Bloody ‘n Spicy Halloween-Pumpkin-Soup

halloween-pumpkin-soup-6

 

Hallo Ihr Lieben, 

als mich vor einiger Zeit meine liebe österreichische Bloggerkollegin Claudia, von „What bakes me smile“ fragte ob ich bei ihrer Halloween-Blog-Parade teilnehmen würde war ich natürlich sofort dabei und wusste auch schon was ich machen wollte. Natürlich war der Kürbis meine erste Wahl, dazu etwas „blutiges“, ein wenig Grusel und fertig ist die Halloween-Pumpkin-Soup. Außer mir sind noch 9 weitere Bloggerinnen dabei die ich euch am Schluss meines BlogPosts benennen werde.

 

Seit meinem USA-Aufenthalt vor vielen, vielen Jahren, frage ich mich heutzutage warum feiert man bei uns mittlerweile so ausgiebig Halloween. Da mich diese Frage nicht in Ruhe ließ, bzw. einfach nur anzunehmen das es aus Kommerzgründen in Deutschland gemacht wird, bin ich ein wenig in die Geschichte um Halloween eingestiegen.

Halloween benennt die Volksbräuche am Abend und in der Nacht vor Allerheiligen, vom 31. Oktober auf den 1. November. Dieses Brauchtum war ursprünglich vor allem im katholischen Irland verbreitet. Die irischen Einwanderer in den USA pflegten ihre Bräuche in Erinnerung an die Heimat und bauten sie aus.

Zirka seit 1990 verbreitet sich dieser Brauch immer mehr auch bei uns. Anfangs feierten meist Kinder und Jugendliche zu Hause Halloween-Partys. Nach und nach verkleideten sie sich und gingen von Haus zu Haus mit dem Spruch „Süßes oder es gibt Saures“! um möglichst Süßigkeiten zu ergattern. Aber das es bei uns weniger Brauchtum ist, sondern eher kommerziell möchte ich hier nicht verschweigen.

 

halloween-pumpkin-soup-2

 

Nun aber zu meiner Halloween-Pumpkin-Soup. Holt das Messer raus, den Kürbis auf den Tisch und erst mal schön schnibbeln. Passt auf, dass ihr euch nicht schneidet und wohlmöglich noch Bluuuuut in die Suppe tropft.

 

Man nehme für die Bloody ‘n Spicy Halloween-Pumpkin-Soup

800 g Hokkaido-Kürbis

4 Schalotten

20 g Ingwer, gerieben

4 EL Rapsöl

1000 ml Gemüsefond

400 ml Sahne

2 gehäufte TL Pumpkin-Spice

Salz, Pfeffer aus der Mühle

200 ml Tomatenketchup

1 TL Stärke

Optional: rote Lebensmittelfarbe

 

halloween-pumpkin-soup-3

 

Man mache

Den Kürbis waschen, vierteln, entkernen und in grobe Würfel schneiden. Schalotten schälen und klein würfeln.

Das Öl in einem Topf erhitzen und die Schalotten darin andünsten. Die Kürbiswürfel hinzugeben und einige Minuten mit dünsten. Geriebenen Ingwer hinzugeben und den Ansatz mit dem Gemüsefond ablöschen. Das Ganze bei geschlossenem Deckel ca. 20 min köcheln lassen. Wenn der Kürbis weich genug ist, alles mit einem Pürierstab pürieren, die Sahne hinzugeben und noch einmal aufkochen lassen, dabei mit einem Schneebesen umrühren. Abschließend das Gewürz zugeben, mit Salz und schwarzem Pfeffer abschmecken.

Für das „Blutige“ den Ketchup im Topf zum Kochen bringen, die aufgelöste Stärke einrühren und so lange weiter köcheln bis die gewünschte Konsistenz erreicht wird. Vorsicht das kann ein wenig spritzen !!!

 

halloween-pumpkin-soup-6

 

Jetzt müsst Ihr die Halloween-Pumpkin-Soup nur noch schön gruselig anrichten und dekorieren. Die Halloween-Party kann beginnen. Ich wünsche euch einen schönen Mittwoch.

 

Genießt das Leben!

Michael

 

֍ Wenn ihr eines meiner Rezepte ausprobiert, verlinkt mich doch bitte auf Instagram oder Facebook mit #salzigsuesslecker damit ich eure Beiträge sehen kann. Ich freu mich schon darauf ֍

 

Teilnehmerinnen der Halloween-Blogparade

http://www.livingoncookies.com

http://www.kuechenmomente.de

http://www.aboutverena.at

http://www.bakingbarbarine.at

http://www.maraswunderland.de

http://www.kuechendeern.de

http://www.kuechensprint.com

http://www.lissis-passion.de

http://www.whatbakesmesmile.com

3 comments

  1. Hallo Michael! Deine Suppe sieht wirklich lecker aus! Und cool, dass du die Geschichte über Halloween rausgesucht hast 🙂 freut mich, dass du dabei bist!
    Alles Liebe, Claudia

  2. Hallo Michael,

    die Suppe sieht super aus! Das Foto von der Spinne die aus dem Kürbis kriecht gefällt mir besonders gut. Sieht zum Fürchten aus!

    Liebe Grüße,
    Anita

  3. […] Bloody n‘ Spicy Pumpkin Soup von Michael // Salzig Süß Lecker […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.