Salz-Zitronen – vielfältig in der Küche einsetzbar

salz-zitronen.jpg

Hallo Ihr Lieben! 

Herzlich willkommen auf meinem BLOG. Es ist heute mein erster Tag als Blogger – quasi die Geburtsstunde – und ich möchte Euch fortan mit vielen leckeren Rezepten und appetitanregenden Fotos begeistern.

Vor einigen Tagen war ich in Münster in einem marokkanischen Restaurant zum Essen. Es gab mehrere leckere Gänge und unter anderem sind mir die Salz-Zitronen in guter Erinnerung geblieben die in einem Gemüsetopf und in einer Tapenade verwendet wurden. Daher habe ich mir gedacht, dass ich das zu Hause als erstes einmal ausprobieren werde.

Es ist im Prinzip ganz easy weil ihr dazu nur ein paar leere Gläser – oder ein ganz Großes – sowie Zitronen, Salz, Pfeffer, Minze, Lorbeerblätter und etwas Zitronenöl benötigt. Und natürlich ein klein wenig Zeit …

Allein wenn man Zitronen schon in der Hand hält verströmen sie einen angenehmen Duft. Nachdem man sie eingeschnitten hat wird dieser Duft richtig schön zitronig. Ich mag das sehr. Es duftet ein wenig nach mediterraner Küche.
Nun zum Rezept für die Salz-Zitronen, denn ihr wollt es bestimmt schnell nachmachen und euch einen kleinen Vorrat für sommerliche Gerichte anlegen.

Man nehme für das Rezept Salz-Zitronen
5 unbehandelte Zitronen
130 g feines Meersalz
5 Lorbeerblätter
  6 schwarze Pfefferkörner
5 getrocknete Limettenblätter
  4 Stengel Zitronenmelisse
5 EL Zitronenöl (kleiner Tipp: nehmt nur solches Öl wo die Oliven zusammen mit den
Zitronen gepresst worden sind, kein aromatisiertes)
Zusätzlich ein hohes Glasgefäß, oder auch 5 kleine (für je eine Zitrone)

Man mache
Zitronen gut abwaschen und abtrocknen. Mit einem scharfen Küchenmesser seitlich längs 6 bis 8 mal ca. 1 cm tief einschneiden.
Die Einschnitte durch Druck zwischen Zeigefinger und Daumen etwas öffnen und mit Salz füllen. Zitronen, Lorbeerblätter, Pfefferkörner, Limettenblätter und Zitronen-melisse in ein oder mehrere Glasgefäße geben und mit ca. 1,5 – 2l kochendem Wasser aufschütten. Abkühlen lassen und dann erst das Zitronenöl hinzugeben. Die Zitronen ca. 4 Wochen kühl und dunkeln lagern.

Und was man alles Leckeres daraus machen kann, das erfahrt ihr in ca. 4 Wochen, denn die Salz-Zitronen müssen jetzt erst einmal in aller Ruhe gut durch ziehen.

Euch noch einen schönen Tag .

Genießt das Leben!
Michael

Merken

2 comments

  1. Hallo Michael, ich bin schon sehr gespannt, was man mit den Salzzitronen anstellen kann. Sie sehen auf jeden Fall köstlich aus. Ich wünsche dir viel Spaß mit deinem Blog!
    Liebe Grüße
    Charlotta

  2. […] Danach gab es, beruflich bedingt, eine längere Pause. Im Juni 2016 konnte ich als Foodblogger dann so richtig einsteigen und bin bis heute mit viel Spaß und Freude dabei. Daher möchte ich euch an dieser Stelle noch einmal mein erstes Startbild zeigen. Klein, aber nett gemacht (https://salzig-suess-lecker.de/salzzitronen) […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.