Hallo Ihr Lieben!

Bei meiner weiteren sardischen Rezeptrecherche bin ich auf ein leckeres Pastarezept, namens „Sardische Ravioli mit Kartoffelfüllung“ gestoßen.

Die sardische Küche ist bekanntermaßen eine eher bescheidene Küche. Aus wenigen Zutaten werden leckere Sachen gezaubert werden. Mein Pastarezept enthält neben Kartoffeln auch noch den leckeren sardischen Pecorino Sardo.

 

Pecorino Sardo, ist ursprungsgeschützt und wird auf Sardinien aus reiner Schafsmilch („Pecora“ heißt „Schaf“) hergestellt. Er ist je nach Alter fein- bis kräftig würzig und hat eine cremeweiße Farbe. Dieser Käse eignet sich für viele Pastagerichte, auch mal als Abwechslung zum beliebten Parmigiano Reggiano.

Zu den gefüllten Pasta habe ich eine Tomatensauce gemacht und den leckeren Pecorino darüber gehobelt.

 

 

ravioli-mit-kartoffelfuellung-3-jpg

 

Beim Nudelteig habe ich einen fertigen Teig aus dem Kühlregal verwendet. Er ist, um schnell mal ein paar gefüllte Nudeln zu machen ist, ideal. Aber ich muss ehrlich gestehen selbst gemacht ist immer noch am besten. Dann will ich Euch jetzt mal mein Rezept verraten.

Man nehme für das Rezept Sardische Ravioli mit Kartoffelfüllung

1 Pack. frischer Nudelteig

250 g mehlig kochende Kartoffeln, gestampft

70 ml Sahne

30 g Butter, weich

2 Knoblauchzehen, fein gehackt

75 g Pecorino Sardo fein gerieben

2 Stiele Oregano

Salz, Pfeffer

1 Ei, roh geschlagen

etwas Pecorino zum Hobeln

10 Kirschtomaten, gewaschen

2 EL Öl

1 Prise Zimt

2 Knoblauchzehen, fein gehackt

1 Schalotte, feingewürfelt

Tomaten gewürfelt, 400 g-Packung

2 Stiele Basilikum

Salz, Pfeffer

 

Man mache

Alle Blätter von den Oregano- und Basilikumstielen abzupfen und fein hacken. Die gestampften Kartoffeln mit Butter und Sahne vermischen. Knoblauchwürfelchen, gehackter Oregano und den geriebenen Pecorino mit der Kartoffelmasse vermengen. Wenn es zu trocken ist noch etwas Sahne und/oder Butter beimischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Nudelteig ausrollen und mit einer Tasse o.ä. runde Kreise ausstechen. Jeden Nudelkreis mit ca. 1 TL der Kartoffelmasse befüllen. Die Nudelkreise an den Rändern mit dem geschlagenen Ei bepinseln und dann jeweils zu halbrunden Teigtaschen falten. An den Rändern zusammen drücken.

Die Kirschtomaten in Öl erhitzen und einige Minuten anschmoren. Währenddessen mit Zimt bestäuben. Mit den gewürfelten Tomaten ablöschen und schön dicklich einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und zum Schluss die gehackten Basilikumblätter unterrühren

 

ravioli-mit-kartoffelfuellung-6-jpg

 

Salzwasser zum Kochen bringen, die Ravioli hineingeben und ca. 1-2 min bei kleinerer Hitze garen bis sie oben aufschwimmen. Dann nur noch in dem heißen Wasser ca. 1 min ziehen lassen.

Sardische Ravioli mit Kartoffelfüllung in die Tomatensauce geben, vorsichtig umrühren und in tiefen Tellern servieren. Pecorino darüber hobeln und ein paar Basilikum- oder Oreganoblätter dazu geben, je nach Geschmack.

 

ravioli-mit-kartoffelfuellung-8-jpg

 

Dazu passt natürlich ein guter sardischer Rotwein. Ich habe einen Cannonau di Sardegna Riserva, von Carlo Sani ausgewählt*. Ich wünsche Euch einen schönen Abend.

Genießt das Leben!

Michael

 

* BezugsquelleTommys Weine; Warendorfer Str. 401, 48155 MünsterMerken

Merken

Merken

Merken

1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.