Sauercreme-Torte mit Beeren – nach einem Rezept von meinem Urgroßvater

Sauercreme-Torte-2

Hallo Ihr Lieben!

Vor kurzem war ich bei meinen Eltern zu Besuch, natürlich passend zur Kaffeezeit mit leckerem Kuchen. Meine Mutter hatte nach einem Rezept, von meinem Urgroßvater Julius Rehbein, eine leckere Sauercreme-Torte gebacken. Die Freude darüber war bei mir natürlich groß, denn diese Torte war immer fester Bestandteil an meinen Geburtstagen. Daran habe ich mich bei dem Besuch gerne erinnert und gerne zugelangt. Das schöne war auch, dass meine Mutter sie schon zwei Tage zuvor gebacken hatte und sie somit gut durchziehen konnte.

 

rezeptbuch

 

Diese Torte hatte ich schon lange nicht mehr gemacht, warum auch immer. Zu Hause wieder angekommen habe ich mir natürlich Opas Rezeptbuch vorgenommen und nach der Sauercreme-Torte gesucht. Als ich das Rezept gefunden hatte, habe ich überlegt wie ich sie etwas anders gestalten könnte, denn mir fehlte irgendwie oben drauf etwas. Ursprünglich ist die letzte Teigplatte mit Mandeln belegt, was ich zwar gerne mag, aber ich wollte mehr Creme und noch Beeren oben drauf haben. Die Torte wird damit noch saftiger und frischer. So ist es dann zu der heutigen Sauercreme-Torte mit Beeren gekommen. Dem Zeitgeist entsprechend könnt man diese leckere Torte auch als einen „Sourcream-Layer-Cake“ bezeichnen. Das wollte ich aber nicht, denn es war ja ein altes Rezept.

Bevor ich jetzt zum Rezept komme, muss ich euch allerdings sagen, dass man diese Torte nicht gleich am Herstellungstag verzehren sollte. Denn sie ist aufgrund der Teigplatten erst noch etwas mürbe. Aber nach zwei Tagen ist alles gut durchgezogen, weicher und schmeckt dafür dann doppelt so gut. Also vielleicht ein Kuchen für nächsten Sonntag, dann soll das Wetter ja auch schon wieder frühlingshafter werden.

Man nehme für die Sauercreme-Torte mit Beeren

Teig

500 g Mehl (Typ 405)

1 TL Backpulver

250 g brauner Zucker

1 Pack. Bourbon-Vanillezucker

4 Tropfen Bittermandel-Öl

250 g Butter

2 Eier (Größe L)

abgeriebene Schale von einer gut abgewaschenen Bio-Zitrone

Sauercreme

400 g Saure Sahne

250 g Sahne

100 g Zucker

2 Pack. Bourbon-Vanillezucker

Saft und abgerieben Schale von einer gut abgewaschenen Bio-Zitrone

4 Blatt Gelatine

2 EL Orangenlikör

Außerdem

den Rahmen einer 22er Springform

Backpapier

Für die Deko

gemischte Beeren

Granatapfelkerne

Minze

Haselnuss-Krokant

 

Sauercreme-Torte-3

 

Man mache

Teig

Alle Teigzutaten zu einem Mürbeteig verkneten und zu einer Kugel formen. In Folie einwickeln und für 30 Minuten in den Kühlschrank legen. Den Teig, mit einem Teigschaber, in vier gleichgroße Stücke teilen.

Den Backofen auf 190 Grad vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Auf einer bemehlten Fläche zwei der Teigstück, ca. 2-3 mm dick, ausrollen und mit dem Rahmen der Springform die passende Größe ausstechen. Die beiden Teigplatten auf das Backblech legen und ca. 15 Minuten im Backofen backen, bis sie eine schöne Bräunung erreicht haben. In der Zwischenzeit die anderen beiden Teigstücke nach derselben Methode ausrolle und ausstechen. Die ersten Teigplatten aus dem Ofen holen und vorsichtig auf ein Backgitter zum Auskühlen legen. Nun die anderen Teigplatten abbacken und auskühlen lassen.

Sauercreme

Die Gelatine für ca. 5 Minuten einweichen. In der Zwischenzeit die Saure Sahne luftig aufschlagen. Zucker, Vanillezucker, abgerieben Zitronenschale und den Saft hinzufügen. Alles sehr gut untermischen. Die Gelatine ausdrücken und im Orangenlikör auflösen. Mit 2 EL der Saure-Sahnemasse mischen und unter Sauercreme schlagen. In Kühlschrank stellen bis die Masse so langsam anfängt fest zu werden. Die Sahne cremig-steif schlagen und unterheben. Nun die 4 Böden gleichmäßig mit der Masse bestreichen und schichten.

 

Sauercreme-Torte-1

 

Nachdem ihr oben die letzte Cremeschicht aufgetragen habt stellt ihr die Torte erstmal für 2 Tage in den Kühlschrank. Naschen verboten!!! Vor dem Servieren garniert ihr sie mit Beeren und Granatapfelkernen, etwas Krokant und Minze. Dann nehmt ihr ein scharfes Messer und schneidet mit Genuss, aus dieser leckeren Sauercreme-Torte mit Beeren, schöne Stücke raus und genießt sie in aller Ruhe. Ich wünsche euch ein schönes, kuscheliges Wochenende. 

 

Sauercreme-Torte-5

 

Der nächste Post kommt am Mittwoch, den 21. März und da gibt es etwas Salat mit einer, mir noch relativ unbekannten, neuen Kohlzüchtung. Lasst euch überraschen.

Genießt das Leben!

Michael

Verlinkt mit Katrin

Ähnliche Beiträge:

Oma’s beste Himbeertorte

Aprikosen-Quarkcreme-Torte

Orangen-Cheesecake-Tarte

2 comments

  1. Schön, wenn man einen Opa hatte, der seine Rezepte aufgeschrieben hat! Deine Torte sieht prima aus und auch die Fotos sind spitze gemacht und machen Lust zum Nachbacken. Ein schöner Blog und gerne gelesen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.