Amerikanische Cremekuchen – Twinkies mit Himbeercreme

– Minikuchen mit Cremefüllung und Schokoladenglasur –
Ein süßer Gruß aus Chicago

Kennt ihr Twinkies, diese amerikanischen Cremekuchen? Vielleicht kennen es ja diejenigen die schon mal in den USA zu Besuch waren. Ich kannte sie bis zum Juni diesen Jahres nicht und habe die süßen kleinen Dinger dort das erste Mal gegessen. Nachdem ich zurück war habe ich mir vorgenommen selbstgemachte Twinkies mit Himbeercreme, aber in einer etwas leichteren Variante, zu machen. Denn die amerikanischen Cremekuchen namens Twinkies selber zu machen macht echt Spaß und etwas später schon ganz viel Genuss zum Kaffee.

⇩ zum Rezept ⇩

Man kann es sich natürlich auch einfacher machen und die Twinkies online bestellen. Why not? Also, wie bin ich nun genau darauf gekommen die diese kleinen süßen Twinkies selbst zu machen.

Chicago in the summer

Chicago ist eine der größten Städte in den USA und gehört mit zu meinen dortigen Lieblingsstädten. Die Stadt liegt entlang des Lake Michigan, einem der fünftgrößten Seen in den USA.

Bekannt ist Chicago für seine schöne Architektur, einer von tollen Wolkenkratzern dominierten Skyline (z.B. Hancock-Center, Willis Tower, Tribune Tower) und bekannten Museen. Ebenfalls sehr schön ist der Chicago River mit seinem River Walk, der sich durch die Stadt zieht und mit verschiedenen Cafés und Restaurants zum Verweilen einlädt.

Für alle Bluesfreunde ist Chicago natürlich einer der Hotspots. Der Chicago Blues ist ein Stil der in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts entstanden ist, als er aus dem Süden der USA in die Großstädte des mittleren Westens kam. In diesem Jahr hatten wir das Glück, das während unseres Aufenthaltes dort ein dreitägiges internationales Bluesfestival im Millenium Park stattfand. Wenn wir in Chicago sind gehört ein Besuch im legendären Buddy Guy’s Legends zum Pflichtprogramm.

Twinkies mit Himbeercreme (1 von 2)
Buckingham Fountain Chicago. 1 jpg

Aus familiären gründen sind meine Frau und ich des Öfteren in Chicago, denn dort lebt und arbeitet die Tochter von meiner Frau. So waren wir in diesem Jahr, nach einer über 2 jährigen Coronapause, endlich mal wieder bei ihr zu Besuch.

An einem Sonntag, es war nach dem Besuch des Blues-Festivals, sind wir noch durch den Millenium- und Grant Park geschlendert und haben uns unter anderem die Buckingham Fountain angeschaut. Ein gewaltiger, wunderschöner Springbrunnen der am Abend, wenn er beleuchtet wird, ein echtes Schauspiel bietet. Des Weiteren markiert er den östlichen Endpunkt der legendären Route 66.

Und ich habe in diesem wunderschönen Park die lecker gefüllten, amerikanischen Cremekuchen kennen gelernt, die schön dick mit einer Schokoladenglasur überzogen sind.

Wie bin ich darauf gekommen Twinkies mit Himbeercreme selber zu machen?

Bei unserem Spaziergang durch besagten Park bekamen wir einen leichten Kaffeedurst und Hunger nach etwas Süßem. An einer kleinen Kaffeebude mit einer appetitlichen Gebäckauslage machten wir Halt, holten uns Kaffee und die besagten Twinkies, die mit Schokolade überzogen waren, was mir als bekennender Schokoholic, natürlich sehr gut gefiel. Nachdem ich mir die süßen und auch sehr kalorienhaltigen amerikanischen Cremekuchen habe schmecken lassen war mir klar, dass ich sie zu Hause unbedingt ausprobieren muss.

Twinkies mit Himbeercreme 1. JPG (6)

Selbstgemachte Twinkies mit Himbeercreme und Schokoglasur    

Twinkies sind kleine, süße Kuchen mit einer leckeren Cremefüllung. Sie wurden um 1930 in Schiller Park, ein Dorf in Cook County – Illinois vom Bäcker J. Dewar erfunden. Er bemerkte, dass in der Bäckerei viele Maschinen, die cremegefüllte Erdbeerkuchen herstellen, außerhalb der Erdbeer-Saison stillstanden. Um diesen Stillstand zu beenden entwickelte er einen Snack mit Bananenfüllung und nannte ihn Twinkie. Die Füllung veränderte sich aufgrund der Bananenknappheit während des Zweiten Weltkrieges. Daher wurde diese Füllung durch eine Vanillecreme ersetzt, die bei den Kunden so gut ankam, dass man sie nicht mehr änderte. Soviel zum Original, das es auch heute noch so überall in den USA zu kaufen gibt.

Nun habe ich mir aber keine Packung Twinkies bestellt, denn ich wollte ja die Twinkies selber machen. Ich habe den Teig, der einem Spongecaketeig entspricht, angerührt, mir eine Twinkieform besorgt und sie gebacken.

Nach dem Auskühlen habe ich sie mit einer Himbeercreme gefüllt und anschließend in dunkler Schokolade getaucht und etwas verziert.

Was sind Twinkies und wie gut schmecken sie?

Twinkies sind kleine, fluffige amerikanische Cremekuchen die mit einer sehr süßen Vanillecremefüllung gefüllt werden in den USA „Golden Sponge Cake with Creamy Filling“ genannt werden. Das hat damit zu tun, dass der Teig sehr viele Luftporen besitzt und eine weiche Konsistenz – wie ein Schwamm – hat.

Der Teig ist entweder hell oder dunkel mit Schokoladengeschmack. In meiner Version habe ich das normalerweise verwendete Weizenmehl durch Dinkelmehl ersetzt.

Im Original haben die Twinkies immer eine Füllung aus Marshmallow Fluff, Butter, Palmfett und so weiter, so dass die Füllung sehr locker, weich und sehr kalorienhaltig ist. Ich habe mich dann doch für eine etwas leichtere, fruchtige Cremevariante entschieden. Eigentlich waren Erdbeeren geplant, aber da leider die Erdbeerzeit vorbei ist habe ich Himbeeren dafür verwendet. Ich mag Himbeeren so gerne weil sie so eine feine Fruchtsäure mitbringen und daher so frisch schmecken. Die Creme für die Füllung habe ich mit Frischkäse und Sahne aufgebaut.

Ich hoffe ich konnte euch bis hierher für die selbstgemachten Twinkies mit Himbeercreme begeistern. Wie gesagt man kann sie auch bestellen und dann einfach in Schoki tauchen und genießen.

Twinkies mit Himbeercreme (15 von 11)

Abschließend noch ein paar Links für alle Chicago-Reisenden:

Buddy Gies Legends   III   Grant Park mit Buckingham Fountain    III    Millenium Park

Meinen nächsten Post gibt es hier wieder am Dienstag, den 23. August dann bin ich wieder mit der kulinarischen Weltreise ganz ganz hoch im kalten Norden unterwegs, was ja bei diesen Temperaturen auch nicht verkehrt ist. Also lasst euch überraschen.

Genießt das Leben!

Michael

Twinkies

Arbeitszeit50 Min.
Gericht: Gebäck, Küchlein
Land & Region: Amerikanisch
Keyword: Gebäck, Küchlein, Twinkies
Portionen: 12 Stück

Anleitungen

  • Teig
    2 Eier (Größe M)
    60 g Zucker            
    1 Pack. Vanillezucker
    90 g Dinkelmehl                 
    1 Prise Salz
    ½ Pack. Backpulver           
    20 g Wasser            
    Himbeercreme
    90 g Himbeeren (alt. TK)
    2 Blatt Gelatine
    60 g Frischkäse
    20 g Puderzucker
    50 g Sahne  
    Glasur & Toppings
    150 g dunkle Kuvertüre
    Bunte Streusel etc.
     
    Zubereitung           
    Teig
    Backofen auf 180 Grad Celsius (Umluft 160 Grad)vorheizen.
    In einer Rührschüssel Eier und beide Zucker schaumig dickflüssig schlagen.
    Mehl, Salz und Backpulver miteinander mischen und unter die Masse heben. Wasser dazugeben und alles gut miteinander verrühren.
    Wer eine Silikonform verwendet sollte diese gut mit Backtrennspray einsprühen  
    Die Mulden der Backform nur bis max. zur Hälfte mit der Teigmasse befüllen und im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene für ca. 15-20 Minuten backen.
    Twinkies auskühlen lassen und dann erst vorsichtig aus der Form herauslösen.
    Himbeercreme
    Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
    Himbeeren mit Puderzucker pürieren und anschließend durch ein Sieb streichen.
    Frischkäse in einer Schüssel mit dem Schneebesen aufschlagen.
    Sahne steif schlagen und unter den Frischkäse heben.
    Gelatine auflösen und unter das Himbeerpüree rühren.
    Das Püree unter die Sahne-Frischkäsemasse heben und für 20 Minuten in den Kühlschrank stellen.
    Alles in einen Spritzbeutel mit dünner spitzer Tülle füllen und die Twinkies damit vorsichtig befüllen.
    Glasur
    Schokolade in einer Schale über einemheißen Wasserbad schmelzen.
    Twinkies in die geschmolzene Schokolade tauchen und anschließend auf Backpapier legen. Schokolade mit den Toppings garnieren
     
1 Kommentar

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Twinkies mit Himbeerfüllung und Schokoladenglasur      […]

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wenn dir das Rezept gefällt, freue ich mich über eine Bewertung!