

2 EL Olivenöl

Rindertatar

400 g Rinderfilet

1 TL Zucker

½ TL Piment d` Espelete

Salz

2 Sardellenfilets

1 EL Kapern

4 Cornichons

5 Stängel glatte Petersilie2 kleine Schalotten

1 TL Senf, mittelscharf oder Dijon-Senf

1 Eigelb

Salz, Pfeffer

Außerdem

4 Vorlegeringe

Man mache

Avocadocreme

Avocado halbieren, entsteinen und mit einem Löffel das Fruchtfleisch aus der Schale lösen. Mit Joghurt, Öl, Limettenabrieb und –saft pürieren. Abschmecken mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker

Lachs-Garnelen-Tatar

Avocado halbieren, entsteinen und mit einem Löffel das Fruchtfleisch aus der Schale lösen. Von einer Hälfte das Fruchtfleisch fein würfeln und mit dem Limettensaft mischen. Garnelen und Lachs fein würfeln, mit den Avocadowürfeln vermengen. Pfeffer, Ingwer und Öl unterheben und ca. 30 Minuten im Kühlschrank durchziehen lassen. Restliche Avocadohälfte anderweitig verwenden.

Rindertatar

Rinderfilet mit einem scharfen Messer in kleine Würfel schneiden. In eine Schüssel geben und mit Salz, Piment und Zucker würzen. Alles gut vermischen und ca. 30 Minuten im Kühlschrank durchziehen lassen. Sardellenfilets, Cornichons und Kapern fein hacken, Petersilie abbrausen, trockenen und ebenfalls fein hacken.

Das gewürfelte Rindertatar nun fein hacken. Schalotten schälen und fein würfeln. Nun alle vorbereiteten und restlichen Zutaten gut miteinander vermischen. Mit Salz und Pfeffer und wer möchte – einem Schuss Worchestershiresauce – abschmecken.

 

Tatar Surf and Turf (5)

 

Das Schichten

Jetzt müsst ihr die Schichten nacheinander, mit dem Rindertatar beginnend, in einen Vorlegering geben. Den Ring abziehen und die Avocadocreme darauf verteilen. Mit leicht zerbröckelten Nacho-Chips, Kresse, kleinen Tomatenwürfeln und Lachs-Kaviar garnieren. Nun lasst euch das Tatar Surf and Turf gut schmecken und genießt weiterhin die schöne Sommerzeit.

Meinen nächsten Blogpost gibt es wieder am 8. August. Dann geht es um Fischprodukte, u.a. aus Deutschlands größtem Binnensee. Lasst euch überrawchen.

Genießt das Leben!

Michael

 

Wer noch Lust hat auf weitere sommerliche Rezepte, wird bestimmt hier fündig

Kaltes Erbsensüppchen mit Wasabi-Creme    

Feinste Cheesecake-Törtchen – No Bake   

Erdbeer-Rhabarber-Tarte auf Vanillecreme 

2 comments

  1. Das klingt so verdammt lecker. Lieben Dank für diese Aufforderung. Montag wird eingekauft.
    Franz Schned hatte mal ein tolles Rinder Tatar gemacht mit Trüffel, das war auch schon klasse.

    Ich bin gespannt und teile es sofort mit dem Kochclub Hamburg.

    Lieben Dank für das Rezept und sonnige Grüße aus Hamburg
    Maren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.