Schokomousse-Träumchen (9 von 1)

Hallo Ihr Lieben!

Es geht heute in Richtung Modena. Leider nicht so richtig als Reise, aber man darf ja mal in Gedanken in die Ferne schweifen und sich an den Köstlichkeiten aus dieser Region erfreuen. Ich war das letzte Mal im September 2019 dort und habe auch diesen leckeren Aceto Balsamico di Modena g.g.A. probiert. Der ist so köstlich, dass man ihn auch super in Desserts verarbeiten kann, was ich jetzt in meinem Schokomousse-Träumchen gemacht habe.

 

Modena und sein Aceto Balsamico di Modena g.g.A.     

Die Region Modena in der italienischen Po-Ebene ist eines meiner liebsten Reiseziele für kulinarische Genüsse. Hier wird die italienische Lebensart gepflegt und auch die lockere Atmosphäre der Stadt Modena ist eine Reise wert.

In Modena selbst dreht sich alles um die Piazza Grande mit dem Dom San Geminiano und dessen Turm Torre Ghirlandia, die seit 1997, inklusive des Palazzo Comunale, zum Weltkulturerbe der UNESCO zählen.

 

Modena

 

Überall in der Welt verbinden Feinschmecker und Köche den Namen der Stadt mit dem bekannten Aceto Balsamico di Modena g.g.A. Ab dem 11. Jahrhundert, genauer gesagt seit 1046, ist die Herstellung dieses ganz besonderen Essigs mit der Region Modena und der Provinz Emilia Romana verbunden.

 

Schokomousse-Träumchen (3 von 1)

 

In diesem Produktionsgebiet gibt es eine starke Präsenz von Trauben, die durch die richtige Konzentration an Zucker und Säure gekennzeichnet sind. Denn diese Region ist ein Gebiet mit einem typischen halbkontinentalen Klima, das durch den Einfluss der nahe gelegenen Adria gemildert wird. Die Winter haben eine Durchschnittstemperaturen von ca. 2 ° C, die Sommer sind heiß und feucht.

Diese Bedingungen begünstigen die Entwicklungsaktivitäten der einheimischen Essigsäureflora, die einen entscheidenden Einfluss auf den Reifungs- und Alterungsprozess von Balsamico-Essig aus Modena hat. Die ggA-Spezifikation verlangt, dass der gekochte oder konzentrierte Most nur aus sieben Rebsorten stammt, die alle typisch für dieses Gebiet sind.

Aber auch weitere Spezialitäten wie Parmaschinken, Lambrusco, Parmigiano Reggiano kommen aus dieser Region. Spricht man von Modena muss man natürlich auch von den Nobelmarken Ferrari, Maserati und Lamborghini sprechen, die rund um Modena gebaut werden.

 

Schokomousse-Träumchen (4 von 1)

 

Schokomousse-Träumchen mit Aceto Balsamico di Modena g.g.A. verfeinert

Einen Essig in einer Schokomousse zu verarbeiten hört sich immer ersten Moment etwas schräg an. Ist es auch irgendwie, denn man kann nicht jeden beliebigen Essig dafür verwenden. Ich habe den Aceto Balsamico di Modena IGP INVECCHIATO (gealtert, gereift) eingesetzt. Der schön cremig und ausgereift, sowie rund im Geschmack ist. Das Rezept erhaltet ihr wie immer am Ende meines Posts.

 

Schokomousse-Träumchen (11 von 1)

 

Ich hoffe ihr habt jetzt beim Anblick der Bilder ein wenig Lust auf mein Schokomousse-Träumchen bekommen. Es würde mich auf jeden Fall freuen wenn ihr es ausprobieren würdet. Auch als weihnachtliches Dessert ist die Mousse hervorragend geeignet. Man kann übrigens anstatt Beeren auch Kumquats verwenden.

Mein Rezept ist in Zusammenarbeit mit dem Consorzio Tutela Aceto Balsamico di Modena entstanden. Ich möchte mich auf diesem Wege für die sehr gute Zusammenarbeit und die Produktmuster recht herzlich bedanken. Wer noch mehr Rezepte mit dem Aceto Balsamico di Modena g.g.A. sehen möchte der klickt am besten auf deren Rezeptseite .

Goditi il ​​bello Vita!
Michael

 

Für noch mehr italienische Lebensfreude gibt es noch weitere Rezepte

Caprese in Carrozza       

Vitello Tonnato Hoch3    

Linguine al Carbonara   

 

Schokomousse-Träumchen (12 von 1)
Rezept drucken
4 von 1 Bewertung

Schokomousse-Träumchen

Zubereitungszeit1 Std.
Gericht: Dessert
Land & Region: Italien
Portionen: 4 Portionen

Zutaten

  • Biskuit
  • 2 Eier (größe L)
  • 60 g Zucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 60 g Mehl (Typ 550)
  • 40 ml Aceto Balsamico di Modena IGP INVECCHIATO (Aceto Balsamico di Modena g.g.A.)
  • Mousse
  • 30 ml Aceto Balsamico di Modena IGP INVECCHIATO (Aceto Balsamico di Modena g.g.A.)
  • 30 g Zucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 1 TL Zimt, gemahlen
  • 1 Msp. Nelken, gemahlen
  • 200 g Zartbitterschokolade 70 %
  • 20 g Butter
  • 3 Eier (Größe L)
  • 30 g Puderzucker
  • 200 g Sahne
  • 100 g gemischte Beeren
  • Außerdem
  • Backpapier, 4 Vorlegerinde (Ø ca. 7 cm)

Anleitungen

  • Biskuit
    Eier, beide Zucker und 1 Prise Salz in der Küchenmaschine oder mit dem Handquirl dicklich-cremig aufschlagen.
    Den Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen.
    Mehl und Aceto dazu geben und mit einem Schneebesenvorsichtig unter die Masse heben.
    Ein Backblech oder eine Form (ca. 20x15) mit Backpapierbelegen und die Masse gleichmäßig darauf ausstreichen. Im Ofen auf der mittleren Schiene für ca.13 Minuten backen.
    Nach dem Auskühlen des Biskuits das Backpapier vorsichtig abziehen und mit einem Vorlegering entsprechend Kreise ausstechen.  
    Mousse
    Aceto, beide Zucker und Zimt in einen kleinen Topf geben, erhitzen und für ca. 2 Minuten, unter ständigem Rühren, einkochen lassen bis ein Sirup entstanden ist. Von der Platte ziehen, beiseite stellen und etwas abkühlen lassen.
    Die Schokolade mit einem Messer grob zerkleinern, in eine kleine Schale geben und mit der Butter über dem heißen Wasserbad schmelzen. Zwischendurch immer mal wieder umrühren damit sich Butter und Schokolade gut miteinander verbinden. Wenn die Mischung geschmolzen ist ebenfalls beiseitestellen.
    Die Eier trennen und die Eiweiße mit dem Puderzucker zu einem cremige-steifen Schnee schlagen und in den Kühlschrank stellen.
    Die Sahne ebenfalls cremig-steif schlagen und im Kühlschrank kurz bis zur weiteren Verwendung zwischenlagern.
    Die Eigelbe mit dem abgekühlten Acetosirup gut vermischen und die geschmolzene Schokolade einrühren. Die gesamte Masse muss gut miteinander vermischt sein.
    Als nächstes erst die Sahne unterheben und anschließend in drei Portionen den Eischnee. Die Masse in einem Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und im Kühlschrank kurzzeitig zwischenlagern.
    Finale
    Die ausgestochenen Teigringe jeweils einzeln in die bereitgestellten Vorlegeformen verteilen und nach unten runterdrücken. Mit dem Spritzbeutel die Mousse einfüllen und für mindestens 4 Stunden, am besten über Nacht, in den Kühlschrank stellen.
    Am nächsten Tag die Mousse vorsichtig aus den Ringen lösen, garnieren und Löffel für Löffel genießen.
2 Kommentare
  1. Verführerisch
    Verführerisch sagte:

    4 stars
    Hm, kleiner Fehlerteufel an Bord ? 200 g Sahne statt nur 20 g Sahne ?
    Also 20 g Sahne zu ersetzen wg. Laktoseintoleranz kann ich mir vorstellen……bei 200 g Sahne bin ich unsicher.

Trackbacks & Pingbacks

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn dir das Rezept gefällt, freue ich mich über eine Bewertung!