Cremige Vichyssoise – kalte Kartoffel-Lauchsuppe mit Lachswürfeln [enthält Werbung]

vichyssoise-5

 

Hallo ihr Lieben! 

Schön, dass es jetzt noch einmal so richtig schön sommerlich warm geworden ist und wir die Tage und Abende draußen genießen können. Bei dem warmen Wetter möchte man eigentlich nicht so gerne etwas Heißes essen und daher gibt es heute eine kalte Kartoffel-Lauchsuppe, auch Vichyssoise genannt.

Auf diese Idee hat mich ein befreundeter Koch, der Uwe, aus Oberwiesenthal gebracht. Ich hatte schon des öfteren von dieser Suppe gehört, aber selbst noch nie gegessen. Also war es für mich ein Ansporn nun diese kalte Suppe auch mal zu machen. Uwe hat mir ein Rezept gegeben an dem ich mich orientiert habe plus ein paar kleinen Änderungen.

Damit aber nicht genug. Genau zum passenden Zeitpunkt habe ich von BLOOMIX  aus Graz verschiedene Thermogläser erhalten um diese bei verschiedenen Zubereitungen auszuprobieren. Unter anderem waren auch Schalen dabei die sich prima für die Vichyssoise eigneten. Denn der Vorteil der Thermogläser ist, dass sie Heißes heiß und Kaltes kalt halten. Zusätzlich zu diesen verschiedenen tollen Thermogläsern, die ihr in nächster Zeit in dem einen oder anderen BlogPost wiedersehen werdet gibt es von BLOOMIX noch einen Gutschein. Mit dem Gutschein bekommt ihr bei einem Einkauf in deren Online-Shop dicke Prozente. Aber dazu mehr m Schluss des Posts.

 

vichyssoise-1

 

Jetzt wollen wir uns erst einmal der leckeren Vichyssoise widmen die scheinbar eine Kreation des französischen Kochs Louis Diat aus Vichy ist. Es ist eine leicht cremige, kalte Kartoffel-Lauchsuppe. Allerdings kann man sie auch warm essen. Sie ist, bis auf die Kühlzeit, sehr schnell gemacht und verspricht einen tollen Geschmack. Dann holt jetzt mal eure Küchenutensilien zusammen und dann ran an die Töpfe, denn bevor sie kalt gegessen wird muss sie erst einmal erwärmt werden.

Man nehme für die cremige Vichyssoise

600 g mehlig kochende Kartoffeln

1 Stange Lauch

3 Schalotten

1 Lorbeerblatt

3 EL Sonnenblumenöl

1L Gemüsebrühe

150 ml Sahne

Salz, weißer Pfeffer aus der Mühle, etwas geriebene Muskatnuss

1 El Zitronensaft

200 g Lachsfilet ohne Haut

1 EL Sonnenblumenöl

Salz, Pfeffer

 

vichyssoise-3

 

Man mache

Kartoffeln schälen und würfeln. Lauch waschen, putzen und bis auf zwei grüne Schalen (ca. 6 cm lang) alles in Ringe schneiden. Die Schalotten in Würfel schneiden. Sonnenblumenöl in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze erwärmen. Die zerkleinerten Zutaten darin hell anschwitzen, nicht anbräunen !!! Das Ganze mit der Gemüsebrühe ablöschen, das Lorbeerblatt zugeben und für 20 Minuten köcheln lassen. Hin und wieder umrühren.

Nach den 20 Minuten das Lorbeerblatt entfernen, die Sahne hinzufügen und das Ganze fein pürieren. Sollte euch die Suppe noch zu dick erscheinen, gebt noch etwas Brühe nach. Nun die Suppe durch ein feines Sieb streichen, damit keine schlecht pürierten Mix-Rückstände in die Suppe gelangen. Mit Zitronensaft, Salz, Muskatnuss und Pfeffer herzhaft abschmecken. Damit sie schön kalt serviert werden kann stellt ihr sie am besten für 2 bis 3 Stunden in den Kühlschrank.

Vor dem Servieren das Lachsfilet abwaschen, abtupfen, nach restlichen Gräten absuchen und dann in kleinere Würfel schneiden (ca. 1×1 cm). Salzwasser in einem Topf erhitzen. Die zurückgelegten Lauchschalen in dünne Streifen schneiden und kurz im heißen Salzwasser blanchieren. Danach kalt abschrecken und auf Küchenpapier trocknen lassen. Kurz vor dem Servieren der Suppe die Lachswürfel in heißem Fett von allen Seiten anbraten und mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Lauchstreifen mit den Würfeln mischen und in die Mitte der Suppenteller setzen. Die kalte Vichyssoise vorsichtig drum herum gießen und servieren.

 

vichyssoise-9

 

Ich wünsche euch viel Genuss und einen sommerlichen Mittwoch. Den nächsten BlogPost könnt ihr hier wieder am Samstag, den 2.September lesen. Dann gibt es etwas Süßes mit Obst und leicht eisig wird es auch. Also schaut rein und lasst euch überraschen.

 

Nun noch der Hinweis zum BLOOMIX-Gutscheincode mit dem ihr bei einem Einkauf in deren Online-Shop 20 % Rabatt bekommt. Voraussetzung dafür ist, dass ihr den auch eingebt.

Gutscheincode Anleitung:

Der Code ist nur gültig bei einen Einkauf auf unserer Webseite: www.bloomix.at   

Die Follower müssen auf unserem Onlineshop unter  „Mein Warenkorb“ gehen. Dort muss der Kunde den Code einfach nur bei „Rabattcodes“ hineinkopieren und dann auf „Rabattcode einlösen“ klicken.

Der Gutschein-Code lautet:      salzigsuesslecker

Der Gutschein-Code ist pro Kunde/Follower zur einmaligen Verwendung verwendbar.

 

Jetzt wünsche ich euch viel Spaß beim Aussuchen und shoppen dieser tollen Thermogläser.

Genießt das Leben!

Michael

 

֍ Wenn ihr eines meiner Rezepte ausprobiert, verlinkt mich doch bitte auf Instagram oder Facebook mit #salzigsuesslecker damit ich eure Beiträge sehen kann. Ich freu mich schon darauf ֍

Verlinkt mit: Katrin

2 comments

  1. Lieber Michael,

    die Gläser sehen zauberhaft aus und das Rezept klingt sehr lecker! Das werde ich ausprobieren!
    Danke für deine Tipps!

    Liebe Grüße

    Chris

  2. Lieber Michael,
    das klingt total lecker und sieht sehr schön aus! Danke für’s Teilen!
    Liebste Grüße von Martina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.