Schoko-Babka Gugelhupf

Hallo ihr Lieben!

Es wird wieder gegugelt was das Zeug hält, denn heute ist der TAG DES GUGELHUPFS und ich habe zu Ehren des Tages einen genussvollen Schoko-Babka Gugelhupf gebacken. Mit mir gemeinsam feiern den heutigen Tag weitere 19 Bloggerinnen.

Ich finde es ja immer wieder herrlich dieses Wortspiel mit dem gugeln beim Gugelhupf. Denn wer denkt bei dem Wort nicht immer zuerst an Google.

Schoko-Babka Gugelhupf (4 von 16)

Schoko-Babka Gugelhupf

Als ich überleg habe was ich in diesem Jahr für einen Gugelhupf machen wollte da fiel meine Wahl sehr schnell auf diesen Gugel, denn eine Schokoladen-Babka wollte ich schon immer machen. Also dachte ich mir dann mache ich das auch und fülle die Babka nicht als Zopf in eine Kastenform sondern lege sie nur aufgerollt in eine Gugelhupfform.

Abends erzählte ich dann meiner Frau von meiner Entscheidung und sie sagte „Ach wie lecker eine Babka diese Art Rührkuchen kenne ich noch aus Polen von meiner Mutter“. Ich stutzte kurz denn meine Schoko-Babka ist doch ein Hefeteig. Nach kurzem hin und her stellte sich dann heraus, dass in Polen eine Babka ein Osterkuchen ist und in der Regel aus einem Rührteig hergestellt wird. Ach ja und übersetzt aus dem polnischen heißt Babka = Oma, also quasi Omas Kuchen.

Aber es gibt auch noch eine weitere – nicht polnische Variante – einer Babka. Lt. Wikipedia ist ein Babka oder auch als Bobka oder Baba bekannt, ein Name für ein aus Mittel- und Osteuropa stammenden süßen Hefekuchens.

Schoko-Babka Gugelhupf (6 von 16)
Die Schoko-Babka die immer und immer wieder durch das Internet geistert wurde erst richtig berühmt als die Amerikaner sie mit Schokoladencreme befüllten.

Mein Gugelhupf

Als ich dann endlich mit meiner Rezeptur angefangen habe fiel mir erst einmal auf, dass ich nicht genügend von meinem normalen Weizenmehl hatte. Aber nur wg. 1 kg Mehl extra zum Lebensmittelmarkt fahren hatte ich keinen Bock drauf. Also habe ich geguckt was noch so Gutes bei mir im Küchenschrank steht und siehe da ich hatte noch Weizenvollkornmehl und habe dann damit die restliche Mehlmenge ersetzt. Das hat prima funktioniert.

Des Weiteren habe ich meinen Gugelhupf noch mit einer Prise Lebkuchengewürz, Marzipan und gehackten Haselnüssen verfeinert. Zu guter Letzt wird er noch mit einem süßen Orangenlikör-Sirup veredelt. Mein Rezept dazu findet ihr wie immer am Ende des Posts.

In der unteren Bildergalerie seht ihr jetzt wie ich die Babaka gemacht und aufgerollt habe.

Schoko-Babka Gugelhupf (13 von 16)

Tag des Gugelhupfs oder National Bundt Day

Diesen kulinarischen Feiertag gibt es … Weiterlesen...