Aprikosen-Quarkcreme-Torte – ein feiner Genuss

Hallo Ihr Lieben!

Wer von euch mag auch so gerne Aprikosen? Jetzt ist wieder die passende Zeit für diese leckeren Früchtchen mit ihrem süßlich-aromatischen Fleisch.

Bei der Verarbeitung von Aprikosen habe ich mir angewöhnt immer erst mal eine „Test-Aprikose“ zu kaufen um zu sehen ob sie schon passend reif ist. Denn bei der Aprikose kommt es besonders auf die optimale Reife an. Stimmt der Erntezeitpunkt, sind die Aprikosen saftig und haben einen tollen aromatischen, leicht mandelartig-süßen Geschmack.

Und diesen Geschmack habe ich jetzt gefunden und daraus sofort eine leckere Aprikosenmarmelade – mit Apricot Brandy verfeinert – gekocht. Durch die Zeitschrift essen&trinken bin ich dann noch zu einer Aprikosen-Quarkcreme-Torte inspiriert worden.

 

 Aprikosentorte 2

 

Diese leckere Torte will ich euch natürlich nicht vorenthalten, damit ihr für Sonntag etwas leckeres auf dem Kaffeetisch stehen habt. Es sind ein paar Arbeitsschritte, aber es lohnt sich wirklich.

Man nehme für das Rezept Aprikosen-Quarkcreme-Torte

30 g Amarettini

30 g Marzipanrohmasse

3 Eier (Kl. M; getrennt)

Salz

40 g Zucker

60 g Mehl

800 g Aprikosen

110 g Puderzucker

125 ml Orangensaft

2 EL Apricot Brandy

Füllung

6 Blatt weiße Gelatine

250 g Quark m. 20%

200 g Schmand

1 TL fein abgeriebene Orangenschale v. einer Bio-Orange

330 ml Sahne

250 g rote Johannisbeeren

2 EL Mandellikör

Außerdem

Springform Ø 24 cm; Tortenring

 

Aprikosentorte

 

Man mache

Kekse in einem Gefrierbeutel fein zerdrücken, z.B. mit einem Pfannenboden. Marzipan in kleine Stücke zerbröseln, mit 2 EL heißem Wasser, den Eigelben und einer Prise Salz mit einem Handrührgerät mind. 5 min cremig aufschlagen.

Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen, Zucker einrieseln lassen und 1 min weiterschlagen. Eischnee und Keksbrösel zur Eigelbmasse geben, Mehl daraufsieben und vorsichtig mit einem Küchenspatel unterheben. Masse in eine im Boden mit Backpapier ausgelegte Springform geben und in den auf 190 Grad (Gas 2-3; Umluft 170 Grad) vorgeheizten Backofen 18-20 min backen. In der Form auf einem Gitter abkühlen lassen.

600 g Aprikosen halbieren und entsteinen. 50 g Puderzucker in einem breiten Topf goldbraun karamellisieren lassen, dabei erst rühren wenn an einer Stelle der Zucker zu schmelzen beginnt. Mit 100 ml Orangensaft ablöschen und den Karamell kochen, bis er wieder gelöst ist. Die Hälfte der Aprikosenhälften nebeneinander in den Sud setzen und zugedeckt bei milder Hitze 5 min garen, mit der Schaumkelle herausheben und die restlichen Aprikosenhälften ebenso garen. Garsud beiseite stellen.

Füllung

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Quark, Schmand, 50 g Puderzucker und Orangenabrieb gut miteinander verrühren. Restlichen Orangensaft mit dem Apricot Brandy erwärmen, Gelatine gut ausdrücken und darin auflösen. Etwas von der Quarkcreme in die Gelatinelösung rühren und dann unter die restliche Quarkcreme mischen. Creme kalt stellen. Sobald die Creme beginnt fest zu werden, Sahne steif schlagen und vorsichtig unter die Creme heben. Die Hälfte der Johannisbeeren von den Rispen streifen.

Biskuit aus der Form lösen und waagerecht halbieren. 4 EL von dem Aprikosensud mit Mandellikör verrühren und gleich mäßig mit dem Pinsel auf den Böden verteilen. Um den unteren Boden einen Tortenring setzen und diesen mit 1/3 der Creme bestreichen, mit Aprikosenhälften belegen und mit den gelösten Johannisbeeren bestreuen. Den oberen Boden darauf setzen und mit der restlichen Creme bestreichen. Torte mindestens 5 Stunden, oder über Nacht, im Kühlschrank kalt stellen.

Aprikosen-Quarkcreme-Torte

Restliche Aprikosen halbieren, entsteinen und in dünne Streifen schneiden. Von den restlichen Beeren einen Teil abstreifen und 3 Rispen übrig lassen. Torte vorsichtig vom Rand lösen und den Ring entfernen. Torte mit Aprikosenstreifen und den Rispen garnieren. Mit dem restlichen Puderzucker bestäuben.

Aprikosen-Quarkcreme_Torte

So, nun endlich ist die Aprikosen-Quarkcreme-Torte fertig und ihr dürft sie anschneiden. Nun könnt ihr Stück für Stück genießen. Ich wünsche Euch einen guten Appetit und ein schönes Wochenende.

Genießt das Leben!

Michael

 

Ein weiteres leckeres Kuchenrezept findet ihr hier.

Merken

One comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.