Zitronen-Creme-Törtchen

Hallo Ihr Lieben! 

Passend zum Wochenende habe ich etwas leckeres von der Insel Sardinien für Euch. Es sind kleine, feine Zitronen-Creme-Törtchen mit einer köstlichen  Füllung die ich noch etwas verfeinert habe. Nach dem Backen und Auskühlen habe ich sie mit ein klein wenig Vanillepudding und Pflaumenkompott „herbstlich“ gefüllt.

 

zitronen-creme-törtchen-1.jpg

 

Man nehme für das Rezept Zitronen-Creme-Törtchen

100 g Puderzucker

125 g Butter; kalt aus dem Kühlschrank; in Stücken

250 g Mehl 00

1 Prise Salz

5 Eigelbe

1 Vanilleschote

25 g Stärke

200 ml Milch

70 g Zucker

50 ml Sahne

125 g Ricotta

etwas Abrieb von einer Biozitrone

50 ml Zitronensaft

1/2 Pack. Bourbon-Vanillepudding

4 Pflaumen

2 EL brauner Zucker

2 EL Armagnac

Außerdem
6 Förmchen, ca. 5-6 cm hoch (alt. Muffinblech) und etwas Butter zum Ausfetten der Förmchen

 

zitronen-creme-törtchen-2.jpg

 

Man mache

Mehl, Salz, Butterstückchen, das Mark der Vanilleschote und Puderzucker zu einem sandig-krümmeligen Teig verarbeiten. Nun die 2 Eigelbe hinzufügen und alles zu einem kompakten, geschmeidigen Teig verkneten. In Frischhaltefolie einwickeln und für 45 min in den Kühlschrank legen.

Nun kann in der Zwischenzeit kann die Creme zubereitet werden. Dazu in einemTopf 3 Eigelbe gut mit dem Zucker verrühren. Die Stärke (gesiebt), Milch und Sahne hinzufügen und mit einem Schneebesen bei schwacher Hitze rühren bis die gewünschte dickliche Konsistenz erreicht wird. In eine Schüssel umfüllen und mit Frischhaltefolie abgedeckt in den Kühlschrank stellen.

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und bis zu einer Dicke von ca. 0,5 cm ausrollen. Die Förmchen mit Butter ausfetten und mit etwas Mehl bestäuben. Den Teig in 6 Quadrate schneiden und die Förmchen damit auskleiden. Überschüssigen Teig vom Rand abschneiden.

Ricotta mit Zitronenabrieb und -saft gut verrühren und mit der abgekühlten Creme mischen. Die fertige Creme in die Förmchen füllen und im vorgeheizten Backofen (180 Grad; Umluft 160 Grad) ca. 35 min backen bis die Oberfläche eine schöne braune Farbe annimmt.

 

zitronen-creme-törtchen-3.jpg

 

Während die Törtchen abkühlen den Vanillepudding nach Packungsanweisung herstellen und ebenfalls abkühlen lassen. Für das Pflaumenkompott die Pflaumen waschen, trocknen, entkernen und in große Würfel schneiden. Zucker leicht karamelisieren lassen und mit Armagnac ablöschen. Die gewürfelten Pflaumen zugeben und ca. 5 min bei kleiner Hitze weich garen und ebenfalls abkühlen lassen.

 

zitronen-creme-törtchen-4.jpg

 

Vor dem Genuß die Zitronen-Creme-Törtchen mit mit dem Vanillepudding füllen und darüber etwas Pflaumenkompott geben.

 

zitronen-creme-törtchen-5.jpg

 

Jetzt heißt es nur noch in Ruhe genießen. Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende.

Genießt das Leben!

Michael

Merken

Merken

One comment

  1. Super Idee, Zitrone mit Ricotta für die Törtchen zu kombinieren und sie sehen auf den Bildern richtig köstlich aus. Auch die Pflaumen passen geschmacklich bestimmt sehr gut und ich freue mich schon, das Rezept so bald wie möglich nachzubacken. Die Förmchen finde ich übrigens auch klasse und die hohe Törtchen machen bestimmt auch bei Gästen einen tollen Eindruck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.