Donuts aus dem Backofen

Es geht weiter mit der nächsten Runde „Koch mein Rezept“ organisiert von Volker vom Blog Volkermampft. Dieses Mal habe ich den Blog „Einfach Bine – Foodblog“ zugelost bekommen. Gleich nach der Auslosung war ich natürlich sofort neugierig wer sich wohl dahinter verbirgt und was ich mir aus den ganzen Rezepten aussuchen würde. Lange hat es nicht gedauert bis ich bei den Donuts aus dem Backofen hängen geblieben bin.

 

Blogger Aktion "Koch mein Rezept - der große Rezepttausch" von @volkermampft

Weil ich sie bisher nur aus der Fritteuse kannte. Also habe ich mir gesagt, dass ich ruhig mal etwas Neues ausprobieren sollte. Gesagt, getan und habe mir als erstes eine Donutform bestellt. Allerdings habe ich mir eine „normale“ Form gekauft, soll heißen eine Form für die normale Größe (6er Backform) wie man sie von überall her kennt. Das war auch gut so, denn wie ihr euch sicher denken könnte waren die leckeren Dinger im Nu weggefuttert. Mit dieser Form muss man zwar zweimal backen, aber das war kein Problem für mich.

Donuts aus dem Ofen (3 von 14)

Donuts aus dem Backofen

Ich muss schon sagen, diese leckeren Dinger herzustellen geht total einfach, so dass man sie quasi auch mal schnell so nebenbei machen kann. Denn die meisten Zutaten hat fast jeder zu Hause. Ruckzuck angerührt, auf das Donut-Backblech gespritzt und ab damit in den Ofen.

Diese Art Donuts sind nicht nur total lecker, sondern auch noch super fluffig. Was auch noch ein immenser Zeitvorteil ist, das man dazu keine Hefe benötigt und somit entfällt die Gehzeit.

Sie sind einfach ideal für eine Party, Kindergeburtstag, den Nachmittagskaffee, fürs Büro oder jetzt wo es langsam wieder wärmer wird auch fürs Picknick.

Wenn man sie dann noch in einer kleinen Form macht wie die von Bine, dann kann man sie auch schön verpackt verschenken und somit anderen Menschen eine Freude machen.

Neben der Fluffigkeit ist für mich bei Donuts immer die Glasur, oder auch eine Füllung, sehr wichtig. Dazu habe ich verschiedene Sachen gekauft, angerührt und die Donuts damit verfeinert. Einen Donut habe ich sogar aufgeschnitten und mit einem Vanillepudding gefüllt. Auch das war oberlecker. Das Rezept findet ihr wie immer am Ende des Posts.

Hallo Bine – einfach Bine! Der Foodblog

Bine ist die Frau hinter dem Blog, die sich über jeden freut der sie in ihrer virtuellen Küche besuchen kommt.

Wenn ihr besser Kochen und backen möchtet und auf der Suche nach Grundrezepten und anschaulichen Erklärungen seid, oder wissen möchtet wie man einen fluffigen Biskuitboden macht, oder … Weiterlesen...