Hallo Ihr Lieben!

Das Wochenende steht vor der Tür und was gibt es schöneres als einen leckeren Kuchen zu backen. Die Wetteraussichten sind gut und daher gibt es etwas ganz schnelles. Viele kleine Törtchen mit leckeren Beeren, oder Maracuja-Mango darauf. Ich mag einfach Beeren und diesen tropischen Geschmack der Maracuja, bzw. Mango. Diese Törtchen sind sehr schnell fertig. Denn bei den No Bake Cheesecake Törtchen bleibt der Backofen kalt. Man kann natürlich auch eine Torte daraus machen, dann nimmt man am besten eine 24er oder 26er Backform. Als Topping lässt sich natürlich auch jedes andere Obst verwenden:  „Was ihr wollt“, sagte schon Shakespeare (1601) dazu.

 

Cheesecake-Törtchen

Es hat mir sehr viel Spaß gemacht diese Törtchen herzustellen und jeder der in die Küche kam hat schon mal in den Kühlschrank geschaut wie weit denn diese Leckerei ist. Aber gut Ding will Weile haben und es muss erst mal ein bisschen fest werden bevor man genussvoll zugreifen darf.

Maracuja-Törtchen

Man nehme für das Rezept No Bake Cheesecake Törtchen

120 g Dinkel-Haselnuss-Cookies, o.a.

60 g Butter

350 g Sahne

700 g Frischkäse

1 Vanilleschote

4 Blatt Gelatine

60 g Puderzucker

1 Pack Himbeeren

1 Pack Brombeeren

½ reife Mango

4 Maracuja, schöne reife (das sind die schrumpeligen)

12 Dessertringe in verschiedenen Formen nach Wahl

 

Man mache

Die Cookies in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Fleischklopfer, oder der Unterseite einer Pfanne, zerkleinern. Butter bei mittlerer Hitze in einem kleinen Topf erwärmen bis sie leicht flüssig wird. Auf die Cookiemasse geben und alles gut miteinander vermengen.

Eine große Platte mit Backpapier belegen, die Dessertringe darauf setzen und die Cookiemasse gleichmäßig in den Formen verteilen und andrücken. Für 20 min in den Kühlschrank stellen.

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Sahne cremig-steif schlagen und kurz davor den Puderzucker hinzugeben.

Den Frischkäse cremig aufschlagen, das Vanillemark und die aufgelöste Gelatine einrühren. Nun alles vorsichtig mit der geschlagenen Sahne vermengen und anschließend auf die Dessertringe verteilen.

Cheesecake Törtchen

Wer möchte kann nun in verschiedene Ringe ein paar Himbeeren, bzw. Brombeeren reindrücken oder etwas Maracujamark unterziehen. Das ganze 5 Stunden, oder über Nacht, in den Kühlschrank stellen. Ich konnte es natürlich nicht abwarten und habe schon nach 5 Stunden alles aus dem Kühlschrank geholt und die Kaffeetafel damit bestückt.

Die Cheesecake Törtchen vorsichtig aus den Dessertringen rausmachen und beliebig mit den restlichen Him- oder Brombeeren dekorieren, bzw. die halbe Mango schälen, in Würfel schneiden und mit Maracujamark mischen. Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Frucht-Törtchen

Jetzt freue ich mich schon darauf heute nachmittag, mit einem guten Cappuccino, ein No Bake Cheesecake Törtchen zu essen. Sommer – Sonne – Törtchen – Cappu, was will man mehr. In diesem Sinne viel Spaß beim nachbacken und Euch ein schönes, sonniges Wochenende.

Genießt das Leben!

Michael

 

Merken

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] weiteres leckeres Rezept mit Ziegenfrischkäse findet ihr hier. Aber es gibt auch noch Feinste Cheesecake-Törtchen und No Bake Plum […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.