cheesecake-tarte-6

Hallo Ihr Lieben! 

Ich hatte mal wieder Lust auf eine leckere, frische Cheesecake-Tarte. Da kam mir eine Backmischung, die ich von Mit Liebe Backen erhalten habe, gerade recht. Für den Boden habe ich die Backmischung Zitronen-Thymian verwendet und noch ein wenig verändert. Somit hatte ich meinen Mürbeteigboden. Da Ziegenfrischkäse, Zitrone und Thymian immer eine leckere Mischung ergeben habe ich ersteres als meinen Belag ausgewählt.

 


 

Als nächstes habe ich mir überlegt was als Obst gut dazu passen würde. Feigen und Birnen im Zusammenspiel mit Käse finde ich immer prima. Somit hatte die Cheesecake-Tarte in Gedanken schon Form angenommen. Jetzt musste ich nur noch alles zusammenrühren und fertig ist mein Wochenendkuchen. Damit ihr auch in diesen Genuss dieser Tarte mit einer cremigen Füllung kommt verrate ich euch jetzt das Rezept dazu.

 

Man nehme für das Rezept Cheesecake-Tarte

1 Pack. Backmischung Thymian & Zitrone von Mit Liebe Backen

60 g Butter

150 ml Milch

1 Ei (Größe L)

30 g Weizenmehl

100 g Roggenmehl

2 Pack. Bourbon Vanillezucker

5 EL Zucker

½ Pack. Backpulver

Salz

400 g Ziegenfrischkäse (z.B. v. BUKO)

2 EL Akazienhonig

200 g Sahne

4 Blatt Gelatine

2 EL Williams Christ Brand

2 EL Zimtsirup

1 TL Vanille gemahlen

1 Birne

4 Feigen

Außerdem

Tarteform Ø 24 cm

Backpapier

Hülsenfrüchte zum Blindbacken

 

Man mache

Die Backmischung, Butter, Milch, Ei, die beiden Mehlsorten, 1 Pack. Vanillezucker, 2 EL Zucker, das Backpulver und 1 Prise Salz mit dem Handrührgerät zu einem Teig verarbeiten. Den Teig nochmal mit den Händen durchkneten, zu einer Kugel formen und in Folie eingewickelt für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank legen. Den Backofen auf 180 Grad O-/U.hitze (160 Grad Umluft) vorheizen. Die Tarteform mit Butter einfetten.

Den Teig halbieren und die eine Hälfte mit einem Nudelholz auf einer bemehlten Arbeitsfläche sehr dünn ausrollen. In die Tarteform legen, mit einer Gabel ein paar Löcher einstechen, mit Backpapier und den Hülsenfrüchten belegen. Im vorgeheizten Backofen für 15 Minuten backen. Danach das Backpapier mit den Hülsenfrüchten entfernen und die Tarte nochmals für ca. 10 Minuten backen. Anschließend abkühlen lassen. Den überschüssigen Teig kann man einfrieren und zu einem späteren Zeitpunkt für eine herzhafte Quiche nutzen.

Für die Füllung den Käse mit 2 EL Zucker, Honig und 1 Pack. Vanillezucker gut vermischen. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, auflösen und zur Käsemasse geben. Die Sahne cremig schlagen und unter die Käsemasse heben. Alles auf dem abgekühlten Tarteboden verteilen. Nun muss die Tarte für ca. 4 Stunden in den Kühlschrank.

Die Birne schälen und fein würfeln. In einem Topf Williams Christ Brand, Zimtsirup mit 1 EL Zucker erhitzen. Die Birnenwürfel zugeben und ca. 5 Minuten bissfest garen. Durch ein Sieb schütten und abkühlen lassen. Den Sud kann man auffangen und z.B. für einen Tortenguss verwenden. In der Zeit die Feige waschen und in ca. 2 mm dicke Scheiben schneiden. Die Feigenscheiben am Rand entlang 1x kreisförmig auf die Tarte legen. Die Birnenwürfel in die Mitte geben und fertig ist die Tarte.

 

cheesecake-tarte-8

 

Jetzt schnell den Kaffeetisch decken und in aller Ruhe genießen. Ich wünsche euch ein entspanntes Wochenende.

Genießt das Leben!

Michael

Ich habe für dich noch weitere leckere Rezepte aus dem süßen Bereich

Pralinen

Zebra-Rhabarber-Cheesecake

Joghurt-Orangen-Tarte

Ich habe für Dich noch weitere leckere rezepteMerken

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.