Hallo Ihr Lieben! 

Da hat mich am Wochenende der leckere Rhababer und die Sonne angelacht und mir kam sofort die Idee, in Kombination mit Erdbeeren, eine Erdbeer-Rhabarber-Tarte zu zaubern. In meiner Kindheit gab es im Sommer häufiger Erdbeer-Rhabarber-Kompott und dazu leckere Vanillesauce. Die musste aber warm sein. Erst das Kompott in die Dessertschale und darauf langsam die Vanillesauce verteilen. Mmmhh, das war ein Geschmack den man nicht vergessen kann. Somit hatte ich dann auch die Grundlage für meine Tarte und dann nichts wie ab in die Küche.

Erdbeer-Rhababertarte

Und damit man nicht nur einmal etwas von der Tarte hat, habe ich eine kleinere Tarteform gewählt und dazu runde Tarteletteförmchen. Somit kann ich heute Nachmittag auch noch mal etwas von diesen leckeren Tartelettchen genießen.

Man nehme für das Rezept Erdbeer-Rhabarber-Tarte

200 g Weizenmehl

85 g Zucker

Salz

1 Ei (Größe M)

125 g weiche Butter

300 g Rhabarber

75 g Zartbitter-Schokolade

350 g Erdbeeren

250g Creme double

150 ml Milch

1 Pck. Galetta-Fix-Vanillepudding

1 Pck. Tortenguss m. Erdbeergeschmack

2 EL Mandelblättchen

Puderzucker

Man mache

Das Mehl, 60 g Zucker, Salz, Ei und die Butter zu einem glatten Teig verkneten in Folie einwickeln und für 1 h in den Kühlschrank legen.

Rhababer putzen, waschen, in Stücke schneiden und mit 3 EL Wasser, 2 EL Zucker zugedeckt bei milder Hitze 6-8 Minuten weich dünsten. Rhababer abtropfen lassen und dabei die Flüssigkeit auffangen.

Eine rechteckige Tarteform (ca. 35×14) und 4 runde Tarteletteförmchen (Ø 10 cm) einfetten. Mürbeteig entsprechend der Form-/Förmchengröße ausrollen und dann damit auslegen, andrücken und die Ränder abschneiden.

Ein Stück Backpapier auf den Teig legen und mit trockenen Hülsenfrüchten im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 Grad C; Umluft 175 Grad C; Gas: Stufe 3) ca. 20 Minuten backen. Die trockenen Hülsenfrüchte mit dem Backpapier entfernen und bei gleicher Temperatur weitere 10 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Gehackte Schokolade vorsichtig über einem warmen Wasserbad schmelzen und anschließend die Tarte/Tartelettes damit ausstreichen. Trocknen lassen.

Erdbeer-Rhababer-Tartlett

Erdbeeren waschen, putzen und vierteln. Schmand, Milch und das Puddingpulver steif schlagen, in der Form/den Förmchen verteilen und glatt streichen. Die ausgekühlte Rhababermasse mit den Erdbeeren vermischen und auf die Tarte und Tartelletes verteilen.

Aufgefangene Rhabarberflüssigkeit mit Wasser auf 250 ml auffüllen, mit dem Tortengusspulver mischen, aufkochen lassen und 1 Minute mit dem Schneebesen verrühren. Tortenguss auf dem Obst verteilen und kalt stellen.

In der Zwischenzeit die Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten, herausnehmen und auskühlen lassen. Die Tarte/Tartelettes damit bestreuen und anschließend mit Puderzucker bestäuben.

Erdbeer-Rhababer-Tartelettes

Die Erdbeer-Rhabarber-Tarte sieht nicht nur lecker aus, sondern sie schmeckt auch so. Dazu einen leckeren Caffé Crema und der Tag ist eurer.

Erdbeer-Rhababer-Tarte1

Ich wünsche Euch einen tollen Start in die Woche

Genießt das Leben!

Michael

Merken

Merken

2 Kommentare
  1. Viktoria
    Viktoria sagte:

    Huhu 🙂
    Das Basilikum-Minze-Eis hab ich zwar nicht gefunden, aber dafür diese Tarte. Sie sieht unglaublich lecker aus. So schade, dass die Rhababer-Saison schon vorbei ist. 🙁
    Aber mit Beeren, die jetzt Saison haben, müsste sie bestimmt auch sehr gut schmecken.

    Liebe Grüße
    Viktorai

Trackbacks & Pingbacks

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.