Hallo Ihr Lieben!

Heute ist Tag zwei der Trilogie vom Matjes. Nachdem wir gestern den Abend mit Matjes-Tatar genießen durften gibt es heute Matjes Salat mit einer gefächerten Ofenkartoffel.

Matjessalat

Bevor ich näher auf das Rezept eingehe möchte ich euch doch mal meinen Urgroßvater näher vorstellen, der ja für diese Rezepturen verantwortlich ist.

Mein Urgroßvater Julius Rehbein lebte im Bergischen Land und hat eine Konditorlehre in Wuppertal gemacht und dort so nebenbei seine Frau kennengelernt. Die machte dort eine Lehre als Verkäuferin. Die Erzählungen besagen, dass es in der Konditorei zu einem Disput zw. meinen Urgroßeltern gekommen sein soll in dessen Verlauf wohl auch eine Sahnetorte auf ihre Flugeigenschaften getestet wurde. Letztendlich entstand daraus Liebe, Heirat und vier Töchter.

Gasthof Rehbein

 

Nach dem ersten Weltkrieg hat es meine Urgroßeltern in das kleine Örtchen Brockhagen bei Bielefeld verschlagen wo sie ihren Gasthof Rehbein eröffneten, der neben dem Gastraum einen kleinen Kolonialwarenladen und ein Café im Obergeschoß hatte. Auch hielt man sich ein paar Hühner und Schweine die dann im Kuchen bzw. in Kochtopf & Ofen landeten.

Natürlich wurde auch Fisch, überwiegend aus den heimischen Gewässern, verwendet und eben Matjes. Denn Matjes geht ja eigentlich immer. Nachdem beim Matjes-Tatar das Filet recht klein gehackt wurde, werden die Filets heute etwas stückiger geschnitten mit ein paar leckeren Zutaten und einem leckeren Sößchen.

Matjes Salat

Man nehme für das Rezept Matjes Salat

4 Matjesfilet (ca. 260 g)

200 ml Sahne

3 EL Weißweinessig m. Estragon

Salz (alt. Zitronensalz)

Pfeffer

2 TL Zucker

1 TL Majoran, frisch gehackt

3 Schalotten (ca. 60 g)

½ Bund Dill

1 Apfel, z.B. Braeburn (ca. 250 g)

100 g Jogurth

4 größere Kartoffeln, sollten gleichförmig sein

etwas Olivenöl z. beträufeln

ein paar Butterflöckchen

 

Man mache

Matjesfilets auf Küchenpapier gut tropfen tupfen und in mundgerechte Stücke schneiden. Sahne mit dem Essig verrühren und eindicken lassen. Danach mit Salz, Pfeffer, Zucker und Majoran verrühren. Schalotten in dünne Scheiben, Dill fein schneiden. Apfel schälen, achteln, entkernen und in dünne Scheibchen schneiden. Mit den Schalotten und dem Dill unter die eingedickte Sahne heben. Den Jogurth unterrühren und den Salat mit Folie abgedeckt am besten für 6 Stunden oder über Nacht ziehen lassen.

Den Ofen auf 220 Grad (Umluft) vorheizen. Kartoffeln waschen und mehrmals der Breite nach bis fast ganz unten mit einem Messer anschneiden. Nun mit Olivenöl beträufeln, ein Flöckchen Butter darauf geben, salzen, Pfeffer aus der Mühle, etwas Majoran oder Thymian darüber streuen und in einer feuerfesten Form für ca. 40 – 45 min backen, bis die Knolle goldbraun und knusprig ist.

Matjes Salat 2

Wenn die Kartoffel fertig ist, evtl. unterm Ofengrill noch etwas nachbräunen, appetitlich anrichten und mit einem guten Glas Muskateller vom Weingut Jülg* genießen. Jetzt kann ich Euch nur noch einen guten Appetit wünschen und einen schönen Abend. Ein weiteres Rezpt mit Matjes gibt es hier.

Genießt das Leben!

Michael

 

* BezugsquelleTommys Weine; Warendorfer Str. 401, 48155 Münster

Merken

1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.