Marzipan-Butterkuchen mit Granatapfel

Marzipan-Butterkuchen (6)

Hallo Ihr Lieben!

Wer mag genauso gerne Butterkuchen wie ich? Jetzt „schreit“ wahrscheinlich  und lecker. Da ja jetzt die Erntezeit für Granatäpfel ist habe ich mir gedacht ich bringe mal den traditionellen Butterkuchen mit cremigem Marzipan und leckeren, leicht säuerlichen Granatapfelkernen zusammen, und mache daraus einen Marzipan-Butterkuchen mit Granatapfel. Bevor es zum Rezept geht erzähle ich euch kurz warum es in meiner Kindheit gewisse Unterschiede beim Kauf eines Butterkuchens gab.

Butterkuchen

Der Butterkuchen gehört zu den Blechkuchen aus Hefeteig mit einer Auflage aus Butterstückchen und Zucker. Die Butterflocken auf dem Teig bilden nach dem Backen diese typischen Kuhlen, die so schön buttrig schmecken. Deswegen sollte man auch nicht mit der Butter geizen. Häufig werden noch geröstete Mandelblättchen oder gehackte Nüsse auf den Kuchen gestreut. Das gibt dann mit dem Zucker so ein bisschen Crunch, finde ich.

 

Marzipan-Butterkuchen (1)

 

Der Butterkuchen mit der guten Butter

Wie der eine oder andere vielleicht weiß komme ich aus einem kleinen ostwestfälischen Städtchen irgendwo im Nirgendwo zwischen Osnabrück, Gütersloh und Bielefeld. Wie das so auf dem Land ist gab es natürlich eine örtliche Bäckerei wo man seine Backwaren einkaufte. Wenn ich in meiner Kindheit mit meinem Opa früher losging sagte er immer auf Plattdeutsch jetzt holen wir erst mal feinen „Bodderkauken“. In der Bäckerei angekommen bestellte er dann immer den Butterkuchen mit der guten Butter. Mh, dachte ich mir. Gibt es denn auch welchen mit schlechter Butter? Natürlich nicht, aber es gibt einen Unterschied bei der Butter. Wie man mich später aufklärte wird der normale Butterkuchen mit sogenannter Ziehbutter gemacht und der andere mit eben der guten Butter. Hört sich plausibel an und ich habe es dann auch dabei belassen. Somit ist mein Kuchen auch ein Marzipan-Butterkuchen mit Granatapfel und guter Butter. Dann mal jetzt ran an die Butter.

 

Granatapfel (2 von 1)

 

Man nehme für den Marzipan-Butterkuchen mit Granatapfel

Teig

500 g Mehl (Typ 405), plus etwas Mehl zum Anarbeiten

50 g Mandelmehl

1 Pack. frische Hefe

40 g Zucker

1 Pack. Vanillezucker

½ TL Salz

1 Ei (Klasse L)

250 ml Milch, zimmerwarm

60 g weiche Butter

150 g Marzipan, grob geraspelt

Belag

220 g weiche Butter

150 g Mandelplättchen

8 EL brauner Zucker

die Kerne von ca. ½ Granatapfel

Außerdem

1 Backblech

Backpapier

 

Marzipan-Butterkuchen (3)

 

Man mache

Teig

Mehl, Mandelmehl, Hefe, 40 g Zucker, Vanillezucker und Salz in einer Schüssel mischen. Das Ei in einem Behältnis verquirlen. Die Milch und die Hefe hinzufügen. Die Eiermilch mit den 60 g Butter und dem Marzipan zur Mehlmischung geben. In einer Küchenmaschine mit dem Knethaken 5 Minuten zu einem glatten Teig verkneten.

Teig zu einer Kugel formen und in einer Schüssel, abgedeckt an einem warmen Ort für 1 Stunde gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat. Das Backblech mit Backpapier belegen. Den Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche kräftig durchkneten und auf Blechgröße ausrollen. Auf das Blech legen und noch einmal abgedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen. Den Ofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen.

Belag

In der Zeit die Butter mit den Quirlen des Handrührers cremig-weiß rühren. In den aufgegangen Teig mit den Fingern mehrfach tiefe Mulden drücken. Mit 2 Löffeln die cremige Butter in den Mulden verteilen. Nun die Granatapfelkerne auf die gebutterten Mulden geben. Zum Schluss die Mandelplättchen und dann erst den Zucker auf dem Teig verteilen. Nun den Marzipan-Butterkuchen auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Ofen für ca. 20-25 Minuten goldbraun backen. Anschließend abkühlen lassen. Obwohl, so leicht warm aus dem Ofen schmeckt das erste Stück schon am besten.

 

Marzipan-Butterkuchen (5)

 

17Den Marzipan-Butterkuchen in Stücke schneiden, nett auf einer Platte anrichten und zu einer guten Tasse Kaffee reichen. Ich hoffe das euch jetzt das Wasser im Munde zusammen gelaufen ist und ihr in sicherlich recht schnell nachbacken wollt.

Den nächsten Blogpost gibt es hier wieder am 26. Oktober zum National Pumpkin Day! Dann gibt es wieder einen Kuchen. Lasst euch überraschen.

Genießt das Leben!

Michael

 

Habt ihr Interesse an weiteren leckeren Kuchen von mir? Dann schaut mal hier.

Greifswalder Apfelkuchen  

Mandarinen-Cheesecake – No Bake   

Zwetschgen-Marzipan-Galette   

 

Verlinkt mit Katrin

3 comments

  1. So, vielen Dank Herr Nölke,

    wo bekomme ich jetzt am Sonntag früh einen Granatapfel her ??????

    Du hast meine Geschmacksnerven nun sowas von aufgeweckt, das ich sofort „hier“ schreien muss, um ein Stückchen (am liebsten noch warm) brauch. Und zwar jetzt. Sofort!

    Klingt phantastisch und ich bekenne mich auch zu den Butterkuchenliebhabern. Wenn Du nur nicht so weit weg im Irgendwo bei Nirgendwo wohnen würdest…..

    Herzliche, hungrige Grüße

    Sonja

  2. Lieber Michael,
    dein Kuchen klingt super lecker! Ich liebe ja Marzipan – und dann noch mit Granatapfel – tolle Idee! Und so schöne Fotos!
    Liebste Grüße von Martina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.