Herzhafte Toastmuffins mit Käse-Schinken-Füllung

– Lecker zum Frühstück oder zum Brunch –

Ich frühstücke ja echt gerne. So die erste Mahlzeit des Tages hat schon was und dann darf es auch schon lecker zugehen. Allerdings, oder besser gesagt leider, habe ich dazu nicht immer die Zeit um mir zum Beispiel morgens schon herzhafte Toastmuffins mit einer Käse-Schinken-Füllung zu machen.

Aber am Wochenende, meistens am Sonntag, dann wird in aller Ruhe gefrühstückt, unter anderem auch mit frisch gebackenen Brötchen und so. Die Zeit muss einfach sein.

Samstagsmorgens bin ich ja meistens auf dem Wochenmarkt in Münster und da gibt es zahlreiche Stände die neben Kaffee und Süßem auch viel andere Leckereien zum Frühstück anbieten, so dass ich auch dort immer fündig werde.

Herzhafte Toastmuffins (2 von 3)

Herzhafte Toastmuffins

Diese kleinen leckeren Dinger sind morgens genauso schnell fertig wie eine ordentliche Portion normaler Muffins. Apropos Muffins …. wann habe ich noch mal meine ersten Muffins gegessen?

Davon gehört habe ich das erste Mal als meine Schwester in den USA studiert hat. Das erste Mal selbst gegessen habe ich sie nach dem ich für einige Praktika in die USA gereist bin. Ich kam Abends spät in Minneapolis an, habe noch etwas gegessen und dann hat mich der Jetlag erst mal ins Bett getrieben. Am nächsten Morgen ging es dann schon besser und ich hatte Hunger auf ein leckeres Frühstück.

In dem Hotel war ein tolles Frühstücksbuffet aufgebaut worden, auf dem ich unter anderem Blueberry-Muffins gesehen habe. Davon habe ich mir erst mal eins auf den Teller gepackt und zum Abschluss mit einer Tasse Kaffee, der in den USA eher sehr dünn ist, genossen. Daraus wurde während meines sechsmonatigen Aufenthalts dann eine innige Freundschaft, ebenso wie zu Cinnamon Rolls. Aber das ist eine andere Geschichte.

Ach so, herzhafte Toastmuffins war eigentlich das Thema. Ja, wie gesagt quick `n easy. Toastbrot in Milch einweichen, mit Ei verrühren, etwas Speck mit Schalotten und Knobi anschmoren, mit Reibekäse mischen und ab damit in die Muffinform. Etwas backen und zwischendurch auf die Muffins ein paar kleine Wachteleier gleiten lassen, so als kleines gelbes Krönchen. Seid ihr neugierig geworden? Das Rezept gibt es wie immer am Ende des Posts.

Wenn ihr Lust einfach mal ausprobieren, die Dinger kann man auch kalt essen, zum Beispiel bei einem Picknick. Geht ja bald wieder los, dass man durch die Gegend radelt und nach schönen Picknickplätzen Ausschau hält.

So das wär es erst einmal für heute. Meinen nächsten Post gibt es hier wieder am Dienstag, den 3. Mai. Dann komme ich auf den heißen Hund, wenn ihr wisst was ich meine. Bis dahin habt ein schönes Wochenende.

Genießt das Leben!

Michael

Herzhafte Toastmuffins (5 von 3)

Ein paar Frühstücksideen habe ich noch für euch, schaut mal rein.

Donuts aus dem Backofen      

Herzhafte Kartoffelwaffeln       

Creamy Sunday Porridge       

Pop Over Brioche                    

 

Herzhafte Toastmuffins

Vorbereitungszeit20 Min.
Zubereitungszeit25 Min.
Gericht: Appetizer, Breakfast, Frühstück, Muffins
Land & Region: Around the world
Keyword: Breakfast, Frühstück, Muffins
Portionen: 12 Stück

Zutaten

  • 1 kleinesToastbrot (ca. 300 g)
  • 225 ml heiße Milch
  • 100 g geräucherte Schinkenwürfel
  • 2 EL Speiseöl
  • 2 kleine Schalotten (ca. 80 g), geschält und fein gehackt
  • 1 große Knoblauchzehe,geschält und fein gehackt
  • abgezupfte Blätter von 6 Zweigen Thymian, fein gehackt
  • 3 Eier (Größe M)
  • 100 g  geriebener Käse, z.B. Racelette-Käse
  • 1 Pack. Backpulver
  • 12 Wachteleier
  • Salz,Pfeffer schwarz gemahlen
  • Außerdem
  • Muffinblech, Schnittlauchfür die Garnitur

Anleitungen

  • Das Brot inkleine ­Würfel (ca. 2 x 2 cm) schneiden und in eine ausreichend große Schüssel geben. Mit der heißen Milch begießen und kurz durchmengen. Beiseite stellen und für 20 Minuten aufquellen lassen.
    In der Zwischenzeit die Schinkenwürfel in einer Pfanne kurz anbraten. 1 EL Öl hinzugeben und die Schalotten-sowie Knoblauchwürfel mit anschwitzen.
    Backofenauf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
    Schinken,Schalotten, Knoblauch und Thymian miteinander vermischen und mit den Eiern, Käse und Backpulver zu den eingeweichten Brotwürfeln geben. Alles sehr gut miteinander vermengen bis eine leicht kompakte Masse entstanden ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken
    Muffinblech mit 1 EL Öl ausfetten.
    Die Muffinmasse in die eingefetteten Formen verteilen und im Backofen auf der mittleren Schien für ca. 20 - 25 Minuten backen.
    Nach 15 Minuten das Backblech aus dem Ofen holen und mit einem Teelöffel in jedes Muffin eine „tiefe“ Mulde drücken.
    In jede Mulde jeweils ein aufgeschlagenes Wachtelei hinein gleiten lassen. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen, die Form wieder in den Ofen schieben und weiter backen bis die Muffins goldbraun und die Eier gut gestockt sind .
    Die Form ausdem Ofen nehmen und für ca. 10 - 15 Minuten abkühlen lassen. Die Muffins vorsichtig aus der Form nehmen und warm mit ein paar Schnittlauchröllchen garniert servieren.

2 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn dir das Rezept gefällt, freue ich mich über eine Bewertung!