Hallo Ihr Lieben!

Ich bin das erste Mal dabei und freue mich wie Bolle. Denn Volker von volkermampft hatte mich zu seiner Challenge Kulinarische Urlaubserinnerungen – Die kulinarische Weltreise“ eingeladen. Dafür vielen Dank! Da diese Challenge bis Ende des Monats geht hatte ich noch Zeit genug meine Urlaubserinnerungen aus Italien in Wort, Bild und einem Rezept zusammen zu fassen. Ich habe euch aus meinem Urlaub einen Salat namens „Caprese in Carrozza“ mitgebracht. Das Rezept findet ihr wie immer am Ende des Posts.

Caprese in Carrozza-11

Kulinarische Urlaubserinnerungen – Die kulinarische Weltreise

Bei dieser Challenge kann jeder der TeilnehmerInnen seine Leckereien oder einen Reisebericht zu diesem Thema posten. Mit mir haben sich an dieser Challenge noch 23 weitere BloggerInnen beteiligt. Die Teilnehmerliste mit den dazugehörigen Links findet ihr am Ende meines Posts.

Bella Italia

Im Folgenden werde ich euch ein wenig über meine Italienreise berichten. Auf einem meiner hier abgebildeten Fotos habe ich euch ein paar Visitenkarten abfotografiert. Also lasst uns nun gedanklich in einen alten, kleinen Fiat 500 einsteigen, das Verdeck nach hinten schieben und los geht’s ….

Fiatparade in Siena 2

Für mich ist Italien eines der schönsten Reiseziele überhaupt. Das Essen, die Sprache, die genussvollen Produkte, die Landschaften, schöne Städte und Städtchen und natürlich Dolce Vita. Mehr geht wirklich nicht. Und ihr könnt mir glauben ich habe es mir schon gut gehen lassen. Die Eindrücke waren so vielfältig, dass ich diese erst einmal verarbeiten muss. Das wird natürlich noch ein Weilchen dauern, daher gibt es hier nur einen kleinen Abriss meiner Rundreise die mich an den Gardasee, in die Emilia Romagna und in die Toskana geführt hat.

Zu Hause angekommen waren 4.000 km mehr auf meinem Tacho und mein Körpergewicht hatte um 2,5 köstliche Kilogramm zugenommen. Auf der Hinfahrt gab es nur Koffer im Auto, aber auf der Rückfahrt war das Auto bis zur Oberkante der Vordersitze voll mit den Koffern, Wein, Olivenöl, Salami, Käse und Pasta. „Herz was willst Du mehr“ kann ich da nur sagen.

Gardasee – Emiglia Romana – Toskana

Bei den drei Namen haben wahrscheinlich schon viele Bilder im Kopf, aus vergangenen Urlaubsreisen in diese schönen Regionen.

Gardasee

Die erste Station war am Gardasee in Cisano, einem Vorort von Bardolino. Wir hatten ein kleines Hotel in der Nähe des Lago mit einer sehr guten Küche, die wir mehrmals genossen haben.

Caprese in Carrozza 22

Hier waren wir bis auf einige Spaziergänge nach Bardolino und einem Kurztrip nach Lazise nicht sehr aktiv. Es war erst mal Erholung und ankommen mit schwimmen, lesen und essen angesagt.

Caprese in Carrozza 24 (17)

Es führt übrigens ein sehr schöner Uferweg von Cisano bis nach Bardolino, auf dem man ständig einen sehr schönen Blick auf den Lago hat.

Caprese in Carrozza 24 (6)

Aber einen wundervollen Abend haben wir uns gegönnt. Wir waren in der Arena di Verona. Es wurde die Oper AIDA von Giuseppe Verdi gespielt. Eine tolle Aufführung. Ich habe sie schon das dritte Mal in Verona gesehen, in einem Zeitraum von 16 Jahren. Doch diese Aufführung und das Bühnenbild haben mir am besten gefallen. Es war schon sehr imposant.

Emilia-Romagna

Nach einigen Tagen führt uns dann die Reise weiter nach Viano, einem kleinen Ort in der Hügellandschaft der Emiglia-Romana. Wir wohnten dort am Ortsrand in einem alten Borgo mit wunderschönen Zimmern und einer sehr guten Küche. In dem Restaurant, was zum Hotel gehörte, habe ich auch den „Caprese in Carrozza“ genossen und euch als Rezept mitgebracht.

Caprese in Carrozza 24 (10)

Von hier aus haben wir einige Ausflüge unternommen. So waren wir in Modena, Parma und einen ganzen Tag in der wunderschönen Stadt Bologna.

Caprese in Carrozza 24 (11)

Eigentlich hatten wir auch noch geplant nach Bussetto zu Verdis Geburtshaus zu fahren, aber da hat uns leider der einzigste Schlechtwettertag einen Strich durch das Vorhaben gemacht. Wird aber beim nächsten Mal bestimmt nachgeholt.

Toskana

Von Viano aus ging es dann weiter zu unserem Hauptreiseziel, in die Toskana. Wir hatten ein Hotel in Colle di Val d’Elsa, einer kleinen Stadt mit einer sehr schönen, auf dem Berg gelegenen, Altstadt. Das Hotel, was auch ein wenig an ein größeres Borgo erinnerte ist aus der Renovierung einer alten Benedektinerabtei und einer päpstlichen Renaissancevilla hervorgegangen.

Caprese in Carrozza 24 (13)

Hier sind wir dann 6 Tage gewesen und haben jeden Tag einen ganztägigen Ausflug in die verschiedensten Weinanbaugebiete bzw. Städte gemacht. Wir waren u.a. in

Caprese in Carrozza 24 (12)

Siena

Caprese in Carrozza 24 (15)

Florenz

Caprese in Carrozza 24 (14)

am Lago Trasimeno (Umbrien)

Caprese in Carrozza 24 (16)

Arezzo, sowie in vielen weiteren kleineren Städtchen.

Natürlich haben wir in der Toskana reichlich eingekauft, denn hier gibt es echt an jeder Ecke Leckereien. Mittlerweile war das Auto gut gefüllt und es wurde Zeit sich auf den Heimweg zu machen. Der führte uns noch einmal am Lago di Garda vorbei, um zum einen Wein zu kaufen – es war noch Platz im Auto – und zum anderen ging es zum Mittagessen in das erste Hotel unserer Rundreise.

Dieses ist nur ein sehr kurzer Reisebericht, aber er vermittelt euch zumindest einen Eindruck von dem was meine Frau und ich gesehen und erlebt haben. Ich könnte noch seitenweise weiter schreiben und viele Bilder posten. Vielleicht kommt das mal zu Weihnachten, mal sehen ….

Lago di Garda 2

Von der traumhaften Landschaft und wunderschönen Städten komme ich nun zum Rezept. Denn ich habe euch ja eines mitgebracht.

Caprese in Carrozza

Gegessen habe ich diesen Salat in einem Restaurant in Viano in der schönen Emilia Romagna. Das Restaurant gehörte zu dem Borgo in dem ich für ein paar Tage zu Gast war.

Caprese in Carrozza 36

Die genaue Übersetzung dieses Salates ist echt lustig. Wortwörtlich übersetzt heißt der Salat „Salat in einer Kutsche“. Ich habe ihn dann mal für mich als „Salat mit frittiertem Burrata“ definiert und die italiensiche Bezeichnung klingt ja auch viel schöner, oder?

Dieser Salat war an dem Abend mein Antipasti und hat mir super geschmeckt. Besonders die krosse Panade um den Burrata. Für mich war an dem Abend sofort klar, dass der in diesen Post hinein kommt. Ein Originalrezept für den Caprese in Carrozza habe ich leider nicht. Aber ich habe mir die einzelnen Bestandteile ganz gut gemerkt, so dass er so einigermaßen dem Original entspricht. Das Rezept dafür findet ihr wie immer am Ende des Posts.

Eines muss ich vorweg schicken. Das panieren und frittieren des Burrata ist ein wenig tricky. Also wer das nicht ausprobieren möchte, kann den Burrata auch so auf den Salat legen und mit ein paar Kräutern nett drapieren.

Caprese in Carrozza (6 von 1)

Das war nun mein kleiner Reisebericht mit einem Rezept für Caprese in Carrozza. Ich hoffe ihr habt nicht nur Appetit auf das Rezept bekommen, sondern auch auf die Toskana und die anderen Regionen. Es hat mir sehr viel Freude bereitet an dieser Challenge teilzunehmen. Die Teilnehmer und ihre Leckereien findet ihr einige Zeilen weiter unten.

Genießt das Leben!

Michael

Weitere Leckereien findet ihr auch hier noch.

Smooth meets Crunchy

Pastrami Burger

Mignon-Torte

Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Caprese in Carrozza

Vorbereitungszeit30 Min.
Zubereitungszeit30 Min.
Arbeitszeit1 Std.
Gericht: antipasti, Appetizer, burrata, salat
Land & Region: Italian
Keyword: Bunter Sommersalat, Burrata, Caprese in Carrozza, Salat
Portionen: 4

Zutaten

  • Zutaten
  • Salat
  • 20 kleine Cherry-Tomaten
  • 50 g kleinblättriger Blutsauerampfer alt. Mesclun-Salat
  • 3 Stiele Basilikum
  • 4 Lauchzwiebeln
  • 8 kleine Radieschen in dünne Scheiben geschnitten
  • 1/2 Wassermelonen-Rettich
  • 2 TL Kapern in Olivenöl eingelegt
  • 12 St. Kapernfrüchte mit Stiel
  • 1 Dose Sardellenfilets eingerollt mit Kapern
  • 75 g Taggiasca Oliven ohne Kern
  • je 50 g rote und grüne kernlose Weintrauben quer und/oder längs halbiert
  • Kräuter als Garnitur nach Wahl
  • Burrata
  • 4 St. Burrata Abtropfgewicht 100 g
  • 100 g Tempuramehl
  • 2-3 EL Wasser
  • 150 g Panko-Paniermehl
  • 1 TL fein gehackte Kräuter nach Wahl (ich habe Thymian, Oregano und Salbei genommen
  • 1 L Sonnenblumenöl
  • 200 ml Olivenöl
  • 1/2 TL Salz
  • weisser Pfeffer
  • Vinaigrette
  • 3 EL Balsamico Bianco
  • 9 EL Olivenöl
  • 1 EL Zitronen-Olivenöl alt. einige Spritzer Zitronensaft und 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Honig
  • Salz weisser Pfeffer

Anleitungen

  • Zubereitung
  • Tomaten waschen, quer und längs halbieren. Blutsauerampfersalat waschen, verlesen und trocken schleudern. Basilikumstiele kurz abwaschen, trocken tupfen und die Blätter abzupfen. Kapern, Kapernfrüchte und Sardellenfilets in einem Sieb abtropfen lassen.
  • Alle Salatbestandteile vorsichtig vermengen und auf einem Teller anrichten. In der Mitte etwas höher schichten, denn da kommt der Burratat drauf.
  • Die Zutaten für die Vinaigrette gut miteinander vermischen.
  • Tempuramehl, Salz, Pfeffer, Wasser und die fein gehackten Kräuter in einer Schüssel mit einem Schneebesen gut verrühren. Es muss eine leicht dickliche, klumpenfreie Masse werden.
  • Tempuramasse in eine Schale geben. Panko-Pamiermehl auf einem Teller verteilen. Den gut durchgekühlten Burrata mit Küchenkrepp trocken tupfen.
  • Als erstes den Burrata in der Tempuramasse tauchen, anschließend im Panko wälzen und sofort im heißen Fett frittieren.
  • Die Ölmischung in einen hohen Topf geben und auf 170 Grad erhitzen. Die Kugeln darin portionsweise Minute goldgelb ausbacken. Mit einer Schaumkelle herausheben und auf einem Gitter abtropfen lassen.
  • Den Salat mit der Vinaigrette beträufeln und den frittierten Burrata in die Mitte setzen. Guten Appetit.

Verlinkt mit Katrin

Die Teilnehmer und ihre Leckereien

Britta von Backmaedchen 1967 Türkisches Fladenbrot

Carina von Coffee2Stay Urlaubserinnerungen: Red White and Blue Cookies

Küchenlatein Buchweizengrüzte

Susanne von magentratzerl Steirisches Wurzelfleisch

Simone von zimtkringel Sigara böreği – knusprige, gefüllte Teigröllchen

Jill von Kleines Kuliversum Pasta mit Zucchini Pesto und Pistazien

Susi Liedl von Turbohausfrau Humitas

Michelle von The Road Most Traveled Die kulinarische Weltreise: Von Spanien nach Singapur

Britta von Brittas Kochbuch Espinacas con garbanzos

Britta von Brittas Kochbuch Papas arrugadas con mojos rojo y verde

Wallygusto Padua – (Kulinarische) Rundreise durch Venetien & Südtirol

magentratzerl Hongkong-Fischbällchen in Currysauce

Ronald von Fränkische Tapas Kaninchen Alcázar

Petra von Chili und Ciabatta Ossobuco di vitello – Geschmorte Kalbshaxe mit Polenta

Ronald von Fränkische Tapas Kaninchen Alcázar

Petra von Chili und Ciabatta Ossobuco di vitello – Geschmorte Kalbshaxe mit Polenta (

Volker von volkermampft Mangold-Salsiccia Tagliatelle

Volker von volkermampft Palermo für Foodies – Restaurants, Streetfood und Eisdielen

Ulrike von BLOG Pilze in China als Healthfood

Cornelia von SilverTravellers 3 kulinarische Rügen Tipps – Köstliches in Ost- und Westrügen

Sylvia von Brotwein Crème brûlée – das Original-Rezept selber machen

Sylvia von Brotwein Walnuss Tarte mit Karamell – französische Tartelette aux Noix

13 Kommentare
  1. Ronald
    Ronald sagte:

    Hallo Michael,
    danke für die eindrucksvolle Reise nach Italien. Dein Salat sieht super lecker aus und ich freue mich schon auf Deinen nächsten Beitrag.

  2. Volker
    Volker sagte:

    Hallo Michael,

    ich freue mich das Du dabei bist und auch über die gelungene Kombination aus Reisebericht und Rezept.
    Die Caprese nehme ich doch einfach schonmal als Stärkung für die Fahrt nach Italien.

    Schöne Grüße
    Volker

  3. Britta Koch
    Britta Koch sagte:

    Lieber Michael,

    danke, dass Du uns auf diese schöne Rundreise durch Italien mitgenommen hast.
    Dein „Kutschensalat“ sieht herrlich aus und lädt auf jeden Fall zum Nachmachen ein!

    Liebe Grüße
    Britta

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Kochbuch: Espinacas con garbanzos + Papas arrugadas con mojos rojo y verde | SalzigSüssLecker: Caprese in carrozza – Kulinarische Urlaubserinnerung aus Italien | Wallygusto: Padua – (Kulinarische) Rundreise durch Venetien & Südtirol | Fränkische […]

  2. […] Kochbuch: Espinacas con garbanzos + Papas arrugadas con mojos rojo y verde | SalzigSüssLecker: Caprese in carrozza – Kulinarische Urlaubserinnerung aus Italien | Wallygusto: Padua – (Kulinarische) Rundreise durch Venetien & Südtirol | Fränkische […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.